Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Antiparos

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andiparos
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Antiparos ist eine Insel der Kykladen. Sie hat eine Fläche von rund 35 km² und liegt etwa 2 km westlich der größeren Schwesterinsel Paros.

Orte[Bearbeiten]

Am Hafen von Antiparos

Auf Antiparos leben etwa 1000 Menschen, der größte Teil von ihnen in dem gleichnamigen Ort im Norden der Insel.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Amtssprache ist Neugriechisch, mit Englisch kann man sich jedoch gut verständigen.

Anreise[Bearbeiten]

Autofähre von Pounda nach Antiparos

Anreise erfolgt über die Nachbarinsel Paros. Entweder von Parikia mit der Personenfähre (ca. 30 mi. Fahrzeit, nur in der Sommersaison) oder von Pounda an der Westküste mit der Autofähre (Fahrzeit ca. 15 min., ganzjährig) nach Antiparos übersetzen.

Mobilität[Bearbeiten]

Ein Bus pendelt mehrmals täglich zwischen Antiparos-Ort (Start ab Fähranlegestelle) und der Tropfsteinhöhle.

Mietfahrzeug: Direkt am Hafen von Antiparos-Ort mehrere Verleihfirmen. Preise sind etwas teuerer als auf der Nachbarinsel Paros, eventuell lohnt es sich das Fahrzeug in Parikia auf Paros auszuleihen und selbst auf die Insel zu bringen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Kastell von Antiparos
  • Kastro. Venezianische Befestigungsanlage innerhalb der Ortschaft, erbaut 1440. Die Anlage ist quadratisch mit einer Seitenlänge von 53,8 m, an den Außenmauern wurde innen eine Reihe von dreistöckigen Häusern angebaut. In der Mitte der Anlage war ein großer Wassertank. Die Häuser wurden aufwändig renoviert und sind bewohnt.
  • Tropfsteinhöhle Spilio Agiou Ioannou. Beeindruckende Tropfsteinhöhle deren tiefster Punkt um die 90 m unter der Eingangsebene liegt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Strände an der Ostküste:

  • Psaraliki Beach. Vom Ort zu Fuß erreichbar, für Familien geeignet, es gibt ein paar Bäume, Vermietung von Liegen etc., Beach-Café Fanari.
  • Camping Beach. FKK möglich.
  • Sorós im Süden.

Strände an der Westküste:

  • Sifnikos, im Norden beim Ort Antiparos.
  • Agios Georgios im Süden.

Tauchen:

Übernachten[Bearbeiten]

In Antiparos-Ort einige kleinere Hotelanlagen, ansonsten viel private Zimmer- und Appartementvermietung. Am nördlichen Ende von Antiparos ein kleiner Campingplatz

Küche[Bearbeiten]

Oktopusse zum Trocknen aufgehängt

Nachtleben[Bearbeiten]

In Antiparos gibt es mehrere Bars und Diskotheken

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.antiparos.gr/ – Offizielle Webseite von Andiparos

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.