Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Dietramszell

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dietramszell
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Dietramszell ist eine Gemeinde in der Region Tölzer Land.

Karte von Dietramszell

Hintergrund[Bearbeiten]

Im Jahr 1098 gründeten Mönche aus dem Raum Tegernsee ein Kloster unter dem Namen Martinszell. Nach dem Tod des Gründerpropstes Dietram im Jahr wurde es umbenannt in Dietramszell. Bei einem Großbrand im Jahr 1636 wurde das Kloster zerstört. In der folgenden Zeit wurde es wieder aufgebaut und erlebte eine Blütezeit, die mit der Säkularisation 1803 ein Ende fand. Im Jahr 1831 eröffneten Salesianerinnen in dem ehemaligen Kloster eine Mädchenschule, die bis 1990 mit wenigen Unterbrechungen Bestand hatte. Heute ist in dem Gebäudekomplex eine Montessori-Schule.

Zu dem Ort Dietramszell gehören seit der Gebietsreform um 1975 die ehemaligen Gemeinden Ascholding, Baiernrain, Föggenbeuern, Linden und Manhartshofen, insgesamt besteht die Gemeinde aus rund 60 Ortsteilen

Anreise[Bearbeiten]

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Dietramszell liegt nicht an einer Bahnstrecke, die nächsten Bahnhöfe sind in Holzkirchen und in Bad Tölz

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der stark gegliederte Ort liegt zwischen Holzkirchen und Bad Tölz, Dietramszell liegt an der St2368 zwischen Bad Tölz und Oberhaching, man erreicht den Ort auch über die St2073 aus Holzkirchen

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Hier endete die oberbayrische Postkutschenzeit
  • Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, erbaut 1729-1745. Der Eingangsbereich der ehemaligen Klosterkirche ist tagsüber offen zugänglich, in dem Gotteshaus im barocken Stil findet man Fresken von Johann Baptist Zimmermann.
  • St. Martin, ehemalige Pfarrkirche, heute Klosterkirche
  • Wallfahrtskirche Maria Elend, erbaut um 1690. Das Kirchlein liegt außerhalb des Ortes und ist nur über eine Forststraße erreichbar, Zufahrt neben der Klosterschänke, für PKW gesperrt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Klosterschänke Dietramszell, Klosterplatz 2, 83623 Dietramszell. Tel.: (0)8027 90450-0. Geöffnet: Gaststätte: tägl 10:30-1:00 Uhr, Die Ruhetag.
  • Landgasthof Lacherdinger, Ortsteil Ascholding. Geöffnet: Die Ruhetag.

Nachtleben[Bearbeiten]

Einst weilte hier ein berühmter Gast

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Kirchen und Kapellen der Pfarrei Dietramszell. Kunst-Verlag PEDA, Passau, 1997, ISBN 9783896430502, S. 28. 2,50 €, Herausgeber Pfarrverband Dietramszell

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg