Stub

Dobrudscha

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Dobrudscha in Rumänien

Die Region Dobrudscha (rumänisch Dobrogea) liegt im Osten Rumäniens und umfasst die gesamte Schwarzmeerküste des Landes.

Regionen[Bearbeiten]

Der rumänische Teil der Dobrudscha umfasst die Kreise Tulcea(Tultscha) im Norden und Constanța (Konstanza) im Süden.

Die historische Region umfasst noch den Nordosten von Bulgarien um die Stadt Добрич (Dobritsch)

Orte[Bearbeiten]

Historisches Museum Constanța
  • Constanța ist die bedeutendste Hafenstadt des Landes, die bereits in römischer Zeit bekannt war
  • Tulcea ist der Ausgangspunkt für Ausflüge ins Donaudelta
  • Mamaia ist ein bekannter Badeort am Schwarzen Meer wenige Kilometer nördlich von Constanța
  • Babadag war zur Zeit des Osmanischen Reiches (bis 1878) Sitz wichtiger Verwaltungsämter.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Im Donaudelta
  • Das Donaudelta ist Weltnaturerbe der UNESCO
  • Sandstrände am Schwarzen Meer

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Dobrudscha gehörte bis 1878 zum Osmanischen Reich. Aus diesem Grund findet man in der Dobrudscha die meisten Moscheen in Rumänien. Auf Grund der geografischen Lage war die Dobrudscha Durchzugs- und Siedlungsgebiet vieler Ethnien. Diese sind (bzw. waren) ua. Türken, Tataren, Aromunen, Bulgaren, Rumänen, Gagausen, Mazedonier, Deutsche, Lipowener, Rumänen und andere.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

  • Über die Autobahn A2, die Autostrada Soarelui (Sonnenautobahn) von Bukarest nach Constanța
  • Internationaler Flughafen "Mihail Kogălniceanu International Airport" 25 km nordwestlich von Constanța

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Natur[Bearbeiten]

Donaudelta im Norden der Dobrudscha. Mündungsgebiet der Donau.

Kultur[Bearbeiten]

Viele Moscheen

Ehemals deutsche Ortschaften mit deren Kirchen und Friedhöfen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Dobrudscha

Stub Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.