Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Blyde River Canyon

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.
Die Drei Rondavels am Blyde River Canyon in der Abendsonne.
Die Drei Rondavels am Blyde River Canyon in der Abendsonne.
Blyde River Canyon, South Africa 1.JPG
Blyde River Canyon
Provinzunbekannt
unbekannte Verwaltungseinheit: Q191093 (edit)
Einwohnerunbekannt
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Höheunbekannt
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Südafrika
Reddot.svg
Blyde River Canyon

Der Blyde River Canyon Nationalpark liegt in der Region Mpumalanga ca. 70 km westlich des Krüger Nationalparks in Südafrika.

Hintergrund[Bearbeiten]

Burke´s Luck Potholes
Der tiefe Einschnitt des Blyde River

Der Canyon des Blyde River durchzieht das Hochland (Highveld) von Mpumalanga auf 26 km Länge in Süd-Nord-Richtung und schneidet dabei bis zu 800 m tief ins Gebirge ein. Der Canyon verläuft ungefähr parallel zur nahe gelegenen Abbruchkante (Escarpment), die das Highveld vom Tiefland (Lowveld) trennt. An seinem unteren Ende trifft der Canyon auf die Abbruchkante, die kurz vorher ihre Richtung nach Nordwesten hin geändert hat. Abgesehen von kurzen Zufahrtsstraßen gibt es innerhalb des Parks keine Straßen.

Landschaft[Bearbeiten]

Blyde River (Motlatse)

Der in der Nähe von Sabie entspringende Blyde River fließt zunächst durch das bergige Highveld. Direkt nach der Einmündung des Treur Rivers mit ihren bizarren Auswaschungen, den sog. Bourke's Luck Potholes, schneidet sich der Blyde River in einem langen Canyon mit steilen Abbrüchen durch die nordöstlichen Ausläufer des Highvelds, bevor er das 800 m tiefer gelegene, allmälig zum Krüger Nationalpark abfallende Tiefland (Lowveld) erreicht. Der Blyde River speist den am unteren Ende des Canyons aufgestauten Blyderivierspoort Dam.

Der Name Blyde River geht zurück auf die Voortrekker und bedeutet Fluss der Freude, sein rechter Nebenfluss Treur River ist demnach der Fluß der Trauer. In den kommenden Jahren wird man sich wahrscheinlich an die aus der Bantu-Sprache kommende Bezeichnung Motlatse für den Blyde River gewöhnen dürfen.

Der Naturpark umfasst den nördlichen Teil der Abbruchkante, das Quellgebiet des Treur River, den kompletten Canyon sowie das Gebiet rund um den Blyderivierspoort Dam. Pinnacle und God's Window liegen bereits außerhalb des Parks.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Tief ausgewaschene Potholes

Auf einem schmalen Streifen entlang des oberen Randes der Abbruchkante hat sich ein kleiner Nebelwald gebildet. Er kann von God's Window aus auf einem Spazierpfad durchquert werden.

Die felsigen, schattigen, wasserreichen und windgeschützten Flanken des Canyons beherbergen Pflanzen, die sonst nicht in der Umgebung anzutreffen sind.

Anreise[Bearbeiten]

Die R532 führt von Graskop entlang der westlichen Kante des Canyons und trifft kurz vor dem Abel Erasmus Pass auf die R36. Alle bedeutenden Aussichtspunkte sind direkt von der R532 oder der Panorama-Schleife der R534 bequem zu erreichen. Wer nicht über ein eigenes Fahrzeug verfügt, kann in Graskop eine Rundfahrt buchen. Der östliche Rand des Canyons ist dagegen kaum zu erreichen.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

  • God's Window (außerhalb des Parks) ca. 10 Rand pro Pkw.
  • Bourke's Luck Potholes 30 Rand pro Person und 20 Rand pro PKW.
  • Three Rondavels ca. 10 Rand Pro PKW.

Mobilität[Bearbeiten]

Innerhalb des Parks kann man sich nur zu Fuß bewegen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aussichtsbrücke über den Blyde River wenige Meter oberhalb der Potholes.
  • Bourke's Luck Potholes. Bizarre Auswaschungen im Fels am Zusammenfluss von Treur und Blyde River. Gebührenpflichtiger bewachter Parkplatz 30 Rand pro Person plus 20 Rand pro PKW, mit Informationsstelle, Kiosk und Verkaufsständen für Kunsthandwerk. Sehr touristisch, Zugang zu den Potholes auf bequemen, gut ausgebauten Wegen. Sehr touristisch, aber auch sehr sehenswert. Direkt an der R532. Ausgangspunkt mehrerer Trails. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Aussichtspunkt Three Rondavels. Bester Blick auf die Drei Rondavels, drei nebeneinander stehende, tonnenförmige Felsformationen, die in ihrer Form an traditionelle afrikanische Rundhütten erinnern. Bewachter Parkplatz 10 Rand pro PKW, nur wenige Einkaufsmöglichkeiten weniger touristisch. Zufahrt über die R532. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Aussichtspunkt World's End. Nicht nur für Gäste des Forever Resorts Blyde Canyon zugänglich. Tagesbesucher können versuchen ein zeitlich beschränktes Permit zu bekommen. Blick auf die Drei Rondavels und den Blyderivierspoort Dam. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

Wasserfall im Canyon, im Hintergrund der Rand des Canyons. Gehzeit von Bourke's Luck Potholes ca. 1,5 Std im Abstieg.

Der Naturpark wird von mehreren Wanderrouten durchzogen. Das Spektrum erstreckt sich von einstündigen Spaziergängen bis zu fünftägigen Wanderungen. Die Wege dürfen nicht verlassen werden. Für alle Routen ist ein gebührenpflichtiges Permit nötig, das an den Ausgangspunkten erhältlich ist. Leider wurden diese in den letzten Jahren nicht mehr gepflegt und sind daher zur Zeit gesperrt (dies gilt nicht für die Hiking Trails vom Forever Resort Blyde Canyon).

  • Von Bourke's Luck Potholes in den Canyon - Belvedere Day Hiking Trail, 5 Std. hin und zurück. Permit an der Rezeption am Parkplatz von Bourke's Luck Potholes, ca. 50 Rand p.P., tgl. bis 11 Uhr erhältlich. Die Route führt von den Potholes zu einem kleinen, aber eindrucksvollen Wasserfall des Blyde Rivers, vorbei an einer Selbstversorgerunterkunft zum alten Kraftwerk Belvedere fast am Grund des Canyons.
  • Leopard Trail im Forever Resort Blyde Canyon, Dieser wunderschöne Trail durch natürliche Wälder, vorbei and Flüssen und Wasserfällen umfass meherere kleinere Trails (Tufa, Loeri, Guinea fowl) die man auch unabhängig voneinander erwandern kann (zwischen 1 - 3,5 Stunden). Tagesbesucher zahlen an der Rezeption für ein Permit ca. 50 Rand. Stand 2018 waren die Trails hervorragend ausgeschildert und gepflegt.

Kaufen[Bearbeiten]

An den Parkplätzen aller Aussichtspunkte gibt es ein umfangreiches Angebot an kunsthandwerklichen Andenken. Lebensmittel sind im nahe gelegenen Graskop erhältlich. Gäste des Forever Resort Blyde Canyon können auch im eingegliederten kleinen Supermarkt zu etwas erhöhten Preisen einkaufen.

Küche[Bearbeiten]

Imbiss und Erfrischungsgetränke an den Burke´s Luck Potholes. Restaurants in den beiden Ferienresorts für deren Gäste.

  • Potluck Boskombuis. Etwa 8 km südlich der Burke´s Luck Potholes an der R 532 Richtung Graskop. Über eine ca. 500 Meter lange Schotterpiste erreicht man diese traumhaft schön am Treuer River gelegene "Buschrestaurant". Geöffnet: Nur Mittags! Mo ist Ruhetag. Typ ist Gruppenbezeichnung

Unterkunft[Bearbeiten]

Innerhalb des Parks gibt es zwei Ferien Resorts, das Forever Resort Blyde Canyon und das Forever Resort Swadini . Forever Blyde Canyon liegt direkt an der R532 kurz nach den 3 Rondavels, Forever Swadini ist über die R531 von Nordosten aus zu erreichen und liegt am Blyderivierspoort Dam. Darüber hinaus gibt es im Canyon nicht bewirtschaftete Unterkünfte für Wanderer (derzeit gesperrt).

  • Forever Resort Blyde Canyon. Hotel, Chalets, Camping, Supermarkt, Tankstelle und Liquor Shop. Guter Blick vom resorteigenen Aussichtspunkt World's End auf die Drei Rondavels und den Blyderivierspoort Dam. Preis: PWK, Zelt, 2 Pers. ab 270 Rand.

Sicherheit[Bearbeiten]

Blick vom Aussichtspunkt bei den Rondavels zum Blyderiverspoort Dam

Solange man nicht auf die Idee kommt, auf dem Geländer am Canyonrand zu balancieren, sind die gängigen Aussichtspunkte sicher. Dennoch sollte man nicht ganz verträumt durch die Gegend laufen, denn an vielen Stellen ist kein Geländer vorhanden. Vorsicht mit kleineren Kindern! Die Parkplätze sind bewacht.

Bei Wanderungen im Canyon muss man sich darüber klar sein, dass ein Ausstieg aus dem Canyon nur an bestimmten Stellen möglich ist und mehrere Hundert Meter Aufstieg erfordert.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Berlin Falls und Lisbon Falls. Zwei Wasserfälle nahe der R532 auf der Höhe von God's Window.
  • Abel Erasmus Pass. Landschaftlich sehr reizvoller Pass westlich des nördlichen Endes des Canyons. Die R36 führt über diesen Pass hinunter ins Lowveld. Mehrere Aussichtsparkplätze mit kunsthandwerklichen Verkaufsständen der lokalen Bevölkerung.
Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.