Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Kalimpong

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kalimpong
Nepali: कालेबुङ Kālēbuṅg; Bengali: কালিম্পং Kālimpôṅg.
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Kalimpong ist eine kleine “Hill Station” in den Himalaja-Vorbergen Westbengalens. Am Ort gibt es fünf klar unterscheidbare Jahreszeiten. Zu den vier üblichen kommt noch der Monsun. Der Ort war im 20. Jahrhundert auch (vorübergehender) Exilort zahlreicher hervorragender buddhistischer Lehrer, wie Yogi Chen (hier 1947-72), Dhardo Rimpoche (hier 1954-90) und Sangharakshita (14 Jahre).

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort lebt weniger als Darjeeling vom Tourismus, dafür sind Bildungseinrichtungen zahlreich. In der Nähe findet sich eine Kaserne indischer Gebirgsjäger. In der Region der umliegenden Sivalik Hills wird viel Ingwer angebaut, auch sonst existieren zahlreiche – teilweise zu besichtigende – spezialisierte Gartenbaubetriebe, u.a. für Orangen und Kakteen. Nur etwa ein Zehntel des bebaubaren Landes wird für Tee genutzt. Eine weitere Industrie ist die Herstellung von Buddhafiguren, die en gros in ganz Indien vertrieben werden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist 1 Bagdroga, (Airport Road, Bagdogra, Siliguri, West Bengal 734421) 12 km westlich von Siliguri. Tel.: +91 353 269 8456. (IATA: IXB, ICAO: VEBD).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste bedeutende Bahnhof ist der südlich von Siliguri gelegene New Jalpaiguri (NJP), einem Knotenpunkt an der Hauptstrecke nach Nordostindien, Kalkutta und Delhi. Die Railway Out Agency (Mani Rd., Mo.-Sa. 10.00-18.00, So. bis 13.00) verkauft Fahrkarten ab NJP und organisiert ein Sammeltaxi (150 Rs.) dorthin.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die „Busstation“ ist der sogenannte Motor Stand im Ortszentrum.

Sammeltaxen nach Siliguri (100 Rs., 2½ St.) und Gangtok (120 Rs., 2½ St.) fahren häufig. Namchi (100 Rs.) erreicht man vier Mal täglich. Jorethang (80 Rs., 2 St.) wird bevorzugt morgens bedient, Ravangla (130 Rs., 3½ St.) meist nachmittags. Abfahrten nach Darjeeling (120 Rs., 2½ St.) hören am frühen Nachmittag auf, es können dann aber ganze Wagen gebucht werden (1500 Rs.) An die nepalische Grenzstation Panitanki gelangt man in drei Stunden.

Busse der staatlichen NBSTC benötigen drei Stunden nach Siliguri. Sikkim Nationalised Transport, hat ein Büro in der Ongden Rd.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Im Tal des Teesta (sprich: Tista), verläuft die Fernstraße NH10 (= 31A), die von Gangtok bis nach Sevoke in der Nähe von Siliguri geht. Diese kreuzt die Straße SH12 (von/nach Darjeeling) nach Kalimpong bei Teesta Bazaar.

Mobilität[Bearbeiten]

Ein guter Orientierungspunkt ist der Sports Ground oberhalb dessen auch der Motor Stand liegt. Hauptdurchgangsstraße ist die Volka Alipurdurar Rd., kurz Rishi Rd. Das 1 Kalimpong Information Center, Ongden Rd. (schräg ggü. vom Hotel Elgin Silver Oaks), Ortsteil Khasmahal. .

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Mangal Dham
Kloster Durpin (Zang Dhok Palri Phodang).

Deolo Hill. Preis: (50 Rs.). ist der höchste Punkt der Gegend. Auf dem Gipfel (1704 m) steht neben einem Hotel, ein Science Park und eine grellrote Hamuman-Statue (Hanuman Tok). Bei schönem Wetter unmittelbar nach Sonnenaufgang hat man gute Ausblicke auf das Kachenzunga-Massiv. Die 9 km nach Kalimpong kosten per Taxi ca. 250 Rs.

Im Lepcha Museum (etwa 10 Minuten einen Fußweg vom Sportplatz hinab). Tel.: +9800033650. Geöffnet: Mo.-Fr. 9.00-16.00. gibt es eine volkskundliche Sammlung.

Kolonialzeitlich
  • 1 Mac Farlene-Kirche, Chotta Bhalukhop. in Nähe des Krankenhauses.
  • 2 Dr. Graham's Homes, Ortsteil Deolo. Tel.: +91 3552 274 632. Geöffnet: 9.00-15.30. Preis: (Museum gratis). ist eine von dem schottische Missionar J. A. Graham und seiner Frau auf 100 acres eingerichtete Schule für die Kinder der Teegartenarbeiter samt Waisenhaus. Luftlinie nur 650 m K. D. Pradkhan Rd. entfernt, führt der Weg steil über 4 km Straße (Taxi ca. 100 Rs.)
  • 3 St. Teresa’s Church ist eine 1929 gebaute Jesuitenkirche, die Designelemente bhutanesischer Tempelarchitektur verwendet. Außerhalb der Messezeiten selten geöffnet. Die Jesuiten schufen am Ort auch eine Käserei.
Tempel

Das Durpin-Kloster benannt nach dem Hügel auf dessen Spitze in 1372 m Höhe es sich befindet, heißt auch 4 Zang Dhok Palri Phodang, East Main Road, Chandraloke. . Eingeweiht vom Dalai Lama 1976, ist es das größte Kloster am Ort.

Zur Gelugpa-Seke gehört das 1922 gegründete Tharpa Choling Gompa (Eine halbe Stunde Marsch über dem Ort, abseits der K. D. Pradkhan Rd.). . Die drei großen Buddhabildnisse werden je durch einen Garuda beschützt. Das Verbot des Dalai Lama Dorje Shugden zu verehren hat dazu geführt, daß dessen Statue in einem abgesperrten Raum aufbewahrt, die Gemeinde aber gespalten.

Das „bhutanesische Kloster“ Thongsa Gompa (Kreuzung R. C. Mintri / K. D. Pradkhan Rd.). gehört zur tibetanischen Nyingma-Schule. Ursprünglich gegründet 1692, wurde das heutige Gebäude mit den 219 Gebetsmühlen nach der Gurkha-Invasion im 19. Jahrhundert errichtet.

Es heißt vom Hindu-Tempel 5 Mangal Dham, Relli Rd. (an der kath. Kirche abbiegen). Geöffnet: 6.00-19.00. es sei einer der schönsten Nordindiens. Geweiht ist er Krishna.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die im Besitz eines Schweden befindliche Himalayan Eagle organisiert bei gutem Wetter Gleitschirmflüge vom Deolo Hill, wo man auch eine Unterkunft betreibt.
Es gibt Anbieter von Wildwasserfahrten im Teesta.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Haat Bazaar ist Mittwoch und Samstag Markt.

Unterkunft[Bearbeiten]

Seit 2008 besteht ein gesetzliches Rauchverbot in der Öffentlichkeit und in allen Hotels (ausgenommen Raucherzonen).
(Preise Juli 2015)

Die billigeren Unterkünfte sind vor allem in der Nähe des Motor Stand zu finden. In dieser Preisklasse wird warmes Wasser in der Regel im Eimer bereitgestellt.

  • 1 J. P. Lodge, 10th mile R. C. Mintri Rd. Tel.: (0)3552-257457. Preis: Einzel: 800, Doppel: 1400-1800 Rs., (ohne Mahlzeiten und Steuer). mehrstöckiges Haus etwa zehn Minuten zu Fuß vom Motor Stand, in den oberen Stockwerken teilweise mit guten Ausblicken.
  • 2 Chimal. Tel.: +91-3552-255776, E-Mail: . Preis: Doppel ab 600 Rs., Einzelbelegung ca. -40%.
  • 3 Garden Reach, Upper Cart Rd. Tel.: +91-3552-255091, +91-3552-259208. Geöffnet: check-out 12.00. Preis: Doppel 1500-2200 (+ service). Alt- und Neubau.
  • Das Indo-Tibetan Buddhist Cultural Institute (ITBCI) betreibt auch die Dhadro Retreat & Lodge, 13.5 mile, Reshi Rd., Echhey (6 km von Kalimpong). E-Mail: . Preis: Einzel 800, Doppel 1200 Rs. mit 13 Betten. Vegetarische Mahlzeiten aus eigenem Bioanbau. Langzeitmeditationsaufenthalte deutlich günstiger.
  • 4 Deki Lodge, 10th mile, Tripai Rd. Tel.: +91 3552 255 095. Preis: Doppel Nebensaison: 750-1090, Hochsaison 1000-1600.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Das vom Jute-Industriellen George Morgan in den 1930ern gebaute Morgan House, Ring King Rd. Tel.: (03552)283292, Fax: +91 3552 283292. Preis: 700-2500 Rs. ist seit 1965 ein von der staatlichen WBTDC betriebenes Haus, dessen Bau direkt aus Südengland stammen könnte. Entsprechend ist das koloniale Flair des Betriebs.
  • Orchid Retreat, Ganesh Villa, Kalimpong. Tel.: +91-3552-274517, Fax: +91-3552-274489, E-Mail: . Preis: Einzel: 2500-4000 Rs., Doppel: 3000-4500. Ohne Mahlzeiten und Steuern. . Seit 1995 bestehende Bungalows auf dem Gelände einer Gärtnerei.
  • Elgin Silver Oaks. Tel.: +91 33 4064 6300. Geöffnet: check-in: 14.00, check-out: 12.00. Preis: Einzel: 7100-7600 Rs., Doppel 7400-900, mit VP, zzgl. Steuern. . „Migebrachte Bedienstete und Chauffeure dürfen aus Rücksichtsnahme auf andere Gäste nicht im Haus untergbracht werden.“[1]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 2 Kalimpong Hospital, Chotta Bhalukhop.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Notruf: 100

  • 3 Polizeistation, Rishi Rd. (Volka Alipurdurar Rd.), Khasmahal. Tel.: +91 3552 255 268. Geöffnet: 24 h.

Postleitzahl: 734 301

Vorwahl: 03552

  • Direkt neben dem Rathaus ist das Post Office, Rinkingpong Rd. Tel.: (0)255990. Geöffnet: Mo.-Fr. 9.00-17.00, Sa. bis 16.00.

Ausflüge[Bearbeiten]

Im 88 km² großen 6 Neora Valley National Park (auf der NH12 nach Algarh, dann Ri. Lava, etwas 40 km). Geöffnet: 15. Sept. bis 15. Juni. Preis: Inder: 100, Ausländer: 200 Rs. sollen noch einige bengalische Tiger leben. Der Park ist sonst für Vogelliebhaber interessant. Ein eigenes Taxi kostet retour 2000 Rs., Sammeltaxis fahren etwa 5 tgl. nach Lava (80 Rs., 1½ h).

Teesta Bazaar, 16 km westlich ins Flußtal hinunter ist der Ausgangspunkt der zahlreich angebotenen Wildwasserfahrten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Fritz, Gabriele; Gerasimou, Dimitri; Sikkim, Darjeeling & Kalimpong: verstecktes Land im Himalaya ; Langenberg 1997 (DeGe Verl.); ISBN 3-9803677-2-X
  • Perry, Annie; Kalimpong and the Sikkim hills: A guide & handbook on touring; Kalimpong 1949

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg
  1. [1] (zggr. 2015-07-23)