Warschau/Włochy

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Włochy
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Der Reiseführer Włochy (von deutsch: Siedlung des Włoch bzw. Italien) behandelt das den Stadtteil im Südwesten Warschaus, in dem sich der Flughafen der Stadt befindet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Fort VII

Im Mittelalter befanden sich hier die Dörfer Sopęchy und Porzucewo, die 1452 Jan Włoch erwarb. Seine Nachfahren bekannten Porzucewo nach ihm in Włochy um. Für die Behauptung, dass der Name des Dorfes darauf zurückzuführen sei, dass hier während der Königswahlen italienische Truppen stationiert waren, ist erweislich falsch. Das Dorf hieß bereits zuvor Włochy. Im 19. Jahrhundert wurden zahlreiche Forts der Festung Warschau hier errichtet, so die Forts V, VI und VII. In der Zwischenkriegszeit wurde Włochy als Gartenstadt vor den Toren Warschaus geplant und ausgebaut. 1934 wurde der Flughafen Warschau in Okęcie eröffnet. 1939 erhielt das damalige Dorf die Stadtrechte. Während des Zweiten Weltkrieges errichten die deutschen Besatzer hier ein kleines Ghetto für die jüdische Bevölkerung und ein Arbeitslager für Kriegsgefangene. 1951 wurde Włochy nach Warschau eingemeindet.

Der heutige Stadtteil Włochy ist größer als die ehemalige Stadt und umfasst auch die ehemaligen Siedlungen:

  • Okęcie
  • Opacz Wielka
  • Paluch
  • Raków
  • Salomea
  • Alte Włochy
  • Neue Włochy
  • Załuski

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Włochy

Öffentlicher Nahverkehr[Bearbeiten]

  • Linienbusse fahren bis nach Włochy.
  • Die Straßenbahn fährt nach Włochy.
  • Die Eisenbahn fährt nach Włochy.
  • Die U-Bahn verläuft östlich von Włochy, das selbst nicht an das U-Bahnnetz angeschlossen ist.
  • Der Stadtteil besitzt den größten polnischen Flughafen, den Chopin-Flughafen.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Włochy ist von allen Seiten gut mit dem Fahrrad erreichbar. Es ist jedoch relativ weit von dem Zentrum entfernt,

Auf der Straße[Bearbeiten]

Włochy ist mit dem Auto gut erreichbar.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Orthodoxe Georgskirche
  • Theresienkirche
  • Marienkirche
  • Franziskuskirche

Palais und Villen[Bearbeiten]

Parkanlagen[Bearbeiten]

  • Park der Kämpfer
  • Glinianka Park
  • Sadurka Park
  • Zbarski Park
  • Park des Widders

Moderne Architektur[Bearbeiten]

  • Ogrody Ochota
  • Mercedes
  • Sonata
  • Libra Business Center
  • Kopernik Office Buildings

Straßen[Bearbeiten]

  • Żwirka und Wigura Straße
  • Jerusalemer Alle
  • Krakauer Allee

Aktivitäten[Bearbeiten]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Łopuszańska
  • Krakowska

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Harbi Kebab

Mittel[Bearbeiten]

  • Tre Orsi Pizza
  • City Restaurant
  • Trattoria Bellagio
  • PIZZERS (Il Vicoletto)
  • Pizzeria 105

Gehoben[Bearbeiten]

  • Piekarnia Cukiernia Grzybki

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • hotel B&B
  • Hotel Witkowski

Mittel[Bearbeiten]

  • Hotel Lord Okęcie
  • Mercure
  • Golden Tulip
  • Novotel
  • Airport Okęcie Hotel
  • Courtyard by Marriott Warsaw Airport Hotel
  • Business Garden
  • Sangate
  • Sound Garden

Gehoben[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.