Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Cambridge

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegweiser Dieser Name wird von mehreren Orten verwendet. Weitere Orte dieses Namens finden sich unter Cambridge (Wegweiser)
Cambridge im Winter.
Cambridge
Grafschaft Cambridgeshire
Einwohner
123.867 (2011)
Tourist-Info Web visitcambridge.org
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von England im Vereinigten Königreich
Reddot.svg
Cambridge

Cambridge ist eine Stadt in der Grafschaft Cambridgeshire in England und zugleich ihr Verwaltungssitz. Weltberühmt wurde Cambridge in erster Linie wegen seiner Universität. Sehenswert sind vor allem ihre altehrwürdigen Colleges, die das Stadtbild prägen, aber auch ihre malerische Lage am Fluss Cam.

Hintergrund[Bearbeiten]

Berühmtheit erlangte die Stadt Cambridge erst durch die Universität, die im 13. Jahrhundert in der Stadt am Fluss Canta gegründet wurde. Zuvor war es in römischer Zeit ein befestigter Posten, in sächsischer und normannischer Zeit ein unbedeutender Marktflecken namens Cantebrycge.

Die Universität hat heute über 22.000 Studenten, sie verteilen sich auf mehr als 30 Colleges. Das älteste ist das Peterhouse, es wurde 1284 gegründet. Das schönste ist jedoch King's College, gegründet 1440.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
London 100 km
London Stansted 50 km
Northampton 92 km
Norwich 100 km
Felixstowe 110 km
Harwich 130 km
Birmingham 155 km
Oxford 162 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen, London-Stansted wird von diversen Fluggesellschaften aus ganz Europa angeflogen. Von hier gibt es regelmäßige Bus- und Bahnverbindungen nach Cambridge, die alle weniger als eine Stunde benötigen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Cambridge Station wird von w:CrossCountry, w:First Capital Connect und w:Abellio Greater Anglia bedient. Für Reisende aus London kommend, wird Cambridge von den Bahnhöfen King's Cross und Liverpool Street angefahren. Zu den Hauptverkehrszeiten fahren sogenannte "non stoping service", die ohne Unterwegshalt direkt durchfahren. Aus Birmingham und Nottingham kommend verbindet in etwa stündlich Cross Country Cambridge mit dem London-Stansted.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Anbieter National Express, Stage Coach und Megabus bieten Fernbuslinien nach Cambridge an. Als Flughafenshuttle verkehren von den Flughäfen Stansted, Luton und Heathrow die Linien 747 und 767 in etwa alle 2 Stunden. Von den Regionalbuslinien werden die umliegenden Städte Ely, Newmarket, Royston, Huntington und Bury St. Edmunds bedient.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Cambridge ist von London kommend problemlos über die Autobahn M11 erreichbar. Wer aus Harwich mit der Fähre anreist, kommt über die A14, eine mehrspurige Fernstrasse, direkt nach Cambridge.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Obwohl Cambridge am River Cam liegt, ist die Stadt mit dem Schiff nicht direkt erreichbar. Der nächstgelegene Fährhafen ist Harwich.

Mobilität[Bearbeiten]

Der öffentliche Nahverkehr in Cambridge wird durch das sogenannte "Citi" Liniennetz bewerkstelligt. Die Routen führen alle durch das City Centre und verkehren im 10- oder 20-Minutentakt. In den meisten Fällen lohnt sich der Kauf eines s.g. "DayRider" Tickets, mit dem alle Linien innerhalb Cambridges unbegrenzt den ganzen Tag befahren werden dürfen. Für Fahrten ausserhalb des Stadtgebietes wird der "DayRider Plus" benötigt.

Im Vergleich zu den meisten anderen britischen Städten ist das Fahrrad in Cambridge ein sehr bedeutendes Verkehrsmittel, was der Stadt schon den Beinamen "das Holland von England" eingebracht hat. Nicht nur für Studenten ist das Zweirad das biligste und schnellste Transportmittel. Deshalb findet man überall eine Fahrradspur und kommt somit unfallfrei und zügig an sein Ziel. Wenn man sich an den Linksverkehr gewöhnt hat, ist es jedem zu empfehlen, Cambridge mit dem Fahrrad zu erkunden. Am besten mietet man ein Fahrrad am Bahnhof und macht sich mit einer Stadtkarte in der Tasche auf den Weg.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Marktplatz mit der Kirche Great St Mary's im Hintergrund.

Colleges[Bearbeiten]

Die 31 Colleges sind in der Regel für Touristen zugänglich. Einschränkungen gibt es in den Prüfungszeiten. Fotografieren meist für private Zwecke ohne Blitz und Stativ gestattet. Näheres auf der jeweiligen Homepage.

  • King's College, King's Parade, Cambridge CB2 1ST. Tel.: +44 (0)1223 331100, E-Mail: . Geöffnet: Mo-Fr 9:30-15:30 Uhr. Preis: Eintritt 8,00 £. (Stand: Sep. 2015). Es wurde gegründet von König Heinrich IV im Jahr 1441. Ihre Kapelle ist ein Wahrzeichen der Stadt. Sie ist im gotischen Stil errichtet, hat eine Länge von 96 m, ist 15 m breit und 25 m hoch. Sehenswert insbesondere das Fächergewölbe im Perpendicular-Stil.
  • Queens' College, Queens' Lane, CB3 9ET. Tel.: +44 (0) 1223 335511. Geöffnet: 10-16:30 Uhr. | price= Eintritt 3,00 £}} (Stand: Sep. 2015). Das Queens College wurde 1448 von Magarethe von Anjou, der Gattin von Heinrich dem IV. gegründet. Besonders sehenswert ist die President´s Lodge von 1537 mit ihrem holzvertäfetlen Innerem. Auch die Mathematical Bridge, die den Cam überquert, ist sehr sehrnswert. Sie verbindet die älteren mit den neueren Teilen des Colleges und hat bei den Studenten den Spitznamen "The Dark Side".

Im College lehrte im 16. Jh. Erasmus von Rotterdam.

  • Trinity College, CB2 1TQ. Tel.: (0)1223 338 400. Geöffnet: tägl. 10-16:30 Uhr.. Größtes College in Cambridge. Sehenswert insbesondere die 64 m lange Bibliothek aus dem 17. Jahrhundert.
  • St. John's College, Cambridge, CB2 1TP. Tel.: +44 1223 338600, E-Mail: . Geöffnet: Di-Fr 10-17:30 Uhr. Preis: Eintritt 7,50 £. (Stand: Sep. 2015). Zweitgrößtes College, 1511 gegründet. Sehenswert der Torweg von 1520 und die Kapelle von 1864. Hinter dem College führt die Seufzerbrücke (Bridge of Sighs) über den Cam zum New Court.

Wer glück hat findet den Eingang zur Queens Road unverschlossen und ohne Wache vor. Dann muss man nur noch die Hinweisschilder ignorieren ...

  • Corpus Christi College, Trumpington Street, CB2 1RH. Tel.: +44 (0)1223 339731.. Das College wurde 1352 gegründet, ein Teil der Gebäude stammt noch aus dieser Zeit. Eine Besonderheit ist die Corpus Clock, eine Uhr an der Taylor Library. Das mechanische Werk wurde 2008 von dem Physiker Steven Hawking enthüllt, es ist ein großes Rad, auf dem eine Heuschrecke als "Chronophage" sitzt.

Museen[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten]

Cambridge ist eine altehrwürdige Studentenstadt und lebt noch in gewissen Dingen nach diesen Regeln. Bis auf einige Ausnahmen schliessen alle Clubs und Pubs um 2:00 morgens. Ein weiteres Hindernis für eine lange Partynacht ist, dass die letzten Busse um 24:00 fahren. Somit muss man entweder zu Fuß oder mit dem Taxi nach Hause gehen.

Clubs[Bearbeiten]

Cambridge lebt von Austauschstudenten, deshalb gibt es an allen Tagen der Woche in verschiedenen Clubs sogennante "Student`s Nights". Dabei sind zwei Clubs erwähnenswert: Dienstags Soul Tree und donnertags Balare. Diese Abende sind zu empfehlen, wenn man nur ein kleines Budget hat, da der Eintritt sehr billig ist und die Preise für alkoholische Getränke auch sehr niedrig sind. So kostet beispielsweise ein Shot Tequilla zwischen 1£ und 1.30£.

An jedem Freitag und Samstag wird die Revolution Bar zu einem Club umgebaut. An verschiedenen Tagen wird dabei "Barkeepers game" veranstaltet. Die Revolution Bar ist sehr attraktiv für Gäste welche ins richtige Partyleben der Engländer hineinsehen wollen. Es ist jedoch zu beachten, dass der Platz sehr begrenzt ist.

Pubs[Bearbeiten]

In Cambridge gibt es sehr viele kleine Pubs, welche rustikal eingerichtet sind. Hierbei kann man sich richtig englisch fühlen. Vier Pubs heben sich jedoch von der Menge ab:

  • The Eagle. The Eagle ist sehr versteckt gelegen und wenn man sich in Cambridge nicht auskennt wird man nur schwer fündig. The Eagle ist jedoch die Suche wert. Denn dieser Pub ist der älteste noch existierende Pub in England. Er ist sehr geräumig und hat einen kleinen Innenhof mit Tischen. The Eagle ist jedoch bei Einheimischen sehr beliebt und deshalb immer sehr voll.
  • The Anchor. Der Pub The Anchor ist direkt am River Cam gelegen. Er bietet den ganzen Tag sehr gutes Essen zu einem wirklich gutem Preis an. Wenn man jedoch mal etwas besonderes erleben möchte ist The Anchor DIE Adresse. An ausgewählten Tagen finden im Pub Auktionen statt. Hierbei werden die kuriosesten, witzigsten Dinge versteigert. Auch wenn man nichts kaufen möchte, muss man die Auktionen im Anchor erlebt haben.
  • The Avery. Alle Sportler aufgepasst. Der Pub The Avery ist DER Treffpunk für Sportbegeisterte, vor allem Fussball. The Avery hat zwei Stockwerke. Im 2. Stock wird bei wichtigen Spielen (Champions Leage, WM, EM ect.) eine große Leinwand aufgestellt und das Spiel live übertragen. Auch bei sonstigen Sportereignissen wird die Leinwand aufgestellt. Das Feeling, welches man bekomment wenn man im Avery zu Gast ist, ist enorm. Man wird von den Engländern und ihrer Begeisterung für Fußball, Rudgby etc. mitgerissen.
  • The Regal. Für Gäste, die die Menge lieben, ist The Regal der ideale Pub. Er ist der grösste Pub in Europa. An den Wochenenden wird eine kleine Tanzfläche frei gemacht und es ist ein DJ zu Gast. The Regal ist mit Abstand der modernste Pub und somit auch ziemlich komerziell.

Gefahren[Bearbeiten]

Das Nachtleben in Cambridge ist nicht ganz ungefährlich. In den Clubs, in denen mehrheitlich Touristen verkehren, wird oft gestohlen. Darum ist es empfehlenswert, die Tasche immer mit dem Reißverschluss zu verschließen. Auch ausserhalb der Clubs liegen einige riskante Orte. Dabei sollte immer beachtet werden, dass man nie alleine oder zu zweit durch einen Park geht, sondern sich immer in der Gruppe aufhält.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Es bestehen wochentags stdl. drei Bahnverbindungen zwischen Cambridge und Ely. Fahrpreis für die einfache Fahrt 4,40 GBP, Hin- und Rückfahrt 6,80 GBP, Off-Peakt-Day-Return 4,50 GBP (dieses Ticket ist für Züge nach 9:00 Uhr gültig und bedimgt, dass man am selben Tag wieder zurück fährt).

  • 2 Imperial War Museum Duxford, IWM Duxford, Cambridgeshire, CB22 4QR. Tel.: (0)1223 835000. Geöffnet: täglich, Sommer 10-18 Uhr, Winter 10-16 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 14,95.. Das Museum liegt ca. 15 km südlich von Cambridge, es ist eine Außenstelle des Imperial War Museums London. Es zeigt über 200 Flugzeuge, etliche Panzer, Landfahrzeuge, Artillerie u.v.m.
  • Wimpole Estate (National Trust property), Arrington, Royston, Cambridgeshire, SG8 0BW (OS Grid Ref: 154:TL336510). Tel.: (0)1223 206000., Das Gut liegt ca. 13 km südwestlich von Cambridge an der A603. Es umfaßt das Herrenhaus mit Gärten und Parkland, aber auch einen Farmbetrieb mit verschiedenen Tieren.
  • Anglesey Abbey liegt nordöstlich von Cambridge an der B1102, beschildert ab Ausfahrt 35 der A14.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.