Erioll world 2.svg
Stub

Weiße Heide

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Polen > Masowien > Weiße Heide
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bei Budykierz

Die Weiße Heide (polnisch: Puszcza Biała) ist ein großes naturbelassenes Waldgebiet in der Woiwodschaft Masowien. Es ist eines der größten Waldgebiete der Woiwodschaft. Die Heide liegt im Norden der Woiwodschaft. Es treten zahlreiche Bäche, Sumpfe und Moore auf. Die Heide wird unter anderem von dem Bug, der Narew und der Brok durchflossen. Ein Großteil der Heide ist als Landschaftsschutzpark geschützt.

Anreise[Bearbeiten]

Naturreservat Stawinoga
Schwäne im Naturreservat
Folklore im Freilichtmuseum Pniewo
Folklore im Freilichtmuseum Pniewo

Das Gebiet ist touristisch gut erschlossen. Anreisen kann man über Warschau nach Pułtusk. Regionaler Verkehrsknotenpunkt ist Ostrów Mazowiecka.

Mobilität[Bearbeiten]

Es gibt ein gut ausgebautes Netz an Wander- und Fahrradwegen.

Orte[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Natur, die Seen und die Wälder.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern, Fahrradfahren, Wassersport.

Einkaufen[Bearbeiten]

Kleinere Souveniers sind ebenso wie Naturprodukte - zum Beispiel Honig - käuflich erwerbbar.

Küche[Bearbeiten]

Die Küche orientiert sich an dem, was der Wald hergibt: Fisch, Wild, Beeren und Pilze.

Nachtleben[Bearbeiten]

Hier lohnt ein Besuch Warschaus.

Unterkunft[Bearbeiten]

Kleine Hotels, Pensionen, Camping- und Zeltplätze sind vorhanden.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Höhenunterschiede in der Region sind gering, so dass auch ungeübte Wanderer und Radfahrer hier ohne Schwierigkeiten auf ihre Kosten kommen.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg