Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Nationalpark Conguillío

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Nationalpark Conguillío liegt in der Región de la Araucanía im Kleinen Süden Chiles.

Nationalpark Conguillio

Hintergrund[Bearbeiten]

Lage
Lagekarte von Chile
Nationalpark Conguillío
Nationalpark Conguillío

Etwa 85 km östlich von Temuco liegt der Nationalpark Conguillío - auch Las Paraguas genannt, denn wie Regenschirme sehen mitunter die Silhouetten der Araukarien aus, zu deren Schutz der 60.000 Hektar grosse Park eingerichtet wurde.

Zentraler Punkt des Nationalparks ist der 3.125 m hohe (und überaus aktive) Vulkan Llaima, zu dessen Füßen sich einige wunderschöne Seen ausbreiten.

Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Vulcan Llaima

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

In der Hochsaison für chilenische Staatsbürger 2.500 CLP, für Ausländer 4.500 CLP. In der Nebensaison 1.500 CLP bzw. 2.000 CLP. Ermäßigungen für Kinder und Senioren über 65 Jahren.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Ein beliebtes Ziel für Wanderungen ist die Bergkette Sierra Nevade auf der gegenüberliegenden Seite des 1 Lago Conguillío Lago Conguillío in der Enzyklopädie Wikipedia Lago Conguillío im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLago Conguillío (Q1636294) in der Datenbank Wikidata, von wo aus sich ein herrliches Panorama mit dem Vulkan Llaima bietet - vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Karte von Nationalpark Conguillío

Kaufen[Bearbeiten]

Essen und Trinken[Bearbeiten]

Schlafen[Bearbeiten]

Im Park selbst gibt es nur wenige einfache Unterkünfte. Die nächstgelegenen Ortschaften sind Curacaautín und Melipeuco.

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Am Südufer des Lago Conguillío gibt es einen einfachen Conaf-Campingplatz mit Cabañas (Hütten) für Selbstversorger.

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.