Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Compiègne

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Compiègne
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Compiègne ist eine Stadt in Frankreich. Sie liegt im Département Oise in der Region Picardie direkt an der Einmündung des Flusses Aisne in die Oise.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt hat ihre Ursprünge in einer Burg der Merowinger mit dem Namen Compendium. Diverse Könige der Merowinger und später der Karolinger ließen die Burg und die Stadt weiter ausbauen. Die karolingischen Könige Ludwig II. und Ludwig V. sind in der Kirche Saint-Corneille beerdigt. Im Mai 1430 wurde die Jungfrau von Orléans bei der Belagerung von Compiègne von den Burgundern gefangen genommen und an die Engländer ausgeliefert. Zwischen 1751 und 1788 wurde das Schloss von Compiègne für König Ludwig XV. erbaut. Es gehört mit den Schlössern Versailles und Fontainebleau zu den drei wichtigsten königlichen und kaiserlichen Residenzen Frankreichs. Die Stadt war in beiden Weltkriegen Schauplatz von den Waffenstillstand Vereinbarungen zwischen Frankreich und Deutschland. Im Wald von Compiègne wurde ein Eisenbahnwaggon aufgestellt und am 11. November 1918 der Waffenstillstand von Compiègne zwischen England, Frankreich und dem Deutschen Reich geschlossen, der den I. Weltkrieg beendete. Am 22. Juni 1940 wurde in Compiègne erneut ein Waffenstillstand zwischen dem Deutschen Reich und Frankreich unterzeichnet. Dieser beendete den deutschen Westfeldzug und führte zur Besetzung eines Großteils Frankreichs durch deutsche Truppen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Günstigster Flughafen in der Nähe dürfte Paris-Charles-de-Gaulle sein. Der Flughafen bei Beauvais wird von Billigfliegern angesteuert.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Compiègne ist vom Bahnhof Paris-Nord mit dem Train Express Régional (TER) zu erreichen. Direkte Verbindungen von D, A und CH aus bestehen nicht.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Stadt wird von Paris über die Autoroute A 1 (Europastraßen 15 und 19) erreicht. Von der Ausfahrt 10n sind es ins Zentrum auf der RN 31 noch gut 10 km, von der für von Norden Kommende günstigeren Ausfahrt 11 rund 15 km. Von der Autoroute A 4 aus ist es kürzer, bei Reims auf die gebührenfreie Route nationale 31 (Europastraße 46) zu wechseln und an der Stadt Soissons vorbei zu fahren.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Compiègne ist aus dem Seinebecken über den schiffbaren Fluss Oise zu erreichen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jacques. Mit ihrem Turm aus dem 15. Jahrhundert.
  • Rathaus. Das unter Ludwig XII. erbaute und im 19. Jahrhundert restaurierte spätgotische Rathaus.
  • Musée de la Figurine historique. Das Museum mit 45.000 Figuren aus Zinn, Blei, Holz, Plastik und Papier.
  • Musée du Cloitre-Saint-Corneille. Das Museum das zu der 876 gegründeten Abtei Seint-Corneille gehörte.
  • Parc Songeons. Der Park Parc Songeons um das Hôtel Songeons-Bicquilley, in dem sich das Museum Musée Antoine-Vivinel mit einer bedeutenden Sammlung griechischer Vasen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Der Wald Forêt de Compiègne mit der Lichtung des Waffenstillstands (Clairière de l'Armistice), auf der am 11. November 1918 der Waffenstillstand unterzeichnet wurde, der den Ersten Weltkrieg beendete, ebenso der Waffenstillstand am 14. Juni 1940. Der zerstörte Salonwagen wurde durch einen baugleichen ersetzt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg