Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kullen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kullen mit dem Kullaberg ist eine Halbinsel im Nordwesten von Skåne. Besonders bekannt ist sie für ihre felsigen Steilklippen und ein Naturschutzgebiet. Am Ende der Halbinsel befindet sich ein Leuchtturm, der sehr gut vom Badeort Mölle, der zu den beliebtesten Badeorten Kaiser Wilhelm II. gehört haben soll, in wenigen Stunden zu erwandern ist.

Kullen
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Anreise[Bearbeiten]

Am besten mit dem Auto, von Süden kommend nach Höganäs und von dort weiter entlang der Küste nach Mölle, von Norden und Osten aus über Ängelholm und von dort nach Jonstorp und danach Mölle.

Mit dem Zug[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof ist in Ängelholm, sodass eine Anreise für die letzten 30 km auf ein Auto nicht verzichten kann.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Rundwanderung um die Halbinsel, Leuchtturm, Golfplatz und schottische Hochlandrinder, die im Naturschutzgebiet weiden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Kullen ist umgeben von zahlreichen Badeorten (insbesondere Ängelholm im Osten) und dem für seine Keramik bekannten Höganäs im Süden.

Der Golfclub bietet, da im Naturschutzgebiet gelegen und auf der Höhe der Steilklippen angesiedelt, besondere Blicke über den Kattegat.

Küche[Bearbeiten]

Am Leuchtturm, der auch per Fahrzeug bei Durchfahrt zum Mölle Golfklub zu erreichen ist, befindet sich auch ein kleines Café mit Imbiss.

Unterkunft[Bearbeiten]

Nächste Unterkünfte sind in Mölle.

Ausflüge[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.