Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Cotswolds

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landschaft in den Cotswolds

Die Cotswolds sind ein Area of Outstanding Natural Beauty (AONB) im Heart of England. Die hügelige Region ist bekannt für seine Dörfer (z.B. Broadway oder Chipping Camden), deren Cottages aus einem honigfarbenen Stein errichtet wurden. Die höchste Erhebung ist mit 330 m der Cleeve Hill. Insgesamt liegen die Cotswolds in 6 Grafschaften, der größte Teil in Gloucestershire und Oxfordshire. Insgesamt umfassen die Cotswolds ca. 2.000 km².

Lage der Cotswolds in England

Hintergrund[Bearbeiten]

Typisches Cottagehaus mit Pferdefarm

Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Cottagehäuser in Bibury (Gloucestershire)
  • Bibury: Sehenswert sind vor allem die Cottages “Arlington Row”, die 1380 als Wolllager erbaut und im 17. Jh. in Wohn-und Arbeitsräume für Weber umgebaut wurden.
  • Bourton-on-the-Water: das Dorf am Flüsschen Windrush, der von mehreren Brücken überquert wird, ist als “Venedig der Cotswolds” bekannt.
  • Burford: Der Ort war eines der Zentren des Wollhandels, viele Häuser der Händler sind noch erhalten. Das Tolsey Museum im ehemaligen Zollhaus beschäftigt sich mit der Lokalgeschichte.
  • Broadway: typischer Cotswolds-Ort, die Häuser sind aus dem honigfarbenen Stein der Region erbaut.
  • Castle Combe: Malerischer Ort, der in heutiger Form im 14. Jh. entstand und sich seitdem kaum verändert hat.
  • Chipping Camden: kleine Marktstadt, sehenswert sind die Old Market Hall (1627), die Almshouses, die Church of St. James und das East Banqueting House (einziger erhaltener Teil des Herrenhauses)
  • Cirencester: die größte Stadt in den Cotswolds. Ihre Ursprünge gehen auf die Römer zurück. Am Stadtrand die Überreste eines Amphitheaters, die gotische Church of St. John the Baptist besitzt schönes Fächergewölbe und kunstvolles Portal.
  • Lower Slaughter: durch den Ort zieht sich der Bach „Eye“, der von mehreren schmalen Brücken gequert wird. Am Dorfrand ist das Old Mill Museum
  • Malmesbury: die Marktstadt wuchs rund um ein Kloster. Interessant sind Malmesbury Abbey, die hauptsächlich zwischen 1115 und 1239 erbaut, sowie das Market Cross (1490).
  • Moreton-in-Marsh: Der Ort erstreckt sich entlang einer breiten Hauptstraße, einige der eleganten Gebäude stammen aus dem 18. Jh.
  • Northleach: Die Church of St. Peter and St. Paul, die im gotischen Pependicular-Stil errichtet wurde, wird wegen ihrer Größe auch “Cathedral of the Cotswolds” genannt.
  • Painswick: Ein weiteres typisches Cotswolds-Dorf. Auf dem Friedhof von St. Mary stehen 99 alte Eiben, die New Street entstand um 1428.
  • Stow-in-the-Wold: Kleine, hübsche „Wollstadt“, deren Gebäude hauptsächlich aus dem 16. Jh. stammen und aus dem für die Region typischen Stein errichtet wurden. Mittelpunkt des Orts ist der Market Place.
  • Upper Slaughter
  • Winchcombe: Die Straßen des Orts, die von historischen Gebäuden gesäumt werden, schlängeln sich durch das Tal. Besonders schön ist die Gasse „Vineyard Street“. Am Ortsrand die Burg Sudeley Castle.

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug

  • Birmingham, Verbindungen u.a. nach Berlin-Tegel (Germanwings), Düsseldorf (Lufthansa, Flybe), Frankfurt (Lufthansa, Air Canada), Hannover (Flybe), (München (Lufthansa) und Stuttgart (Flybe),
  • Bristol, wird u.a. von Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt und München angeflogen.
  • London Heathrow, wird u.a. von Berlin-Tegel, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart angeflogen.

Mit der Bahn

Mit dem Bus

Auf der Straße Am Rand der Cotswolds verlaufen die Autobahnen

  • M4 (London – Bristol - Swansea)
  • M5 (Exeter – Bristol - Birmingham)
  • M40 (London – Oxford - Birmingham)

Die wichtigsten Landstraßen innerhalb der Cotswolds sind:

  • A40 Oxford – Burford - Cheltenham
  • A46 Bath – Stroud - Cheltenham
  • A419 Swindon – Cirencester - Stroud
  • A429 Cirencester - Stow-on-the-Wold - Moreton-in-Marsh

Mit dem Schiff Dover

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Das AONB ist ohne Gebühren und Einschränkungen zugänglich. Kosten entstehen durch Eintrittsgebühren bei Sehenswürdigkeiten oder auf Parkplätzen.

Mobilität[Bearbeiten]

Zu Fuß

  • Hinweise zur Nutzung von Wanderwegen siehe unter England (Mobilität)
  • Die Wanderwege (Public Footpath)in den Cotswolds sind gut ausgeschildert, trotzdem ist es praktisch eine Wanderkarte dabei zu haben.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Barnsley House
Cotswold Wildlife Park, Burford
Sudeley Castle mit Secret Garden
Westonbirt Arboretum

Gärten, Herrenhäuser und Burgen

  • Barnsley House, Barnsley
  • Chastleton House (bei Moreton-in-Marsh): Jakobinisches Herrenhaus, das zwischen 1607 und 1612 errichtet wurde. Sowohl das Äußere als auch das Innere des Hauses sind fast unverändert erhalten.
  • Cotswold Wildlife Park, Burford
  • Hidcote Manor Garden (bei Chipping Camden): Dieser Garten prägte den Stil der englischen Anfang des 20. Jh.s. Er ist in verschiedene Räume gegliedert, bietet wunderbare Ausblicke. Die beiden Beete „Red Borders“ stehen im Mittelpunkt.
  • Kiftsgate Court Gardens (bei Chipping Camden): Der Garten liegt auf einem Abhang mit Blick über das Vale of Evesham. In der Nähe des Hauses befinden sich die formalen Gärten, im unteren Teil gibt es einen klassizistischen Tempel und Teich. Desweiteren gibt es einen Rosengarten.
  • Newark Park (bei Wootton-under-Edge):
  • Owlpen Manor (bei Uley):
  • Sudeley Castle (bei Winchcombe): Das heutige Erscheinungsbild entstand im 15. Jh., geht aber auf einen Bau aus dem 12. Jh. zurück. An das Gebäude schließt ein weitläufiger Garten (Secret Garden) an in den die Ruinen einer Zehntscheune und der Banqueting Hall integriert sind. Die Burg war kurze Zeit Wohnsitz von Catherine Parr, der letzten Ehefrau von Heinrich VIII. Im Garten die steht die St. Mary’s Chapel mit dem Grabmal der Königin.
  • Snowshill Manor (bei Broadway): Das Haus aus dem 16. Jh. beherbergt die umfangreiche Sammlung von Charles Wade. Zu sehen sind u.a. Spielzeug, Uhren, Fahrräder, Instrumente, Schlüssel und Samurai-Rüstungen. Da das Haus ziemlich vollgestopft war, lebte Charles Wade in einem Cottage im Garden. Ab 1920 entstand der Garten mit verschiedenen Räumen.
  • Painswick Rococo Garden (bei Painswick): Beinahe wäre der Garten im 19. Jh. verloren gegangen, da er für den Anbau von Obst-und Gemüse verwendet wurde. Dank eines Gemäldes von Thomas Robins aus dem Jahr 1748 konnte der Garten ab 1984 originalgetreu rekonstruiert werden.
  • Westonbirt Arboretum (bei Tetbury): Baumgarten mit einer riesigen Vielzahl Arten und Sorten. Besonders hervorzuheben ist die vielfältige und faszinierende Laubfärbung im Herbst.

Klöster

  • Hailes Abbey (bei Winchcombe): Ruine einer 1245 gegründeten Zisterzienserabtei. Erhalten sind nur ein paar Mauern und Bögen. In der Nähe der Abtei Hailes Church mit mittelalterlichen Fresken.

Prähistorische und römische Stätten

  • Belas Knap (bei Winchcome, steiler Aufstieg vom Parkplatz an der Straße nach Charlton Abbots): riesiges, neolithisches Langgrab auf dem Cleeve Hill.
  • Rollright Stones ( bei Long Campton): insgesamt drei Stätten aus Stein- und Bronzezeit: der Steinkreis „King’s Men“, der Menhir „King’s Stone und die Überreste des Dolmen „Wispering Knights“.
  • Chedworth Roman Villa (Yanworth, bei Cheltenham): Überreste aus der Zeit zwischen dem 2. Und 4. Jh., erhalten ist u.a. ein schönes Fußbodenmosaik. Nebenan ein kleines Museum mit Funden der Ausgrabungen.

Verschiedenes

  • Lodge Park, Sherborne Estate: Eine elegante Tribüne aus dem 17. Jh. Sie steht am Rand eines „deer course“ über den das Wild vor die Gewehre der Adeligen getrieben wurde.
  • Broadway Tower (bei Broadway): der Turm, der 1794 errichtet wurde, steht an einem der Höchsten Orte der Cotswolds. Schöne Aussicht über die Landschaft.
  • Gloucestershire Warwickshire Steam Railway

Knapp außerhalb der Cotswolds

  • Die UNESCO-Weltkulturerbestätten Bath und Blenheim Palace
  • Cheltenham: elegante Stadt, die ihren Reichtum der mineralhaltigen Quellen verdankt
  • Stratford-upon-Avon: der Geburtsort von William Shakespeare mit dem Shakespeare‘s Birthplace, Hall’s Croft, Nash’s House und weiteren historisch bedeutsamen Bauwerken. In der Nähe des Orts – auch mit Bezug auf den Dichter – Mary Arden’s House und Palmer’s Farm (Wilmcote) sowie Anne Hathaways Cottage (Shottery).
  • Warwick: am Rand der Stadt die eindrucksvolle Burg Warwick Castle und viele historische Gebäuden (u.a. Lord Leycester Hospital , Collegiate Church of St Mary, East Gate oder die Bebauung in der Mill Street) in der Stadt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg