Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bad Köstritz

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Palais Bad Köstritz.JPG
Bad Köstritz
BundeslandThüringen
Einwohner
3.628 (2015)
Höhe
203 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Thüringen
Reddot.svg
Bad Köstritz

Die Kleinstadt Bad Köstritz liegt nördlich von Gera, auf einer Höhe von 179 m ü. NN. Sie wird als "Stadt der drei B - Bier, Bad und Blumen" bezeichnet: Bier für die Köstritzer Schwarzbierbrauerei, Bad für das frühere Heilbad und Blumen für die Dahlien- und Rosenzucht.

Anreise[Bearbeiten]

Brauerei

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bad Köstritz liegt an der Bahnstrecke von Leipzig nach Gera. Sowohl RB- als auch RE-Züge halten hier.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Bei der Anreise mit dem Auto aus Richtung Berlin bietet sich die Abfahrt Eisenberg der A 9 (RWBA Autobahnausfahrt.svg 22) an. Von dort aus führt die B 7 über Eisenberg nach Bad Köstritz. Die Abfahrt Gera der A 4 (RWBA Autobahnausfahrt.svg 58) ist nur bedingt zu empfehlen, da die B 7 in Richtung Bad Köstritz kurz vor der Stadt einen beschrankten Bahnübergang queren muss. Da die Bahnstrecke von Leipzig nach Gera stündlich pro Richtung befahren wird, muss man hier möglicherweise mit langen Wartezeiten rechnen.

Mobilität[Bearbeiten]

Bad Köstritz ist an die Buslinie 203 von Gera nach Eisenberg angeschlossen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bad Köstritz ist Geburtsstadt des Komponisten Heinrich Schütz. In seinem Geburtshaus (Heinrich-Schütz-Straße 1, neben der Stadtverwaltung) findet sich ein Museum.

Im ehemaligen Landschaftspark aus dem Jahre 1804 befindet sich heute ein kleines Tiergehege. Straße nach Gera-Thieschitz (linke Elsterseite).

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Aga (B 7 nach Gera-Langenberg, danach B 2 Richtung Zeitz zum Kreisverkehr Pionierkaserne/Hain, dort nach links) - Strandbad und Campingplatz an einem ehemaligen Baggersee.
  • Kursdorf (B 7 Richtung Eisenberg) - Ausgangspunkt für Wanderungen durch das Waldgebiet Richtung Bad Klosterlausnitz, mehrere Wassermühlen und Gaststätten.
  • Gera (B 7, 9 km südöstlich) - die drittgrößte Stadt Thüringens, richtete 2007 die Bundesgartenschau aus

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg