Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Cabo Fisterra

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kap Finisterre
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Cabo Fisterra (dt. Kap Finisterre) ist ein Kap an der Westküste Galiciens, welches das Ende des Jakobswegs markiert. Unweit davon liegt das Städtchen Fisterra.

Hintergrund[Bearbeiten]

Blick zum Cabo Fisterra
Leuchtturm am Cabo Fisterra
Leuchtturm am Cabo Fisterra

Nach mittelalterlicher Tradition wanderten viele Pilger auf dem Jakobsweg nach dem Besuch der Kathedrale von Santiago de Compostela auf dem Camino a Fisterra noch 64 km weiter, um noch das "Ende der Welt" (lat. Finisterra) zu sehen. Zumindest stellte dieser exponierte Punkt an der Westküste Europas vor der Entdeckung Amerikas das westliche Ende der bekannten Welt dar.

Heute ist bekannt, dass die Ehre des westlichsten Punkts Spaniens dem etwas weiter nördlich gelegenen Kap Touriñán zukommt, das Cabo da Roca nördlich von Lissabon stellt den westlichsten Punkt der iberischen Halbinsel dar.

Dennoch begehen viele Pilger heute noch die landschaftlich reizvolle Wegstrecke bis zum Cabo Fisterra. Nach alter Tradition warf man dort die Stiefel ins Meer und verbrannte seine abgenutzte Pilgerkluft; heute werden wenigstens die durchgelaufenen Socken der "ewigen Flamme" eines Ölbrenners überantwortet.

Die rauhe Atlantikküste trägt hier nicht zu Unrecht den Namen Costa del Morte, zahlreiche Schiffe liegen vor der Küste auf dem Meeresgrund, eine letzte bedeutende Katastrophe war der Untergang des Tankers Prestige, welcher 2002 zu einer verheerenden Ölpest geführt hatte.

Anreise[Bearbeiten]

Zu Fuß / mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Klassisch ist die Anreise zu Fuß auf dem letzten Wegstück des Jakobswegs, der landschaftlich reizvolle 64 km lange Wegabschnitt des Camino a Fisterra (dt. Weg nach Finisterra) ab Santiago zur Atlantikküste ist ausgeschildert.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist derjenige von Santiago de Compostela.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Bahnhof ist derjenige von Santiago de Compostela, ab hier muss der Bus oder ein Mietwagen benutzt werden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Ab Santiago de Compostela wird Fisterra u.a. von Autocares Vázquez angefahren.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Privatfahrzeug wird Fisterra von Santiago de Compostela über die AC-543 bis Noia und dann auf der entlang der Ría de Muros führenden Küstenstraße AC-550 bis Cee und von dort aus auf AC-445 erreicht.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Der Ort Fisterra verfügt über einen kleinen Yachthafen.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Cabo Fisterra

Das Cabo Fisterra kann vom Städtchen Fisterra aus in einer knappen Stunde zu Fuß erreicht werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Jakobsweg, Kilometer 0
Pilgerstiefel...
Entsorgung von Pilgersocken

Am Kap ist der Kilometerstein 0 des Jakobswegs zu sehen, auf einem Fußweg kann vorbei am Leuchtturm noch weiter zur Küste abgestiegen werden. An einer Feuerstelle verbrennen die Pilger die durchgelaufenen Socken...

Vom 1 Faro de Fisterra Leuchtturm ergibt sich ein schöner Ausblick auf das Meer, die Region des Kap wird von Wassersportlern geschätzt. Bei Nebel markieren Nebelhörner lautstark die Gefahr des Felsenkaps.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Praia da Langosteira
  • Baden an den Stränden von 1 Praia do Rostro weiter nördlich, dem kleinen Stadtstrand in Fisterra selber, der 2 Praia da Langosteira etwas nördlich von Fisterra.
  • Baden am malerischen Strand 3 Praia de Carnota mit flachem Sandstrand und großen abgerundeten Felsbrocken im flachen Wasser (auf dem Rückweg Richtung Noia auf der AC-550 kurz vor Pedrafigueira).
  • Segeln und Windsurfen in der recht windigen See rund ums Kap.
  • Spaziergang zu den Ruinen der Einsiedelei 2 Ermida de San Guillerme .

Einkaufen[Bearbeiten]

Beim Parkplatz vor dem Leuchtturm von Fisterra werden Andenken und Jakobsmuscheln feilgeboten, im Ort Fisterra selbst bekommt man Lebensmittel und Gegenstände des täglichen Bedarfs.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Albergue de Peregrinos / Pilgerherberge, Rúa Real, 2; 15155 Fisterra. Tel.: +34 981 740 781, Fax: +34 981 740 677, E-Mail: . Nur für Jakobsweg-Pilger mit Pilgerausweis
  • Hostel Rivas, Straße Finisterre - Faro. Tel.: +34 981 740 027.
  • Hospederia O Semáforo, Faro de Finisterre. Wenige Zimmer.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • ein Postamt steht im Ort Fisterra an der Av. Coruña

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
  • Seite der Touristeninformation, span. / engl.
Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.