Weiskirchen

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Weiskirchen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Weiskirchen ist eine Gemeinde im Saarland. Sie liegt im Landkreis Merzig-Wadern in der Mittelgebirgslandschaft des Schwarzwälder Hochwaldes im Südwesten des Hunsrück. Seit 1974 besteht die Gemeinde aus den Ortrteilen Konfeld, Rappweiler-Zwalbach, Thailen, Weierweiler und Weiskirchen. Seit 1998 gilt Weiskirchen als Kneippkurort und führt das Prädikat „heilklimatischer Kurort“

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Saarbrücken Website dieser Einrichtung Flughafen Saarbrücken in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Saarbrücken im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Saarbrücken (Q697101) in der Datenbank Wikidata (IATA: SCN) ist 65 km entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Weiskirchen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 St. Johannes der Täufer, Konfeld. St. Johannes der Täufer in der Enzyklopädie Wikipedia St. Johannes der Täufer im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Johannes der Täufer (Q16857056) in der Datenbank Wikidata.
  • 2 St. Jakobus der Ältere, Weiskirchen. St. Jakobus der Ältere in der Enzyklopädie Wikipedia St. Jakobus der Ältere im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Jakobus der Ältere (Q16857049) in der Datenbank Wikidata.
  • 3 Kath. Kirche Mariä Himmelfahrt, Rappweiler.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Gasthaus - Restaurant Johannes, Lauterstein 1, 66709 Weiskirchen. Tel.: +49 (0)6876 472.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 Rehaklinik Hochwald-Kliniken, Am Kurzentrum 1, 66709 Weiskirchen. Tel.: +49 (0)6876 170. Fachklinik für Orthopädie und Sportmedizin, Fachklinik für Innere Medizin (Kardiologie, Stoffwechsel und Onkologie).

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.