Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Bolesławiec

Aus Wikivoyage
(Weitergeleitet von Bunzlau)
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Polen > Niederschlesien (Woiwodschaft) > Bolesławiec
Wechseln zu: Navigation, Suche
BolesławiecRatusz.jpg
Bolesławiec
Woiwodschaft Niederschlesien
Einwohner
39.412 (2015)
Höhe
190 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Polen
Reddot.svg
Bolesławiec

Bolesławiec (deutsch: Bunzlau) ist eine Stadt in der Niederschlesien (Woiwodschaft).

Hintergrund[Bearbeiten]

Bolesławiec ist eine Kleinstadt östlich von Görlitz mit ca. 40,000 Einwohnern. Berühmt ist die Stadt sehr jeher für ihr Steingut, genannt "Bunzlauer Keramik".

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen sind entweder in Breslau oder in Dresden.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Es gibt täglich mehrere Direktverbindungen von Görlitz.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auf der A4 von Görllitz in Richtung Breslau bis zur Ausfahrt Bolesławiec.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Centrum Piramida, ul. Masarska 15. Tel.: +48 (0)75-6448676, Fax: +48 (0)75-6448676. - Das Restaurant befindet sich in einer nicht zu übersehenden 28m hohen Pyramide in einem kleinen Gewerbegebiet. Künftig sind auch einige Gästezimmer im Gebäude geplant. Die Küche ist sehr gut und vor allem sehr reichhaltig. Der sympathische Besitzer, der fließend deutsch spricht, hat das Objekt in 5 Jahren in Eigenregie erbaut und ist gerne zu etwas Smalltalk bereit.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • In das nahe Isergebirge an der polnisch-tschechischen Grenze.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.