Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Esquel

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Esquel
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Esquel ist die einzige größere Stadt im Andenraum der Provinz Chubut und hat 30.000 Einwohner. Bekannt ist sie bei Reisenden wegen der nahen Nationalparks in den Anden, ihres Skizentrums sowie als Endpunkt des historischen Zugs Trochita bei Eisenbahnfreunden.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Besiedlung geht auf die Waliser zurück, die sich 1865 in Argentinien ansiedelten. Sie gründeten 1888 die Colonia 16 de Octubre, deren Zentrum die heutige Kleinstadt Trevelin wenige Kilometer südlich der Stadt ist. Esquel entstand als Abspaltung im Jahr 1906. Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde dort auch die Armee stationiert und die Stadt überflügelte bald die alte walisische Kolonie. 1945 wurde sie ans Eisenbahnnetz angeschlossen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Esquel hat einen Flughafen, der von Buenos Aires aus täglich angeflogen wird.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die reguläre Bahnverbindung nach Esquel ist stillgelegt. Dennoch fährt für Eisenbahnfreunde auf der Strecke Esquel-El Maitén der historische Schmalspurzug El Trochita mit nur 750 mm Spurweite, mit alten Wägen aus der Pionierzeit.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busverbindungen gibt es nach Buenos Aires und Córdoba sowie in die umliegenden Orte Patagoniens, z.B. nach Trelew, Puerto Madryn, Comodoro Rivadavia sowie San Carlos de Bariloche. Auch nach Chile gibt es Verbindungen über das nahegelegene Trevelin.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Esquel liegt nahe der RN 40, der längsten Nationalstraße Argentiniens, die an den Anden entlangführt. Von der Küste aus (Trelew, Puerto Madryn u.a.) nimmt man am besten die RN 25 und dann die RN 40. Von Buenos Aires und Zentralargentinien aus fährt man am besten über die RN 22 und RN 237, also über Neuquén und San Carlos de Bariloche, und dann auf der RN 40 weiter bis Esquel.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Skizentrum La Hoya. Das Skizentrum liegt 13 km vom Stadtzentrum entfernt. Seine 24 Pisten aller Schwierigkeitsgrade liegen auf 1350 bis 2075 m Höhe und sind besonders wegen der Lage an einem Südhang, der wenig Sonne abbekommt, etwa von Mitte Mai bis Mitte Oktober und damit weit in den Frühling herein schneesicher. Auch Langlauf und Snowboard sind möglich.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg