Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Davao City

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Davao City
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Davao City (Tagalog: Lungsod ng Dabaw; cabuano: Dakbayan sa Davao) ist eine provinzfreie Stadt in der philippinischen Davao Region.

Hintergrund[Bearbeiten]

Davao ist die größte Stadt auf der Insel Mindanao. Erst im 19. Jahrhundert wurde am Ort wo sich heute Davao befindet sich eine Siedlung durch die Spanier gegründet. Heute gilt Davao als eine der sichersten Städte auf den Philippinen, was noch vor ca. 30 Jahren nicht für möglich gehalten gewesen wäre (so wurde Davao zum Beispiel in Medien als "murder city" bezeichnet). Heute ist Davao eine geschäftige Stadt, die vor allem flächenmäßig zu einer der größten der Erde zählt. Davao befindet sich direkt am Meer und vorgelagert sind die beiden Inseln Samal und Talikud Island. Bekannt ist Davao auf den ganzen Philippinen für die Durian Frucht, die laut den Bewohnern wie die Hölle stinkt aber wie der Himmel schmeckt. Davao nennt sich selbst auch "city of durian".

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der internationale Flughafen von Davao trägt den Namen Francisco Bangoy International Airport. Den Zusatz international verdankt er aber nur mehr drei wöchentlichen Flügen nach Singapur. Ansonsten existieren keine internationalen Flüge. Wer also von Europa nach Davao kommen möchte, wird meist via Cebu oder Manila auf die Philippinen einreisen. Von Cebu und Manila gibt es täglich mehrere Flüge mit verschiedenen Airlines. Folgende Fluglinien bieten Flüge von und nach Davao an:

  • Zest Air. Manila
  • Cebu Pacific. Manila, Cebu City, Cagayan De Oro, Iloilo, Zamboanga
  • Air Asia. Clark
  • Airphil Express. Manila, Cebu City, Iloilo, Cagayan De Oro

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Anreise mit dem Bus ist vor allem aus anderen Städten auf Mindanao wie General Santos City, Zamboanga oder Cagayan De Oro möglich. Ankunft und Abfahrt der meisten Busse ist am Ecoland Bus Terminal im Stadtteil Matina.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Davao ist als Metropole Mindanaos von ganz Mindanao aus mit dem Auto zu erreichen. Es ist allerdings zu beachten, dass es in Mindanao nach wie vor aktive Rebellengruppen gibt und deshalb sollte man sich vor Überlandfahrten auf Mindanao vorher mit der aktuellen Sicherheitslage auseinandersetzen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Davao liegt direkt am Meer und daher spielen auch Fährschiffe eine Rolle bei der Anreise nach Davao. Fähren nach Manila und zu anderen Städten der Philippinen verkehren vom SASA Wharf und vom St. Ana Port.

Mobilität[Bearbeiten]

Die wichtigsten Transportmittel innerhalb Davaos sind Jeepneys, Tricycles, Taxis und für den Transport nach Samal und Talikud Island auch Schiffe und Boote.

  • Jeepneys verkehren auf vorgegebenen Routen, die Fahrziele sind in der Frontscheibe zu sehen, bzw. die genaue Route ist auf der Seite des Jeepneys aufgeschrieben. Man kann die Jeepneys überall auf der Strecke durch Handzeichen anhalten, wenn man aussteigen möchte klopft man an das Dach oder sagt laut "para". Innerhalb des Stadtkerns kostet eine Jeepneyfahrt derzeit 8 Pesos, etwas weitere Strecken können 10 Pesos kosten, bezahlt wird vor dem Aussteigen beim Fahrer. Für Strecken in weit vom Stadtzentrum entfernte Strecken werden meist klimatisierte Jeepneys eingesetzt, diese kosten etwas mehr.
  • Tricycles sind für den Transport auf Nebenstraßen zuständig, dort wo keine Jeepneys mehr verkehren. Sie kosten 5 Pesos pro Person.
  • Taxis sind ebenfalls in ganz Davao erhältlich. Der Grundpreis beträgt 40 Pesos und Fahrten innerhalb des Stadtkerns kosten selten mehr als 200 Pesos. Wenn man in etwas weiter vom Stadtkern entfernte Stadtteile fahren möchte, kann es sein, dass auch die Rückfahrt bezahlt werden muss, das sollte vorher mit dem Taxifahrer abgesprochen werden. Grundsätzlich haben die Taxifahrer in Davao allerdings einen sehr guten Ruf und gelten als ehrlich.
  • PKW/Mietwagen sind in Davao sowohl mit als auch ohne Fahrer leicht zu bekommen. Wenn man sich etwas auf den etwas aggressiven Fahrstil einstellt und selbst eher zurückhalten fährt ist das selbst fahren auch kein Problem. Vor allem wenn man Plätze etwas außerhalb der Stadt besuchen möchte (zum Beispiel das Philippine Eagle Center) kann ein Mietwagen sehr praktisch sein.
  • Boote/Schiffe fahren vom SASA Wharf und St. Ana Port nach Samal und Talikud Island, die Fahrtzeiten sollte man rechtzeitig erfragen, vor allem nach Talikud Island verkehren nur wenige Boote pro Tag. Möglich ist es auch sich ein Boot für eine Überfahrt anzuheuern, der Preis ist dann aber entsprechend hoch. Einige Ressorts (zum Beispiel Pearl Farm Beach Ressort oder Paradise Island) bieten eigene Fähren zum Transport ins Ressort an, diese verkehren dann an kleineren Anlegestellen, die Taxifahrer wissen Bescheid.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Lon-Wa Temple. Der auch Taoist Temple genannte Tempel ist der größte buddhistische Tempel der Stadt. Er befindet sich in der J.P. Cabaguio Avenue, nahe der Kreuzung mit der J.P. Laurel Avenue. Wenn man den Tempel besuchen möchte, einfach beim Sicherheitsbediensteten nachfragen, gegen eine kleine Gebühr kann man den Tempel dann besichtigen.
  • Shrine of the Holy Infant Jesus of Prague. Der katholische Schrein befindet sich auf einer Anhöhe nahe dem Jack's Ridge Ressort. Er kann jederzeit besichtigt werden. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • San Pedro Cathedral. Die größte katholische Kirche in Davao, passenderweise heißt auch die Straße in der sie sich befindet San Pedro.
  • Durian Denkmal. Normalerweise müsste man so eine Sehenswürdigkeit nicht erwähnen, wegen der besonderen Bedeutung der Durian für die Stadt Davao (die sich selbst City of Durian nennt), sei es aber hier erwähnt. Die Durian Frucht "stinkt wie die Hölle und schmeckt wie der Himmel". Beim Geruch werden wohl die meisten zustimmen, beim Geschmack eventuell nicht, aber probieren sollte man die Frucht die überall angeboten wird und der eben auch ein Denkmal gewidmet wurde auf jeden Fall. Das Durian Denkmal befindet sich auf der Plaza Rizal. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • China Town. In Davao lebt eine große chinesische Minderheit und diese hat sich vor allem in China Town angesiedelt und betreibt dort ihre Geschäfte. Für billige Einkäufe und billiges Essen der ideale Platz. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Crocodile Park Davao. Bei diesem Park handelt es sich um einen kleinen Zoo in dem vor allem Krokodile, aber auch Tiger, einige Vögel und Affen gehalten werden. Im Ticket inbegriffen ist auch ein Besuch im Butterfly House das sich in unmittelbarer Nähe befindet. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Garden Eden. Der Garden Eden ist ein riesiger Naturpark, der allerdings nicht natürlich entstanden ist, sondern zu 95% von Menschenhand geschaffen ist. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Philippine Eagle Center. Hier wird der philippinische Adler gezüchtet und an der Arterhaltung gearbeitet. Es gibt zahlreiche Exemplare zu besichtigen sowie allerlei wissenswertes zu erfahren. Der Platz ist etwas außerhalb der Stadt. Für Tierfreunde und an der Natur Interessierte ist ein Besuch, obwohl etwas außerhalb des Zentrums gelegen sehr empfehlenswert (im Stadtteil Calinan). Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Jack's Ridge Ressort. Das Jack's Ridge Ressort liegt auf einer Anhöhe und bietet einen tollen Blick über die Stadt, sowohl unter Tags als auch am Abend. Neben dem tollen Ausblick gibt es noch ein Restaurant, eine Bar, ein Café und einen Swimming Pool, der allerdings nur gegen Bezahlung zu benutzen ist. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Davao Museum. Das Museum ist den Volksgruppen der Region gewidmet.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Zahlreiche Möglichkeiten Wassersport zu betreiben, bietet for allem die benachbarte Insel Samal. Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln und Jet Ski fahren werden zum Beispiel in verschiedenen Ressorts angeboten. So auch im Paradise Island Ressort.
  • Für Strandausflüge eignen sich vor allem die beiden in unmittelbarer Nähe zu Davao liegenden Inseln Samal und Talikud. Beide sind mit Fährbooten vom St. Ana Port bzw. von Sasa aus zu erreichen (Abfahrtszeiten am besten vorher erfragen, die können sich häufig ändern). Einige Ressorts bieten auch direkte Fähren in die jeweiligen Ressorts an. Hier kann man entweder ein ganzes Tagespackage buchen (zum Beispiel für das Pearl Farm Beach Ressort - Kosten 2.500 Pesos/Person, inkl. Transport, Mittagessen und Eintritt ins Ressort) oder nur die Überfahrt (dies wird zum Beispiel vom Paradise Island Ressort angeboten, die Überfahrt kostet 15 Pesos, der Eintritt ins Ressort 150 Pesos, wobei ein 50 Pesos Gutschein für Konsumationen inkludiert ist).
  • Wandern Der Mount Apo befindet sich in unmittelbarer Nähe Davaos, eine Wandertour auf den Gipfel sollte allerdings nur mit ortskundigen Reiseleitern unternommen werden.
  • Jedes Jahr im August findet das Kadayawan Festival statt und das ist eines der großen Highlights für die Bewohner von Davao und auch für Touristen ist dieses Festival einen Besuch wert. Das Fest findet zum Dank für die Geschenke der Natur statt und soll pure Lebensfreude ausdrücken. Informationen gibt es auf der Webseite zum Festival:

