Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

El Barreal

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
El Barreal
El Barreal hat keine übergeordnete Region.
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

El Barreal ist ein kleiner touristischer Ort im Westen der argentinischen Provinz San Juan mit extrem attraktiven Berglandschaften. Er hat etwa 3.500 Einwohner und liegt im Valle de Calingasta, 15 südlich des gleichnamigen Hauptortes des Tals.

Der Name kommt von einer östlich des Ortes gelegenen, extrem flachen, glatten und trockenen Fläche, die als Argentiniens Mekka für Strandsegler (Kitesurfing) gilt. Ebenfalls ist er für Bergsteiger wegen des nahen Gipfels Mercedario (6.770 m Höhe) und im Winter für Skifahrer interessant.

Anreise[Bearbeiten]

Von San Juan aus gibt es eine geteerte Straße nach El Barreal (RP 12). Diese ist jedoch so eng, dass die Auf- und Abfahrt zeitlich beschränkt ist: am Vormittag (4-13 Uhr Mo-Fr und So, 4-14:30 Sa) darf nur aufwärts (Richtung Barreal), am Nachmittag (15-20 h Mo-Fr und So, 16-20 h Sa) nur abwärts (Richtung San Juan) gefahren werden. Ebenfalls kann Barreal von Mendoza über Uspallata (RP 39) erreicht werden, diese Straße ist jedoch nur geschottert, führt dafür aber über Passstrecken mit spektakulären Aussichten auf die Bergwelt der Anden. Nachtrag November 2014 betreffend Straße San Juan - Barreal und vis versa: Es gibt in beiden Richtungen keine zeitlichen Einschränkungen (mehr). Die Straße ist gut ausgebaut und breit genug zum Kreuzen.

Ergänzung Dezember 2017: Die Strasse von San Juan ist mit einem kleinen Abschnitt (ca. 5 km) vollständig ausgebaut. Die Strasse von Uspallata nach Barreal ist nur noch in der Provinz Mendosa eine Schotterstrasse. In der Provinz San Juan vollständig ausgebaut.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Besteigung des Mercedario[Bearbeiten]

Der Ort ist der Ausgangspunkt für die Besteigung des 6.770 m hohen Cerro Mercedario, einer der höchsten Andengipfel auf argentinischem Gebiet. El Barreal ist Sitz einer Gendarmerieeinheit, die etwas mehr als 100 Mann umfasst. Unter anderem sind ständig zwei Kontrollstellen der Gendarerie am Mercedario besetzt. Der Hauptzu- und abgang nennt sich Las Juntas (meint Zusammenfluss von zwei Gewässern). Las Juntas erreicht man von Barreal nach ca. 35 km. Las Juntas wird rund um die Uhr von 3 Gendarmen bewacht. Wer keine Genehmigung der Bergwerksgesellschaft hat, kann Las Juntas nicht passieren. Das Bergwerk liegt genau 121 km von Las Juntas entfernt. In der Nähe des Bergwerkes (Kupferabbau) - El Pachon - (Dachsbau) ist ein weiterer Posten. Dann kommt dort ein Posten der Chilenen. Ein weiterer Posten befindet sich auf der Südroute des Mercedario (ständig 2 Gendarmen). Die Kontrollstelle nennt sich Santa Ana. Von dort geht es durch das Coloradotal und man erreicht die extrem steile Südwand, an der in den letzten 2 Jahren zwei Bergsteiger umkamen. Ein Einheimischer und ein todesmutiger Skifahrer aus den USA, der dort unbedingt abfahren wollte und das nicht überlebte.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Es gibt mehrere Hotels und Campingplätze.

Sicherheit[Bearbeiten]

Neben den Skiunfällen kam es zu einem hoch kriminellen Verbrechen, welches bis heute nicht aufgeklärt wurde. Ein deutscher Bergsteiger verschwand angeblich spurlos. Richtiger ist, seine Beseitigung erfolgte spurlos. Ein beinahe perfektes Verbrechen. Unter ganz erheblichen Druck stehen Gendarmen, die den Bergsteiger passieren ließen, obwohl er kein Permit der Bergwerksgesellschaft hatte. Ein Bergunfall scheidet aber definitiv aus.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Barreal Blanco. Argentiniens Strandsegel-Mekka, eine 14 km lange und 5 km breite vollständig flache Wüste mit festem Erdboden. An der RP 412, 20 km südlich von Barreal. Es handelt sich um den tiefsten Punkt einer Hochebene, einer sogenannten pampa.
  • El Leoncito. Das Gebiet südöstlich von Barreal beherbergt mehrere astronomische Observatorien, die in der Reserva El Leoncito zusammengefasst sind. Wegen des trockenen Klimas sind die Bedingungen mit die besten Argentiniens. Anfahrt über die RP 412 bis zum Barreal Blanco und dann über eine Stichstraße nach Osten zum Observatorium.
  • Skizentrum Los Manantiales. 60 km südwestlich von Barreal, erreichbar über die RP 400. Das Skizentrum liegt am Fuß des Mercedario auf 3.400 m Höhe, man muss also schon für die Höhenkrankheit gewapptnet sein. Es gehört dem Skiverein San Juan (Reservierung der Unterkunft erforderlich).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg