Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

München/Laim

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laim
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 56335 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Laim ist der Stadtbezirk Nummer 25 und liegt im Südwesten von München.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Stadtbezirk 25 erstreckt sich von der Schwanthalerhöhe im Osten bis nach Pasing-Obermenzing im Westen. Nordseitig reicht der Bezirk bis an die Geleise der Bahnanlagen, im Süden bis an die Autobahn A96 nach Lindau.

Laim wird im Jahre 1047 und 1053 als "loco leima" erstmals urkundlich erwähnt, ist damit älter als München selbst, und war bis in das 19. Jahrhundert landwirtschftlich geprägt. Der Ort Laim war seit 1818 eigenständige Gemeinde und wurde 1900 nach München eingemeindet.

Große Teile der Fläche von Laim sind Verkehrsflächen als Anteil am ehemaligen Rangierbahnhof Laim, erbaut von 1890 bis 1892 und zeitweise der größte Güterbahnhof Europas. Die Siedlungen der Bahnarbeiter prägten lange die Entwicklung von Laim. Spätestens seit dem Neubau des Rangierbahnhofs in Allach (eröffnet 1991) spielt der Güterbahnhof Laim aber keine Rolle mehr.

Der Stadtbezirk ist heute überwiegend mittelständisch geprägtes Wohnviertel für Familien mit einem Ausländeranteil von ca 24%, das ist Münchner Durchschnitt.

Mobilität[Bearbeiten]

  • Auto: Der Mittlere Ring (Garmischer Strasse) führt an der Ostseite des Stadtbezirks vorbei, an seiner Südseite verläuft die Autobahn A96, München - Lindau.
  • ÖPNV: Die U - Bahn Linien U4 / U5 führen durch das Stadtteil, außerdem die Tram Linien 18 und 19. An der Nordseite von Laim verläuft die S-Bahn (S-Bahnhof Laim: Stammstrecke, alle Linien).
Infos zum MVV und Fahrplanauskunft

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 St. Ulrich, Lutzstraße 30, 80687 München. St. Ulrich in der Enzyklopädie Wikipedia St. Ulrich im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Ulrich (Q63826392) in der Datenbank Wikidata. Kath. Pfarrkirche, 1315 erstmals urkundlich erwähnt, aber vermutlich noch älter; Infos bei der Kirchengemeinde.
  • 2 Hl. Zwölf Aposteln, Paul-Lagarde-Straße 16/Ecke Schrobenhausener Str. 1, 80686 München. Hl. Zwölf Aposteln in der Enzyklopädie Wikipedia Hl. Zwölf Aposteln im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHl. Zwölf Aposteln (Q227453) in der Datenbank Wikidata. Römisch-Katholisch, erbaut 1953 im modernen Stil.
  • 3 Namen Jesu, Saherrstr. 15, 80689 München. Tel.: +49 89 546374-0. Römisch-Katholisch, geplant vom Architekten Hans Schedl, erbaut 1971/1972; Infos bei der Kirchengemeinde.
  • 4 Paul-Gerhardt-Kirche, Mathunistr. 23-27, 80687 München. Paul-Gerhardt-Kirche in der Enzyklopädie Wikipedia Paul-Gerhardt-Kirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPaul-Gerhardt-Kirche (Q1235733) in der Datenbank Wikidata. Evangelisch-lutherisch, fertiggestellt 1956; Infos bei der Kirchengemeinde.
  • 5 St. Philippus, Westendstr. 249, 80686 München. Tel.: +49 89 5470010. Römisch-Katholisch, geplant vom Architekt Prof. Dipl.-Ing. Peter Biedermann, Einweihung 1982; Infos bei der Kirchengemeinde.

Burgen und Schlösser[Bearbeiten]

  • 6 Laimer Schlössl, Agnes-Bernauer-Straße 106. Laimer Schlössl (Q41182313) in der Datenbank Wikidata. Auch "Pixis-Haus"; Unter Kurfürst Max Emanuel vom Wirtschaftsgebäude des Laimer Schlossguts zum repräsentativen Wohnhaus umgebaut, anschließend wechselhafte Geschichte und wieder verfallen; im Jahre 1908 vom Stadtplaner und Architekten Theodor Fischer als privater Wohnsitz umfassend renoviert.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Laimer Würfel. Fertiggestellt 2007; 44 m hoher, moderner Büro-, Dienstleistungs- und Einzelhandelskomplex in "Würfelform".

Denkmäler[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • Laimer Anger. Zentrum des Stadtteils; Kulturzentrum Interim.

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Interim, Agnes-Bernauer-Straße 97, 80687 München. Tel.: (0)89 54662951. Interim in der Enzyklopädie WikipediaInterim (Q1247372) in der Datenbank Wikidata. Kulturzentrum im ehemaligen Stall des Laimer Schlossgutes.
  • 2 Neues Rex, Agricolaplatz 16, 80687 München (MVV: U5 - Laimer Platz, Tram 19, Bus Willibaldplatz.). Tel.: (0)89 562500.Neues Rex (Q50843563) in der Datenbank Wikidata.
  • Kulturgeschichtspfade Laim. Ein Fußweg rund um den Laimer Anger und ein Radweg zu Wohnsiedlungen und Arbeitsstätten, Streckenführungen entlang historisch bedeutender Stationen.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Agnes-Bernauer-Arkaden, Agnes-Bernauer-Str. 81-87. Praxis- und Einkaufszentrum, eröffnet im Dezember 2006.
  • 2 Bauernmarkt, an der Ecke Agnes-Bernauer-Straße/Fürstenrieder Straße. Geöffnet: an jedem Freitag von 7.30 bis 13.00 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 1 Escape Club, Landsberger Straße 169, 80687 München (MVV: S-Bahn, Haltestelle Hirschgarten, Tram (18/19 und N19), Haltestelle Am Lokschuppen). Tel.: +49(0)176 84717687. House & Electro, Neueröffnung im Frühjahr 2013 im ehemaligen M-Park Geöffnet: Fr, Sa: 22 - 05 Uhr.

Kinos[Bearbeiten]

  • Neues Rex (Filmkunsttheater), Agricolastraße 16, 80687 München (MVV: Tram 19 Willibaldplatz, S-Bahn Laim). Tel.: +49(0)8956 25 00. Ambitionierte Filmauswahl in einem der letzten Münchner Stadtteilkinos.

Für einen Kinobesuch empfiehlt sich ansonsten das Stadtzentrum mit der Altstadt und Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt und hier besonders der Bereich um den Stachus mit einer hohen Kinodichte.

Gesamtübersicht der Kinos im Artikel zu München, die aktuelle Kino-Programmübersicht bei münchen.de.

Kneipen und Cafes[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Nach der amtlichen Statistik sind 4 Beherbergungsbetriebe im Stadtbezirk gelistet (für das Jahr 2011).

Günstig[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

  • 1 Polizeiinspektion München 41, Laim, Rapotostraße 1, 80687 München. Tel.: +49(0)89 54652-0.

Gesundheit[Bearbeiten]

Kurzinfos
Fläche5.3 km²
Telefonvorwahl089
Postleitzahlen80686, 80687, 80689
KennzeichenM
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 2 Stadtbibliothek Laim, Fürstenriederstr. 53, 80686 München (MVV: U 5, Laimer Platz). Tel.: +49 (0)89 127 3733-0. Auswahl an 50.000 Medien: CDs, DVDs, CD-ROMs, Zeitschriften und Bücher Geöffnet: Mo, Di, Do, Fr 10.00 – 19.00 Uhr, Mi 14.00 – 19.00 Uhr.

Literatur[Bearbeiten]

  • Gernot Brauer: München Laim: Ein Stadtteil in 24 Stunden. München: Münchenverlag, 2010, ISBN 978-3937090443; 189 Seiten. 24,80 €
  • Historischer Verein Laim (Hrsg.): Laimer Lexikon. bearbeitet von Norbert Winkler; Schutzgebühr: 8 Euro

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.