Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Ledro

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ledro
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Ledro ist eine Gemeinde am Ledrosee in der italienischen Provinz Trentino. Sie liegt im Ledrotal, es mündet südlich von Riva del Garda in den Gardasee.

Karte von Ledro

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde Letro besteht aus sechs Orten, die sich um 1990 zusammengeschlossen haben. Die Gemeindeverwaltung ist in Pieve del Letro am Westufer des Letrosees. Der See wird entwässert durch den Fluss Ponale, der durch das Valle Ponale zum Gardasee fließt. Die Straße nach Riva del Garda verlief ursprünglich parallel zu diesem Fluss und ging über mehrere Serpentinen hinunter zum Gardasee, dort am Ufer entlang bis Riva. Die moderne SS240 geht durch das Tal des Ponale bis zur Ortschaft Biacesa und von dort nach Norden durch einen 1,8 km langen Tunnel und dann weiter nach Riva. Die ursprüngliche kurvige Straße wird als "Alpiner Höhenweg D 01" gerne von Mountainbikern genutzt.

Anreise[Bearbeiten]

Strada del Ponale über dem Gardasee

Siehe auch Riva del Garda. Die SS240 geht von Riva del Garda ins Ledrotal, am Nordufer des Ledrosees entlang und weiter zur SS237 zum Idrosee und nach Brescia.


Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Pfahlbaumuseum[Bearbeiten]

  • 1 Museo delle Palafitte del Lago di Ledro, Via Lungolago 1, 38060 Molina di Ledro. Tel.: +39 0464 508182. Das kleine Pfahlbaumuseum ist die Hauptattraktion des Ortes, es befindet sich bei den Ausgrabungsstätten am Ostufer des Ledro-Sees unweit des Abflusses in den Ponale. Im Jahr 1929 wurden bei Arbeiten am See die Überreste von Pfahlbausiedlungen entdeckt. Zunächst wurden sie wenig fachgerecht ausgegraben, ein Teil der Funde wurde geplündert. Erst ab 1960 wurden die Ausgrabungen gezielt durchgeführt. Das Museum entstand um 1970. Im Jahr 2011 wurde diese prähistorische Pfahlbausiedlung zusammen mit mehr als 100 weiteren Orten in die Liste des Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Geöffnet: geöffnet März-Juni und Sept-Nov 9-17 Uhr, Juli, Aug. 10-18 Uhr, Mo geschlossen. Preis: Eintritt 3,50 €, Familien 7 €.

Schuhnagelschmiede[Bearbeiten]

2 Prè di Ledro . Vor dem Ersten Weltkrieg war im Valle di Ledro die Herstellung von Schuhnägeln ein wichtiger Erwerbszweig. Auch im Ersten und Zweiten Weltkrieg wurden diese Nägel für das Schuhwerk der Soldaten benötigt, daher wurden die Schmiede vom Militärdienst befreit. Von den einst zahlreichen Schmieden sind gerade noch vier übrig. Das Fremdenverkehrskonsortium vermittelt Besuchergruppen Vorführungen in einer Schmiede im Ortsteil Prè.

Pharmalabor Museum Foletto[Bearbeiten]

3 Apotheke Foletto . In Pieve di Ledro ist das Pharmalabor Foletto, in diesem pharmazeutischen Betrieb werden neben Injektionsampullen auch noch Säfte und Liköre produziert. Das Museum ist bei freiem Eintritt geöffnet Mitte Mai - Mitte September Di - So von 10-12:30 Uhr und von 16:30-21:30 Uhr.

Museo Garibaldi[Bearbeiten]

4 Museo Garibaldi . Das Museo Garibaldi liegt im Ortsteil Bezzecca, es ist bei freiem Eintritt geöffnet Mitte Juni-Sept. von 10-13 Uhr und von 15-18 Uhr. Mo, Mi geschlossen. Das Museum erinnert an eine Schlacht zwischen Truppen von Garibaldi und Österreichern sowie an die Frontlinie im Ersten Weltkrieg. An diese Ereignisse erinnert u.a. auch ein Beinhaus auf dem Colle S. Stefano.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Canyoning. Die Palvico Schlucht ist in der Region Lombardei gelegen, hat aber einen leichteren Zugang zum Gardasee entlang des Ledro-Tals.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.unioneledro.it/ – Offizielle Webseite von Ledro

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.