Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Plettenberg

Aus Wikivoyage
Plettenberg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Plettenberg ist eine Stadt im Sauerland in Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Plettenberg liegt im Westen des Sauerlands, dem sogenannten märkischen Sauerland zwischen dem Lennegebirge im Norden und dem Ebbegebirge im Süden. Aufgrund Ihrer geographischen Situation an der Einmündung der Else in die Lenne einerseits und den beiden durchziehenden Gewässern Grüne- und Oesterbach erhielt sie auch die Bezeichnung „Vier-Täler-Stadt“. Der Ort besteht aus den fünf Stadtteilen Stadtmitte, Eiringhausen, Holthausen/oberes Elsetal, Oestertal und Ohle.

Schon 1072 wurde ein Vorläufer Plettenbergs erstmals in einer Urkunde des Klosters Grafschaft unter dem Namen „Heslipho“ erwähnt. Die Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1397 gilt als eigentlicher Gründungsakt der Stadt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Plettenberg

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Ev. Christuskirche (Stadtmitte) um 1230 erbaut. Der Bau gilt als Vorbild für viele westfälische Hallenkirchen des märkischen Typs. Der Westturm entstand schon um 1100 und gehörte bereits zum Vorgängerbau.
  • alte ev. Dorfkirche im Stadtteil Ohle, erbaut etwa 1050 bis 1100 als Hauskapelle. Die Kirchturmspitze wurde erst 1750 erbaut, der Bau gehört zum seltenen westfälischen Typ der Chorturmkirche.
  • Burgruine Schwarzenberg um 1301 gebaut und heute nur noch als Ruine erhalten.
  • Schloss Brüninghausen. Erstmals 1311 erwähnt, das Schloss ist in Privatbesitz.
  • Schloss Grimminghausen, eigentlich ein Herrenhaus. Es liegt auf einer Anhöhe und gehört zum Naturpark Ebbegebirge
  • Amtsgericht, An der Lohmühle - Ein Gebäude aus wilhelminischer Zeit.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 AquaMagis. Tel.: +49 (0)2391 60550. Spassbad , Freibad- Hallenbereich, extreme Rutschen, Looping-Wasser-Rutsche.
  • Weidenhofkinos, Auf der Weide 31 - Das einzige Kino der Stadt verfügt über vier Säle.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Cocktailbar Stadtleben
  • VierTäler Lounge
  • Holzwurm

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Das Krankenhaus Plettenberg findet sich in der Ernst-Moritz-Arndt-Str. 17.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Sauerländer Kleinbahn - Die Museumsbahn verkehrt an bestimmten Tagen zwischen dem Plettenberger Ortsteil Köbbinghauser Hammer und Herscheid-Hüinghausen.
  • Oestertalsperre - An dem Stausee am Rande des Ortsgebietes befindet sich auch ein Campingplatz. Weiter wird hier getaucht (bis ca. 25-30 m), die erforderliche Tauchgenehmigung gibts über den TSC Plettenberg.
  • Burg Altena in Altena
  • Atta-Höhle - Eine der größten Tropfsteinhöhlen Deutschlands in der Nachbarstadt Attendorn

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.