Einkaufen[Bearbeiten]

Günstige Einkaufsmöglichkeiten bieten sich vor allem in Chinatown, wo zahlreiche Läden ihre Ware anbieten. Teurer ist es in diversen Malls, wobei es auch dort in einigen durchaus günstigere Geschäfte gibt, allerdings ist in einigen sehr teuren Markengeschäften die Ware sogar teurer ist hier (das hängt immer auch vom aktuellen Wechselkurs ab).

Einige der bekannten Einkaufszentren sind:

  • Abreeza Mall. Die Abreeza Mall ist eine der modernsten und auch teuersten Malls in Davao. Zahlreiche Markenshops, aber auch ein Robinson Department Store und Boutiquen warten auf Kundschaft. Schnäppchen sucht man hier vergeblich.
  • Victoria Plaza Mall. Deutlich älter, dafür gibt es hier auch günstigere Einkaufsmöglichkeiten und weniger Markengeschäfte.
  • Gaisano Ilustre. Gleiches gilt für die Gaisano Ilustre, nicht zu verwechseln mit der Gaisano City Mall, für die aber ebenso gilt, dass sie älter aber günstiger ist.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Günstig speisen kann man vor allem an den zahlreichen Essensständen am Straßenrand wo gegrilltes, gebratenes und teilweise auch gekochtes angeboten wird, so wie in den zahlreichen Garküchen, die sich vor allem auch in Chinatown finden.

  • Kong Ai Vegetarian Centrum. Das wohl einzige vegetarische Restaurant in Davao befindet sich in der Bruno Gempesaw Street in Chinatown. Schon für 100 Pesos kann man hier satt werden.

