Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Ernen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ernen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Ernen ist eine schweizerische Gemeinde im Kanton Wallis.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die neue Gemeinde Ernen entstand 2005 aus der Fusion der Gemeinden Ausserbinn, Ernen, Mühlebach und Steinhaus. Sie umfasst fast ausschließlich das Gebiet südlich des Rottens zwischen Niederwald und Grenoils.

Das Dorf Ernen erhielt 1979 den Henry-Louis-Wakker Preis für sein Dorfbild.

Früher lag Ernen auf den Haupttransitrouten, wodurch es einen gewissen Wohlstand erreichte, was man heute nach an den Häusern im Dorf sieht. Die Hauptstraße und Bahn führen aber jetzt auf der anderen Talseite am Dorf vorbei, was zum wirtschaftlichen Nachteil des Dorfes war, aber den alten Dorfkern erhielt .

Anreise[Bearbeiten]

Zwischen dem Bahnhof Fiesch und Ernen besteht eine Postautoverbindung, welche über Ausserbinn weiter nach Binn führt.

Mit dem Auto führt die Anreise über die Hauptstraße Nummer 19 die von Brig-Glis ins Goms führt. Diese muss zwischen Lax und Fiesch verlassen werden, um über die Verbindungsstraße nach Ernen zu gelangen. Die Strasse führt weiter über Ausserbinn ins Binntal. Dieser Abzweig ist auch die einzige Zufahrtstraße für Autos nach Mühlebach und Steinhaus, also das gesamte Gemeindegebiet.

Die nationale Velo-Route 1 folgt auf diesem Abschnitt dem alten Saumweg, also für Ernen auf der richtigen, da südlichen Seite der Rotten.

Mobilität[Bearbeiten]

Von dem Bahnhof Niederwald VS her ist Steinhaus in einem Fußmarsch von rund 20 Minuten erreicht (Mit dem Auto muss man fast über Lax wenden gehen). Allgemein ist, wer Zeit hat, die Erkundung der Gemeinde zu Fuß zu empfehlen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Dorfbild von Ernen;
    • mit dem Rathaus aus dem Jahre 1762
    • dem Tellenhaus aus dem Jahre 1578, welches die ältesten Tell-Fresken der Schweiz besitzen soll
    • dem Kapuzinerhaus aus dem Jahre 1511
    • dem Schulhaus aus dem Jahre 1538
    • dem Mathäus-Schiner-Haus aus dem Jahre 1603
    • dem St.-Georg-Haus aus dem Jahre 1629
    • dem Sigristen-Jost-Haus aus dem Jahre 1580
  • Die Theodulskapelle in Ausserbinn
  • Mühlebach besitzt den ältesten Dorfkern der Schweiz in Holzbauweise.
  • Auch Steinhaus besitzt mehrere sehenswerte alte Häuser im Dorfkern, darunter auch das Heidehüs.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Der Saumweg zwischen Niederwald und Grenoils (beides Bahnstationen), ist eine Wanderung wert.
  • Die Skiliftanlage Ernergalen konnte vor der Stilllegung per Ende Saison 2006/07 bewahrt werden. Es ist ein englischer Investor gefunden worden welcher die Anlagen erneuert. Der Betrieb für die Saison 2007/08 ist somit wieder gewährleistet.
  • Der Rufibachs bei Steinhaus sorgt jährlich rund 10 mal für ein besonderes Naturschauspiel. Denn bei einem starken Gewitter erfolgt hier ein Murgang.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg