Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Alcalá de los Gazules

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südeuropa > Spanien > Andalusien > Cádiz (Provinz) > Alcalá de los Gazules
Alcalá de los Gazules
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Alcalá de los Gazules ist eine Stadt in Andalusien.

Hintergrund[Bearbeiten]

Alcala geht auf die Römerzeit zurück. Im Mittelalter, während der Reconquista, lag Alcalá, im Grenzgebiet zwischen Mauren und Katholiken.

Sein einheitliches Stadtbild als Weisse Stadt steht vollständig unter Denkmalschutz. Alcalá liegt im bergigen Hinterland von Andalusien nahe am mit Korkeichen bestandenen Naturpark Los Alcornocales.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Alcalá de los Gazules

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Verkehrsflughäfen sind Flughafen Jerez Flughafen Jerez in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Jerez im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Jerez (Q586862) in der Datenbank Wikidata (IATA: XRY) und Flughafen Gibraltar Flughafen Gibraltar in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Gibraltar im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Gibraltar (Q501083) in der Datenbank Wikidata (IATA: GIB) .

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Keine Bahnverbindung verfügbar. Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind San Fernando am Atlantik und Jimena de la Frontera an der Bahnstrecke Algeciras - Bobadilla.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Stadt liegt ziemlich genau in der Mitte zwischen Algeciras und Jerez an der neuen Autobahn A381. Von der Abfahrt Alcalá sind es drei Kilometer in den Ort. Auf der A375 gelangt man in den Naturpark Los Alcornocales.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Geht nichts. Die nächsten Seehäfen wären Algeciras am Mittelmeer und Cadiz am Atlantik, jeweils knapp 100 km entfernt.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 ‎Castillo de Alcalá de los Gazules (Castillo de Alcalá de los Gazules). ‎Castillo de Alcalá de los Gazules in der Enzyklopädie Wikipedia ‎Castillo de Alcalá de los Gazules im Medienverzeichnis Wikimedia Commons‎Castillo de Alcalá de los Gazules (Q5757036) in der Datenbank Wikidata. Im 12. und 13. Jh von den Mauren erbaut, Anfang des 19. Jh weitgehend zerstört.
  • 2 Iglesia de San Jorge. Iglesia de San Jorge in der Enzyklopädie Wikipedia Iglesia de San Jorge im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsIglesia de San Jorge (Q5117101) in der Datenbank Wikidata. Geht auf das 14. Jh. zurück.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]


Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.