Mittel[Bearbeiten]

Hier seien vor allem die vielen Fastfoodketten erwähnt, die nicht so teuer wie die westlichen Restaurants sind, aber auch nicht so billig wie zum Beispiel die Garküchen in der Stadt. Sie finden sich in den Malls und sehr viele gibt es auch entlang der J.P. Laurel Avenue. Eine Auswahl findet sich im folgenden:

  • Jollibee. Die philippinische Version von McDonalds (natürlich ist auch das Original vertreten).
  • Shakey's. Hier geht es italienisch zu, Pizza und Pasta stehen auf der Speisekarte.
  • Gerry's Grill. Hier werden Meeresfrüchte und andere philippinische Spezialitäten angeboten.
  • Eden's Lechon. Zuständig für das philippinische Nationalgericht - Lechon (Spanferkel).
  • Michelangelo. Hier gibt es ausgezeichnete Pizza zu vernünftigen Preisen (keine Kette, befindet sich Nahe der J.P. Laurel Avenue, Damosa Gateway).

Gehoben[Bearbeiten]

Vor allem westliche Restaurants finden sich in dieser Kategorie wieder, wirklich teuer für mitteleuropäische Verhältnisse sind aber auch diese nicht. Für ein Abendessen zu zweit muss man etwa mit 1000 Pesos rechnen (je nach Weinbegleitung oder Vorspeise/Dessert etwas mehr).

  • Picobello. Der beste Italiener der Stadt befindet sich im 5. Stockwerk der Gaisano Ilustre Mall, nicht leicht zu finden, aber es lohnt sich.
  • Bon Appetito. Französisches Restaurant, mit wechselnder Speisekarte und Auswahl an Weinen.
  • Mamus Restobar. Philippinische Küche der etwas gehobenen Art. Schön eingerichtet und hervorragende Küche.
  • Swiss Deli. Schweizer Küche an der J.P. Laurel Avenue.

Nachtleben[Bearbeiten]

Die bevorzugte Unterhaltung für die Bewohner von Davao ist Karaoke. Es gibt daher auch zahlreiche Karaokebars in ganz Davao. Meist kann man sich bei diesen private Räume mieten und dort mit Freunden gemeinsam singen. Ein Zentrum des Nachtlebens ist der Matina Town Square wo sich zahlreiche Bars befinden.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • Crown Regency Residences Davao, J.P. Cabaguio Avenue, Agdao, Davao City, Philippines. Tel.: (0)82-255818, Fax: (0)82-2558088. Preis: ab $45. - Mediterrane Villa in einem schönen Garten umgeben von einer schönen Landschaft
  • Red Knight Gardens Hotel, 8th street, Guadalupe Village, Lanang, Davao City, Philippines. Tel.: (0)82-2343408, Fax: (0)82-2343408. Preis: ab 1.275 Pesos. - Familiäre Unterkunft mit Pool in ruhiger Lage

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Davao hat auf den Philippinen einen guten Ruf und gilt als eine der sichersten Städte, wenn nicht die sicherste Stadt der Philippinen. Tatsächlich ist es kein Problem auch Nachts durch die Straßen zu spazieren. Natürlich ist auch Davao keine Insel der Seeligen und daher sollte die generelle Achtsamkeit nicht vernachlässigt werden. Jedoch sind Diebstahl und Überfälle sehr selten. Auf manchen Webseiten wird pauschal von einer Reise nach Mindanao gewarnt, da in Teilen von Mindanao noch immer islamistische und kommunistische Rebellengruppen gegen die Regierung kämpfen und es in der Vergangenheit auch Entführungen gegeben hat. Dies betrifft aber hauptsächlich den westlichen Teil der Insel und auch dort eher die vorgelagerten Inselgruppen in der Sulu See. Eine Reise nach Davao stellt derzeit kein besonderes Risiko dar.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Postleitzahl8000
Vorwahl82

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Your Guide To Davao Philippines, PDP Digital Inc. 2009, 84 Seiten, ISSN: 2094-3296; Dieses Büchlein ist auf Englisch und vor allem auf den Philippinen erhältlich. Es erhält zahlreiche Ausflugstipps in und rund um Davao, ebenso wichtige Telefonnummern und Adressen.
Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.