Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Notranjsko-kraška

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Slowenien > Notranjsko-kraška
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GoriškaObalno-kraškaNotranjsko-kraškaGorenjskaZentralslowenienSüdostslowenienSpodnjeposavskaZasavskaSavinjskaKoroškaPodravskaPomurskaÖsterreichItalienKroatienUngarn
Lage der Region Notranjsko-kraška

Notranjsko-kraška ist eine Region im Süden Sloweniens an der Grenze zu Kroatien.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Schloss Snežnik.
  • Park der Kriegsgeschichte, in Pivka. Hier sind Panzerfahrzeuge ausgestellt, die von der ehemaligen jugoslawischen Volksarmee in beiden Weltkriegen genutzt wurden.

Natur[Bearbeiten]

  • Höhlen von Postojna. Zur Besichtigung von etwa 5 der insgesamt 21 Kilometer langen Gänge wird man mit der elektrischen Höhlenbahn gefahren. In der Höhle lebt das einzige Höhlenwirbeltier in Europa, der Grottenolm, ein bleicher Lurch.
  • Höhle Križna jama, in der Nähe von Loško Polje.
  • 1 Javni zavod Notranjski regijski park, Tabor 42, 1380 Cerknica. Tel.: +386 1 709 06 26. Regionalpark Notranjska, innerhalb des Parks gibt es gut markierte Radwege.
    • Bienenlehrpfad am Cerknica See – Pretržje
    • Wissenschaftlicher Lehrpfad Rakov Škocjan
    • Wissenschaftlicher Lehrpfad Menišija
  • Rakov Škocjan. Schlucht.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Typisch für die Region Notranjsko-Kraška sind: Gemüsesuppen, Nudelgerichte, Gnocki, Knödel, Speisen mit Pilzen, Wildfleischgerichte, Würste mit Sauerkraut und Putenfleisch mit Fladenbrot

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Aus dieser Gegend wurde die niedrigste jemals gemessene Temperatur in Slowenien gemessen, -35 Grad Celsius.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.