Reisethema
Stub

Wasserwandern in Frankreich

Aus Wikivoyage
Reisethemen > Aktivitäten > Wassersport > Wasserwandern > Wasserwandern in Frankreich
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Toutes Directions mit dem Kanu...

Das Paddeln mit Kanadier (Canoë) oder Kayak erfreut sich in Frankreich großer Beliebtheit. An vielbefahrenen Flüssen sind oftmals zahlreiche Bootsvermieter aktiv ("Location de Canoës"), so dass der Paddelspass an Wochenenden in den Sommerferien leider auch etwas zum Rummelplatzfeeling ausarten kann.

Allerdings gibt es in Frankreich zahlreiche unterschiedlich stark verbaute Flüsse, auf denen sogar in der Hochsaison mit Genuss gepaddelt werden kann.

Flüsse[Bearbeiten]

Ardèche: im Boot vor der "Cathédrale"
Loire: mit dem Wanderkanadier unterwegs
  • Allier: der Allier, der längste Nebenfluss der Loire, durchquert die Auvergne von Süden nach Norden und gilt als einer der naturbelassensten Wanderflüsse Frankreichs.
  • Ardèche: als die Ardèche vor 40 Jahren zum Paddeln entdeckt wurde, ein Geheimtipp, nun dank zahlreicher Bootsvermieter und aufgrund der intensiven Befahrung notwendiger Reglementierung im Hochsommer etwas zum "Rummelplatz" gewordene grandiose Schlucht. Ein Genuss ist das Paddeln in der Ardèche wohl lediglich noch an Werktagen ausser der Ferienzeit...
  • Gardon (oder Gard): stark befahren und entsprechend (touristisch) übernutzt ist der Unterlauf des Gardon ab Collias, ein Spektakel ist die Passage unter den Bögen des Pont du Gard im Paddelboot. Die Strecke von Russan bis Collias kann nur bei ausreichendem Wasserstand im Frühjahr von März - etwa Mai gefahren werden und wird dementsprechend viel seltener befahren, im Sommer fällt der Flusslauf hier trocken.
  • Loire: die Loire, als längster Fluss Frankreichs, wurde bereits früh schiffbar gemacht und kann auf einer Strecke von 962 km befahren werden. Nachdem nun die kommerzielle Schifffahrt kaum mehr eine Rolle spielt und die Hausboote meist auf dem Kanalsystem unterwegs sind, ist die Loire über lange Strecken ein ruhiger Wanderfluss.
Der Oberlauf (Km 46 - 302) durch das französische Zentralmassiv ist geprägt von Wildwasserstrecken, Aufstau durch Stauwehre und fast vollständigem Wasserentzug zur Energiegewinnung. Im Bereich von Roanne Industriegebiet mit zahlreichen Wehren.
Als Wanderfluss empfiehlt sich die Befahrung ab Pouilly-sous-Charlieu, wenn man auf Zufahrt mit dem öffentlichen Verkehr angewiesen ist, evtl. Tourbeginn ab Digoin oder Decize.

Literatur[Bearbeiten]

Flussführer aus dem Thomas Kettler Verlag mit topografischen Wasserwanderkarten: Kanu Kompakt Loire 1 von Digoin nach Cosne-Cours-sur-Loire und Kanu Kompakt Loire 2 - die Schlössertour von Beaugency nach Saumur sowie das Buch Kanu Kompakt Dordogne von Argentat nach Limeuil. 2018 erscheint der Outdoor Kompass Ardèche mit Kanutouren, Wanderungen und Fahradtouren.

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.