Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Diesbar-Seußlitz

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diesbar-Seußlitz
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Der Weinort Diesbar-Seußlitz liegt am rechten Ufer der hier in einem romantischen Bogen verlaufenden Elbe. Diesbar-Seußlitz ist der nördlichste Ort des sächsischen Weinanbaugebietes und gilt zugleich als wärmster Ort in ganz Ostdeutschland. Nördlich verlässt die Elbe endgültig die Gebirgslagen und tritt in das Norddeutsche Flachland über. Diesbar-Seußlitz gehört zur Gemeinde Nünchritz.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Diesbar-Seußlitz

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind Priestewitz (8 km östlich; RE Dresden–Leipzig), Nünchritz (9 km nördlich; RE Leipzig–Dresden) und Meißen (13 km südöstlich; S-Bahn von Dresden). In Nünchritz und Meißen kann man auf Busse nach Diesbar-Seußlitz umsteigen.

Ab Dresden ist man mit Bahn und Bus via Meißen rund 1:20 (Neustadt) bzw. 1½ Stunden (Hbf) unterwegs. Es ist eine VVO-Fahrkarte der Preisstufe 3 erforderlich. Nächster Fernbahnhof in westlichen Richtung ist Riesa. Von dort ist es noch eine halbe Stunde mit Bahn und Bus (über Nünchritz).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Buslinie 407 der VGM fährt im Stundentakt vom Busbahnhof Meißen (Nähe S-Bahnhof). Die Fahrt zum Seußlitzer Hof dauert eine halbe Stunde. In der Gegenrichtung kommt der Bus 407 ebenfalls stündlich vom Bahnhof Nünchritz, die Fahrt nach Seußlitz dauert knapp 20 Minuten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Diesbar-Seußlitz ist Anfangs- und Endpunkt der „Sächsischen Weinstraße“.

Es gibt zwischen Meißen und Riesa keine Straßenbrücke und in den Wintermonaten (Dezember bis Februar) auch keine Autofähre, so dass man vom westlichen Ufer der Elbe aus über eine der beiden genannten Städte fahren muss, um nach Diesbar-Seußlitz zu gelangen. Vom 1. März bis 30. November verkehrt südlich der Ortschaft, zwischen Niedermuschütz und Kleinzadel, tagsüber eine Autofähre.

Von Dresden kann man auf der Bundesstraße B6 bis Meißen fahren und dann auf der Elbtalstraße/Weinstraße über die Dörfer Diera und Nieschütz (Fahrtzeit ab Dresden-Mitte rund 50 Minuten).

Die nächsten Autobahnanschlussstellen sind Schönborn an der A13 sowie Nossen-Ost oder Leisnig an der A14.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Sächsische Dampfschiffahrt, die älteste Schaufelraddampferflotte der Welt, verkehrt nördlich von Dresden bei weitem nicht so oft wie in die Sächsische Schweiz. Trotzdem kann man mit einer Dampferlinie über Meißen nach Diesbar-Seußlitz gelangen. Der Dampfer legt täglich (außer montags) am Terrassenufer in Dresden (gleich unterhalb der Brühlschen Terrasse) um 09.45 Uhr ab und erreicht nach Halten in Radebeul, Meißen und Diesbar die Anlegestelle Seußlitz um 12.55 Uhr. Zur Rückfahrt legt der Dampfer um 13.30 Uhr in Seußlitz ab und um 18.30 Uhr wieder in Dresden an. Auf dieser Strecke bietet die Sächsische Dampfschiffahrt eine Dampfergarantie an.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Diesbar-Seußlitz liegt am Elberadweg zwischen Meißen (10 km) und Riesa (18 km). Von Dresden sind es 35 km, von Torgau 66 km.

Mobilität[Bearbeiten]

Neben den unter Anreise erwähnten Dingen sei hier noch ergänzt, dass vor dem Seußlitzer Schloss Parkgebühren verlangt werden. Eine Personenfähre verkehrt von Seußlitz zum Elbepark Hebelei auf der anderen Elbseite. Ferner gibt es auf beiden Elbseiten Radwege, die zum Elbe-Radweg gehören.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Barockschloss Seußlitz
Haus im Weinberg Luisenburg

Das Barockschloss in Seußlitz wurde 1726 an der Stelle eines im 13. Jahrhundert gegründeten Karissinnenklosters errichtet. Der Entwurf für den Umbau stammt von George Bähr, dem Erbauer der Dresdner Frauenkirche. Der zugehörige Schlossgarten ist im französischen und englischen Stil gehalten. Rechts oberhalb des Schlosses liegt die „Heinrichsburg“, ein zweigeschössiges Gartenhaus, und links oberhalb, inmitten des Weinberges, das gleichfalls barocke Winzerhaus „Luisenburg“. Kontakt: 1 Barockschloss Seußlitz, An der Weinstraße 1. Tel.: +49 (0)35267 55565. Barockschloss Seußlitz in der Enzyklopädie Wikipedia Barockschloss Seußlitz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBarockschloss Seußlitz (Q808564) in der Datenbank Wikidata. Führungen durch das Schloss sind möglich.

Im 110 ha großen Naturschutzgebiet Seußlitzer Grund rechts hinter dem Schloss der Gondelteich. Bei der Anfahrt aus Richtung Süden fällt vor allem der Steinbruch „Böser Bruder“ auf, ein 65 m hoher Steilabfall. Unterhalb von Seußlitz wird der Blick hingegen auf das 2 Schloss Hirschstein Schloss Hirschstein in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Hirschstein im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Hirschstein (Q2241597) in der Datenbank Wikidata auf der linken Elbseite gelenkt. Das Schloss ist heute Kindersanatorium.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Rundwanderung (7 km): Beginnend am Barockschloss Seußlitz, läuft man die Straße nach rechts und kurz darauf die Steinstufen über die Heinrichsburg hoch, bis man ein Tor zu einem größeren Weingut erreicht. Anschließend führt die Wanderung immer geradeas durch das Weingut zur Goldkuppe, der größten bronzezeitlichzen Wallanlage Sachsens, danach über das Vorwerk Radewitz und anschließend über einen Feldweg bis zur Straße Laubach–Löbsal. In diese Straße wird nach rechts eingebogen und Löbsal durchquert. Wo die Straße einen scharfen Linksknick macht, steht der Wegweiser „Zur schönen Aussicht“. Dem schmalen Waldweg folgen bis zur „schönen Aussicht“ und dort die hölzernen und z.T. steinernen Stufen hinabsteigen! Über den Radweg entlang der Weinstraße in Diesbar läuft man nun nach Seußlitz zurück - vorbei am „Bösen Bruder“ und am „Bahrmannschen Weinberg“. Wer sich die Parkgebühren sparen will, stellt das Auto am Parkplatz in Diesbar ab und beginnt dort die Rundwanderung.

Küche[Bearbeiten]

Entlang der Elbuferstraße gibt es zahlreiche gute Weinrestaurants.

  • 1 Merkers Weinstuben, An der Weinstraße 45 – 46, 01612 Diesbar–Seußlitz OT Nünchritz. Tel.: +49 35267 50780, E-Mail: . Geöffnet: Öffnungszeiten: Mo + Do 11.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 22.00 Uhr, Fr + Sa 11.00 – 22.00 Uhr, So 11.00 – 22.00 Uhr (ab 1. Apr – 31. Okt), 11.00 – 15.00 Uhr (ab 1. Nov – 31. Mär), Di + Mi sind Ruhetage.
  • 1 Weingut Jan Ulrich, Am Brummochsenloch 21, 01612 Diesbar-Seußlitz. Tel.: (0)35267-5100, E-Mail: . Eines der bekanntesten Weingüter in Diesbar, bekannt für seinen Goldriesling, Kerner und Dornfelder. Die Namensgleichheit mit dem Radrennfahrer ist übrigens rein zufällig.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Am Radweg eine Hinweistafel für Unterkünfte, die auf Radfahrer spezialisiert sind.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 3 Schloss Schieritz Schloss Schieritz in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Schieritz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Schieritz (Q1641922) in der Datenbank Wikidata – Renaissanceschloss bei Diera-Zehren (6 km südwestlich, mit Fährüberfahrt)
  • Lommatzsch (11 km südwestlich, mit Fährüberfahrt)
  • Großenhain (13 km nordöstlich, „Sächsische Weinstraße“) - das Zentrum der Großenhainer Pflege war Veranstaltungsort der Landesgartenschau 2002; wiederhergestelltes Schloss, das heute als kultureller Veranstaltungsort dient.
  • Meißen (14 km südlich) - Albrechtsburg mit Dom und weltbekannte Porzellanmanufaktur. Alternativ fährt man mit dem Elbdampfer nach Meißen.
  • Riesa (18 km nordwestlich, Elbuferstraße über Merschwitz und Nünchritz) - flussabwärts gelegene Stahl- und Sportstadt.
  • Weinböhla (18 km südöstlich) - staatlich anerkannte Erholungsort zwischen der den beiden hier parallel verlaufenden Fernbahnstrecken von Dresden nach Leipzig und Berlin. Bei Bedarf kann man auf dem Weg dorthin bei Gröbern einen Abstecher machen und den Bahneinschnitt besichtigen, durch den früher der erste Eisenbahntunnel Deutschlands führte.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.