Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Watarrka-Nationalpark

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cd watarrka kings canyon.jpg
Watarrka-Nationalpark
Provinzunbekannt
unbekannte Verwaltungseinheit: Q14192199 (edit)
Einwohnerunbekannt
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Höhe
616 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von  Australien
Reddot.svg
Watarrka-Nationalpark

Der Watarrka-Nationalpark umfasst den westlichen Teil der George Gill Range mit dem Kings Canyon, der größten Schlucht in Australien.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Kings Canyon im Watarrka Nationalpark

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt von ATT Kings einen Bus Shuttle Service zwischen Kings Canyon und Alice bzw. Yulara.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Nationalpark ist mit dem Auto in je etwa vier Stunden von Alice Springs und vom Uluru zu erreichen. Die Hauptsehenswürdigkeit des Nationalparks ist der Kings Canyon. Beim Eingang zum Canyon ist eine Tankstelle, an der Road Trains zusammengestellt werden.

Viele mehrtägige Outbacktouren, die in Alice oder Yulara starten, beinhalten auch den Kings Canyon.

Mobilität[Bearbeiten]

Vor Ort nicht nötig, es gibt nur Resort, Campingplatz und Canyon.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Besucher am Rande der Schlucht
die selbe Kante von der anderen Canyonseite

Die Schlucht, des nicht ständig wasserführenden Kings Creeks, ist tief in den Sandstein eingegraben, die Ränder sind sehr steil und teilweise über 100 Meter hoch. Ganz am Ende der Schlucht befindet sich der Garten Eden, ein dauerhaftes Wasserloch mit reichem Pflanzenwuchs (Achtung, nicht über den Creek Walk erreichbar!).

  • Am Grund der Schlucht zieht sich ein circa 2,5km langer, sehr gut ausgebauter und flacher Pfad entlang, der Kings Creek Walk (hin und zurück mit Pausen 1 Stunde). In ihm gibt es Stellen, an denen Wasser an die Oberfläche tritt und in der ein üppiges Pflanzenwachstum zu beobachten ist. Früh morgens oder spätabends können auch Kängurus beobachtet werden.
  • Die Schlucht lässt sich auf dem 6 km langen Kings Canyon Rim Walk in 3 bis 4 Stunden umwandern, allerdings ist am Anfang ein recht steiles und steiniges Stück dabei (das nicht umsonst Heart Break Hill genannt wird). Oben auf der Höhe ist der Weg relativ eben, jedoch recht felsig und sandig, die Kanten sind ungesichert. Am Ende des Canyons gibt es einen wiederum steilen und mit einer kleinen Metallbrücke (toller Ausblick in den Canyon!) versehenen Abstieg zum Garten Eden, der auf der anderen Seite wieder hoch zum Weg führt - man kann den Bereich aber auch auf dem normalen Weg umrunden. Auf dem letzten Teil der Wanderung zurück zum Ausgangspunkt fällt der Weg langsam ab und führt an interessanten Felsdomen vorbei.

Weitere Wanderungen:

  • Kathleen Springs Walk, 2,4 km hin und zurück, 1,5 Stunden, sehr einfach, auch für Kinder oder Rollstuhlfahrer geeignet, Start an der Kathleen Gorge
  • Giles Track, Wanderweg zwischen Kings Canyon und Kathleen Schlucht, 22 km eine Strecke, 2 Tage, Anmeldung und Erfahrung erforderlich

Aktivitäten[Bearbeiten]

Eine bequeme Möglichkeit ist ein Helikopterflug über den Canyon, er bietet eine hervorragende Sicht über das Gelände, ersetzt aber nicht die Wanderungen.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

The Thirsty Dingo Bar: ab 14:00 Uhr geöffnet, Bier und Pizza.

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Wanderungen möglichst früh morgens beginnen um in der Mittagshitze schon wieder zurück zu sein. Wasser mitnehmen und viel trinken. Den Kanten nur an gesicherten Stellen nahe kommen, sie sind oft unterhalb ausgehöhlt und haben rutschige Oberflächen. Nicht alleine wandern. Die Sicherheitsinformationen am Parkplatz genau lesen.

Nach mehrtägigen Niederschlägen kann das Wasserloch am Garten Eden überlaufen und ein riesiger Schwall stürzt sich den Kings Creek hinab.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima ist wüstenhaft mit sehr heißen Temperaturen von Dezember bis April. Die beste Reisezeit ist daher von Mai bis November, wenn die Temperaturen gemäßigter sind. Niederschläge gibt es selbst im "Winter" nur vereinzelt.

Ausflüge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg