Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bramsche

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bramsche
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bramsche ist eine Stadt in Landkreis Osnabrück in Niedersachsen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Brauch liegt am Nordabhang des Wiehengebirges (das mit dem Gebirge sollte man nicht auf die Goldwaage legen, in der Spitze erreicht es 320 Meter Seehöhe), das hier in ein Sumpfgebiet im Übergang zur Norddeutschen Tiefebene übergeht. Hier verläuft heute der Mittellandkanal.

Im Stadtteil Kalkriese fand wahrscheinlich um 9 n. Chr. die legendäre Varusschlacht statt, worauf zahlreiche archäologische Funde hindeuten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster Verkehrsflughafen ist der Flughafen Münster Osnabrück (IATA CodeFMO), der aber nur wenige Verbindungen hat. Eine breitere Auswahl hat der etwas weiter entfernte Flughafen Hannover (IATA CodeHAJ).

Für Privatflieger bietet sich das Flugfeld Achmer im gleichnamigen Ortsteil an, etwa 4 km südwestlich von Bramsche gelegen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Am 1 Bahnhof Bramsche halten jeweils stündlich die Nordwestbahn-Linien OsnabrückOldenburg–Wilhelmshaven und Osnabrück–Bremen. Von Osnabrück fährt man 15 Minuten, von Oldenburg 1:10 Std., von Bremen 1:50 Std. Wer von weiter weg kommt, wird in aller Regel im nahegelegenen Osnabrück umsteigen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Bramsche hat eine Anschlussstelle an der Autobahn A 1 (Bremen–Münster–Dortmund).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Wer möchte, kann mit seinem Boot Bramsche über den im Süden der Stadt verlaufenden Mittellandkanal erreichen. Kommerziellen Personentransport gibt es auf dem Kanal hingegen nicht.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Radfernweg D 7 („Pilgerroute“) führt auf seinem Weg von Bremen Richtung Münster und Ruhrgebiet durch die Ortsteile Kalkriese und Engter. Durch Bramsche selbst führen die Niedersächsische Mühlen-Tour, Garten-Traum-Tour und DiVa-Tour.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bramsche

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Eiserne Gesichtsmaske eines römischen Reiters
  • 1 St. Martin. spätromanische Saalkirche aus dem 13. Jh
  • 2 Museum und Park Varusschlacht Kalkriese, Venner Straße 69 (Bus X275 fährt mehrmals täglich von Osnabrück Hbf direkt zum Museumspark). Umfangreiches Ausstellungs- und Dokumentationszentrum in der Fundregion Kalkriese, die von vielen Historikern als wahrscheinlichster Schauplatz der Varusschlacht angenommen wird. Geöffnet: Di-So 10–17 Uhr.
Wollspindeln im Bramscher Rot im Tuchmachermuseum
  • 3 Tuchmachermuseum Bramsche, Mühlenort 6. Tel.: +49 (0)5461 945 10, E-Mail: . Tuchmachermuseum Bramsche in der Enzyklopädie WikipediaTuchmachermuseum Bramsche (Q2459104) in der Datenbank Wikidata. Das Tuchmachermuseum gibt einen vollständigen Überblick über die frühindustrielle Textilproduktion mit ausgestellten Textilmaschinen von der Wollvorbereitung über Spinnen zu Webemaschinen und weiteren Exponaten. Eine Führung ist lohnenswert. Im Museumsgebäude werden auch regelmäßig Fotoaustellungen und Konzerte durchgeführt. Geöffnet: Di-So 10–17 Uhr.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

1 Alte Post, Am Markt 1, 49565 Bramsche. Tel.: (0)5461 9964311. in einem denkmalgeschützten Fachwerkhaus Geöffnet: tägl bis 21 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg