Artikelentwurf

Nicaragua Hauptstadtregion

Aus Wikivoyage
Welt > Amerika > Nordamerika > Mittelamerika > Nicaragua > Nicaragua Hauptstadtregion
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptstadtregion (Nicaragua) liegt in Nicaragua.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Neben der - insbesondere seit ein Erdbeben 1972 das historische Zentrum zerstört hat - immer mehr sich in das Umland ausbreitenden Stadt Managua besteht dieser Teil des Landes vor allem aus den "pueblos blancos" die bereits vor der Kolonialzeit Zentren des (Kunst-) Handwerks waren und es bis heute sind.

Sprache[Bearbeiten]

Auch wenn es in Mangua (gerade in höherklassigen Restaurants und Hotels mit internationaler Klientel) mehr Leute gibt, die Englisch können als auf dem "platten Land", so ist Spanisch doch die erste Wahl für quasi alle Kommunikation. Insbesondere Taxifahrer und Polizisten haben selten bis nie größere Fremdsprachkentnisse.

Anreise[Bearbeiten]

Managua hat den einzigen internationalen Flughafen des Landes. Mehrere internationale Buslinien verbinden Managua mit anderen Ländern Zentralamerikas und teilweise sogar Mexiko.

Mobilität[Bearbeiten]

Managua ist das Zentrum quasi sämtlicher Transportverbindungen des Landes sowohl per Bus als auch per Flugzeug. Von Managua fahren kleine regionale Minvians regelmäßig nach Masaya und in mehrere der pueblos blancos

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Managua selbst hat für eine Stadt dieser Größe wenig Sehenswürdigkeiten, von denen die meisten im Managua-Artikel selbst besprochen werden. Erwähnt seien hier nur als herausragende Sehenswürdigkeiten die neue (mit ihren über vierzig Kuppeln, die verschiedene Assoziationen von Moschee über Atomkraftwerk bis hin zu weiblicher Anatomie wecken) und die alte Kathedrale (welche wegen Einsturzgefahr nicht betreten werden darf) sowie die Silhouette des Nationalhelden Augusto C Sandino, welche sich auf der Loma de Tiscapa, dem Standort des früheren Präsidentenpalastes sowie dem mutmaßlichen Ort seiner Ermordung, befindet und von großen Teilen der Stadt aus sichtbar ist.

In den pueblos blancos gibt es eine Reihe an Sehenswürdigkeiten darunter:

  • den mercado de artesanias in Masaya
  • das Geburtshaus von Sandino in Niquinohomo

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Während in Managua die Temperaturen fast immer über 30° liegen, so ist Carazo (Jinotepe, Diriamba, San Marcos) bekannt für sein clima fresco (frisches Klima), was heisst, dass es meist ein paar Grad kühler ist, als in der Hauptstadt. Der Wind bläst, was auch die heißesten Monate (April und Mai) etwas angenehmer macht.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.