Peitzer Land

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Das Peitzer Land (niedersorbisch: Picański kraj) ist die Umgebung der Festungsstadt Peitz nördlich von Cottbus am Ostrand der Lieberoser Heide. Im Norden und Westen liegen ausgedehnte Waldgebiete, im Süden und Osten reizvolle Feld- und Wiesenlandschaften.

Rapsfeld bei Drehnow

Orte[Bearbeiten]

Karte von Peitzer Land
  • Drachhausen (Hochoza) und Drehnow (Drjenow) und Turnow (Turnow) befinden sich Westen des Gebietes.
  • Preilack (Psiłuk) und Tauer (Turjej) sowie das abgelegene Schönhöhe liegen nördlich der Stadt Peitz.
  • Peitz (Picnjo) bildet das Zentrum der kleinen Region.

Anreise[Bearbeiten]

Holländermühle Turnow

Das Peitzer Land ist erreichbar über:

  • die Bundesstraßen B97 (CottbusGuben) sowie B168 (Eberswalde ↔ Lieberose ↔ Döbern) zu erreichen.

Radwege:

  • Fürst Pückler Weg - Logo.svg Fürst-Pückler-Weg, Gurkenradweg - Logo.svg Gurkenradweg und der Spree-Radweg ( … → Dissen → Cottbus-Maiberg → DrehnowTauerPeitz → Maust → Cottbus …)
  • Niederlausitzer Bergbautour - Logo.svg Niederlausitzer Bergbautour ( … → Cottbus → Maust → Peitz → Bärenbrück → Heinersbrück → Jänschwalde → Drewitz → Kerkwitz …)
  • Tour Brandenburg ( … → Pinnow → TauerPeitz → Maustmühle → Maust → Lakoma → Spreebrücke Lakomaer Chaussee → Cottbus …)

ÖPNV:

  • Bus 21 Cottbus ↔ Peitz ↔ Drachhausen ↔ Lieberose
  • Bus 29 Cottbus ↔ Peitz ↔ Kraftwerk Jänschwalde
  • Bus 877 Guben ↔ Peitz ↔ Cottbus

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Holländermühle Turnow. Tel.: +49(0)35601-31670 wikipediacommonswikidata. Die Mühle aus dem Jahr 1860 steht auf dem Galgenberg zwischen Turnow, Peitz und Drehnow. Bereits 1930 wurde sie auf Elektroantrieb umgestellt und besitzt daher keine Flügel mehr. Führungen durch den Müller sind nach telefonischer Anmeldung möglich.
  • Heimatmuseum Tauer, Hauptstr. 88, 03185 Tauer. Tel.: +49(0)35601-82366. Das kleine Museum befindet sich in der ehemaligen Bäckerei des Dorfes, dessen alter Backofen sogar noch funktionstüchtig ist. Geöffnet: Mo-Fr: 09:00-12:00, 15:00-16:00 (und nach telefonischer Anmeldung).
  • Heimatmuseum „Kólasko“ Drachhausen, Dorfst. 40. Tel.: +49(0)35609-70783. Das wendische Wort Kólasko bedeutet Spinnrad. Es wurde in der Region hauptsächlich zur Herstellung von Leinenstoffen verwendet. Das Museum gibt einen Einblick in die Geschichte des Dorfes.
  • Dorfkirche Tauer. Die barocke Kirche stammt aus dem Jahre 1859.
  • Feuerwehrhaus Tauer. Das historische Feuerwehrhaus wurde 1896 errichtet und besitzt einen Uhrenturm.
  • Dorfkirche Drachhausen. Die Drachhausener Kirche ist aus den Jahren 1894/95 und besitzt noch die originale Inneneinrichtung.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Großseewikidata. Naherholung verspricht der Großsee nördlich der Stadt Peitz mit seinem großen Sandstrand und Campingplatz. Auf der Bundesstraße in Richtung Guben geht es durch die Dörfer Preilack und Tauer. Danach biegt links eine Straße ab, die zum im Wald liegenden See mit dem kleinen Ortsteil Schönhöhe führt.

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Teichland mit seinem Erlebnispark ist ein Spaß für die ganze Familie.
  • Der Spreewald eignet sich für ausgedehnte Rad- und Paddeltouren.
  • Cottbus mit dem berühmten Branitzer Park des Fürsten Pückler ist die größte Stadt der Region.

Literatur[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.