Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Fréjus

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fréjus
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Fréjus ist eine Stadt im Département Var.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort wurde bereits in der Antike gegründet. Unter der Herrschaft des römischen Feldherrn Julius Caesar wurde der Hafen und der Markt ausgeausgebaut und erhielt den Namen Forum Julii, von dem sich der heutige Namen der Stadt ableitet.

Traurige Berühmtheit erhielt Fréjus am 2. Dezember 1959, als beim Bruch der nur wenige Jahre alte Staumauer 1 Barrage de Malpasset Barrage de Malpasset in der Enzyklopädie Wikipedia Barrage de Malpasset im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBarrage de Malpasset (Q808809) in der Datenbank Wikidata eine gewaltige Flutwelle die darunter liegenden Ortschaften zerstörte.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Verkehrsflughafen ist in Nizza (IATA CodeNCE).

Privatflieger nutzen die Flugplätze in Cannes, Toulon oder Saint-Tropez.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • 1 Gare de Fréjus. Gare de Fréjus in der Enzyklopädie Wikipedia Gare de Fréjus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGare de Fréjus (Q1891738) in der Datenbank Wikidata.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Es gibt einen Boot Shuttle-Service zwischen Port St. Raphael, Frejus, Saint-Aygulf und St. Raphael

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Fréjus

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Aus römischer Zeit Hafen, Arena (Amphitheater), 2 Theater , 3 Aquädukt etc.
  • Kathedralbezirk mit romanischer 4 Kathedrale Saint-Léonce, rue Bausset. Kathedrale Saint-Léonce in der Enzyklopädie Wikipedia Kathedrale Saint-Léonce im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKathedrale Saint-Léonce (Q1135277) in der Datenbank Wikidata. Kathedrale Saint-Léonce, Baptisterium (Taufkapelle) und Kreuzgang: Die Anlage stammt aus dem 11. und 14. Jahrhundert, die Taufkapelle selbst jedoch schon aus dem 5. Jahrhundert.
  • Chinesische Pagode und sudanesische Moschee
  • Der frühere Flughafen, von dem aus der Flieger Roland Garros im Jahre 1913 den erste Mittelmeerflug startete nach Bizerta in Tunesien.
  • 5 Villa Aurélienne (Château Aurélien), 85 Avenue du Général d'Armées Jean Calliès, 83600 Fréjus. Tel.: +33 4 94 52 90 49. Villa Aurélienne in der Enzyklopädie Wikipedia Villa Aurélienne im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVilla Aurélienne (Q3558454) in der Datenbank Wikidata. erbaut um 1889 durch J.H. Crossman in einem 24 ha großen Park
  • 6 Musée des troupes de Marine, 167 Avenue Troupes de Marine,. Tel.: +33 4 94 40 81 75. Preis: Eintritt frei.
  • 7 Parc Zoologique, Le Capitou, 240 Rue Hubert Masquefa. Tel.: +33 4 98 11 37 37.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Aqualand Fréjus, Camp de l'abbé, 462 Route départementale 559, 83600 Fréjus, Frankreich. Tel.: +33 4 94 51 82 51.
  • 2 Luna Park Frejus, Loisirs Amusements Luna Park, Route Nationale 98, 83600 Fréjus.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg