Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bahía Blanca

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bahía Blanca
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 301572 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Stadt Bahía Blanca liegt an der Atlantikküste der Provinz Buenos Aires in der gleichnamigen, flachen Bucht im Südwesten der Provinz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bahia Blanca ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und die bedeutendste Hafenstadt südlich von Buenos Aires. Sie ist bei Touristen normalerweise wenig beliebt, trotz ihrer Lage an der Atlantikküste. Jedoch ist sie ein sehr guter Ausgangspunkt sowohl zu den südlichen Badestränden der Provinz Buenos Aires als auch zu der Bergkette Sierra de la Ventana, die ca. 30 km nördlich beginnt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von Buenos Aires aus fährt täglich ein Zug, der konkurrenzlos günstig ist. Weiterhin gibt es einen Zug nach Carmen de Patagones (bei Viedma), wo man Anschluss nach San Carlos de Bariloche hat.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busse kommen von allen Richtungen. Kaum eine große Stadt ist nicht mit Bahía Blanca direkt verbunden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auch mit dem Auto ist Bahía Blanca sehr gut zu erreichen, in alle Richtungen gibt es geteerte Nationalstraßen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

In Bahia Blanca gibt es zahlreiche Stadtbuslinien. Ein S-Bahnnetz ist geplant, bis zur Realisierung können aber noch viele Jahre vergehen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Elektrizitätswerk San Martín. Puerto Ingeniero White, ein großes, architektonisch an eine Burg angelehntes ehemaliges Kraftwerksgebäude mit neogotischen und romanischen Anleihen aus den 1940er Jahren. Heute funktioniert hier das Eisenbahnmuseum Museo FerroWhite, auch als El Castillo bekannt.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Beliebt sind folgende Ausflüge:

  • zum Badeort Pehuen-Có, der etwa 80 km östlich in einem Pinienwald liegt und zu den landschaftlich reizvollsten der Provinz gehört.
  • zum Badeort Monte Hermoso, 120 km östlich, ein etwas größerer, aber noch nicht von den "Massen" entdeckter Strandort mit einigen wildromantischen Klippen.
  • zur Sierra de la Ventana, einem Gebirgszug mit bis zu 1200 m Höhe, 30 km nördlich. Attraktion ist ein Felsenberg mit einem "Fenster" nahe des Gipfels, der Cerro Ventana.
  • zu den Inseln der Bahía Blanca selbst. Diese sind sehr flach und liegen inmitten eines Wattenmeers. Sie gehören zu den größten Meeresinseln Argentiniens, sind aber unbewohnt und daher vor allem für Naturfreunde interessant.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg