Elvas

Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Stub
Aus Wikivoyage
Sé de Elvas - capela-mor.jpg
Elvas
DistriktDistrikt Portalegre
Einwohnerzahl20.706 (2018)
Höhe
Lagekarte von Portugal
Lagekarte von Portugal
Reddot.svg
Elvas

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Elvas ist eine römische Gründung. 714 fiel sie an die Mauren, sie wurde 1166 zurückerobert, wurde wieder aufgegeben und gelangte schließlich 1229 endgültig in portugiesischen Besitz. Danach wurde sie mit mehreren Bastionen stark befestigt, die Anlagen sind großteils noch in sehr gutem baulichen Zustand. Nachdem 1622 ein Aquädukt die Wasserversorgung der Stadt übernahm, war sie lange Zeit die wichtigste portugiesische Befestigungsanlage am Tejo. Heute ist Elvas Verwaltungssitz des gleichnamigen Kreises.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste, regional bediente Flughafen liegt bei Badajoz jenseits der spanischen Grenze.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Seit Herbst 2017 verkehrt täglich wieder ein Zugpaar auf der Strecke Badajoz (Spanien) nach Encontramento an der Nordlinie des portugiesischen Eisenbahnnetzes.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Elvas liegt an der Autobahn A6, die von Lissabon aus nach Osten geht. Nur wenige Kilometer weiter östlich ist die spanische Provinzhauptstadt Badajoz, zu der von Madrid aus die spanische Autobahn A-5 führt, die mit der portugiesischen Autobahn verbunden ist.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Elvas

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Amoreira-Aquädukt
  • Amoreira-Aquädukt. Das Aquädukt mit seinen Bögen bis 14 m Spannweite aus dem Jahr 1622 beherrscht das Stadtbild.
  • Castelo de Elvas, auf dem Hügel der Altstadt.
  • Kirche Sé de Elvas

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.