Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Aadorf

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aadorf
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Aadorf ist eine schweizerische Gemeinde und Ortschaft im Kanton Thurgau.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus den Ortschaften Aadorf, Aawangen, Ettenhausen, Guntershausen, Häuslenen und Wittenwil. Sie liegt an der Grenze zum Kanton Zürich.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste internationale Flughafen ist der von Zürich-Kloten. Fahrzeit mit der Bahn 40-60 Minuten (mind. 1 mal umsteigen).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Aadorf liegt an der Bahnlinie von Zürich-Winterthur nach Wil-St.Gallen. Am Bahnhof Aadorf, halten nur Regionalzüge (Die im Halbstundentakt verkehrende S35). Die IC und EC Züge fahren durch.

Auf der Strasse[Bearbeiten]

Durch die Ortschaft Aadorf führt die Hauptstrasse Nr. 7 von Winterthur nach St. Gallen über Wil. Die Ausfahrt Matzingen der Autobahn A1 befindet sich rund 4 Kilometer ausserhalb von Aarorf.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Aadorf

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die katholische Kirche St. Alexander in Aadorf, wurde nach den Plänen von Joachim Brenner zwischen 1863 und 1865 erbaut. Dabei wurde der Turmschaft der Vorgangerkirche aus dem Jahr 1478 weiter verwendet. Die Glasgemälde stammen von Ferdinat Gehr.

Auf dem Gemeindegebiet, befindet sich das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Täntikon. Das Kloster wird 1247 erstmals erwähnt. Die meisten Gebäude stammen aber aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Leider ist es teilweise zerstört und der Kreuzgeng führt heute eine Strasse. Das ehemalige Kloster beherbergt heute eine eidgenössische landwirtschaftliche Forschungsanstalt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.aadorf.ch – Offizielle Webseite von Aadorf

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg