Aveiro (Portugal)

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südeuropa > Portugal > Região Centro > Aveiro (Portugal)
Ria de Aveiro.jpg
Aveiro (Portugal)
DistriktDistrikt Aveiro
Einwohnerzahl78.450 (2011)
Höhe25 m
Lagekarte von Portugal
Reddot.svg
Aveiro

Aveiro (Portugal) ist eine Stadt an der Atlantikküste in der Região Centro von Portugal und Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Aveiro (Portugal)

Die Stadt Aveiro liegt an der Lagune Ria de Aveiro. Schon zur Zeit der Römer wurde an dieser Lagune bis ins 20. Jahrhundert Salz gewonnen. Ein weiterer Erwerbszweig war die Fischerei, auch die Gewinnung von Düngemitteln aus Seetang und Algen spielte eine Rolle. Zum Transport dienten schmale bunt bemalte Boote, genannt "barcos moliceiros" (Seetang-Boote), die heute überwiegend touristischen Zwecken dienen. Da die Stadt von mehreren Kanälen durchzogen ist, wird sie auch als "Venedig Portugals" bezeichnet.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Verkehrsflughafen ist der Flughafen Porto wikipedia commons wikidata (IATA: OPO).

Der örtliche Flugplatz "Aeródromo Municipal de Aveiro" ist eigentlich der ehemalige Militärflugplatz von São Jacinto. Er wird von dem den Aveiro Aeroclube und von Privatpiloten benutzt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Aveiro hat einen 1 Bahnhof wikipedia commons wikidata an der Linha do Norte, sie verbindet Lissabon mit Porto.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Aveiro liegt unweit der gebührenpflichtigen Nord-Süd-Achse A1, sie kommt von Porto (75 km), passiert Aveiro und geht nach Coimbra (65 km).
  • Parallel dazu verläuft die A27 von Porto nach Aveiro, von dort geht die A17 in Küstennähe weiter nach Figueira da Foz.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen und Klöster[Bearbeiten]

  • 1 Sé Catedral de Aveiro (Sé de Aveiro) wikipedia commons wikidata
  • 1 Museu de Aveiro - Santa Joana (Mosteiro de Jesus, compreendendo o túmulo de Santa Joana, Antigo Mosteiro de Jesus), Av. Santa Joana s/n, 3810-164 Aveiro. Tel.: +351 234 423297 wikipedia commons wikidata. Religiöses Kunstmuseum in einem ehemaligen Kloster. Das Kloster wurde 1458 gegründet. In ihm lebte die Prinzessin Santa Joana bis zu ihrem Tod im Jahr 1460. Sehenswert die Barockkirche und das Geabmahl der Prinzessin,
  • 2 Igreja das Carmelitas (Igreja de São João Evangelista (Aveiro)) wikipedia commons wikidata
  • 3 Capela do Senhor das Barrocas wikipedia commons wikidata. erbaut 1722.
  • 4 Capela de São Gonçalo (Capela do Senhor das Barrocas) wikipedia commons wikidata. erbaut 1714.

Arte Nova[Bearbeiten]

Aveiro verfügt über mehrere Gebäude im "Jugendstil" bzw. "Arte Nova". Die Stadt zählt aus diesem Grund auch zum "Réseau Art Nouveau Network" (RANN).

  • 2 Museu de Arte Nova (Edifício Arte Nova, também denominado «Casa do Major Pessoa», Casa do Major Pessoa), 3810-119, R. Dr. Barbosa de Magalhães 10, Aveiro, Portugal. Tel.: +351 234 406300 wikipedia commons wikidata. Es wurde im Auftrag von Mário Belmonte Pessoa im Jahr 1907 nach dem Entwurf der Architekten Francisco Augusto da Silva Rocha und Ernesto Korrodi erbaut und ist wohl eines der bedeutendsten Gebäude des "Arte Nova" (Jugendstil) der Stadt.
  • 3 Antiga Fábrica Jerónimo Pereira Campos. Ehemalige Fabrik, Jugendstil.

Sonstiges[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.