Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Villeneuve-lès-Avignon

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Frankreich > Languedoc-Roussillon > Gard > Villeneuve-lès-Avignon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villeneuve-lès-Avignon
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Villeneuve-lès-Avignon ist eine Gemeinde im Süden Frankreichs im Département Gard (Nr. 30).

Hintergrund[Bearbeiten]

Villeneuve-lès-Avignon (auch: Villeneuve-lez-Avignon) ist eine Gemeinde, die gegenüber Avignon auf der westlichen Rhône-Seite liegt.

Das Dörfchen Saint-André auf dem Hügel Mont Andaon mit der Abtei Saint-André aus dem 10. Jahrhundert war die Keimzelle der Gemeinde.

Hintergrund war der Beschluss König Philipps des Schönen (Philipp IV. (1268–1314)), dem Dorf durch den Bau einer Festung am Pont Saint-Bénezet (Pont d'Avignon) eine besondere Stellung zu geben. Die Festung sollte den Übergang vom römisch-germanischen Reich ins französische Königreich kontrollieren. Zwischen 1293 und 1307 erhob sich dort eine Zitadelle, von der nur ein Wachtturm, Tour Philippe le Bel, übrig geblieben ist. Zur damaligen Zeit überspannte die Brücke vom Papstpalast aus beide Rhône-Arme bis zur Tour Philippe le Bel. Zur Versorgung der Festung gründete der König im März 1293 die "Neue Stadt Saint-André", aus der später das heutige Villeneuve-lès-Avignon hervorging.

Etliche Päpste, Kardinäle und Prälaten des päpstlichen Hofes ließen sich hier während der Papstzeit Avignons (1309-1430) nieder und erbauten für sich und ihren Hofstaat einige Kardinalspaläste (Livrées) sowie Klöster und Kirchen. Im Jahre 1333 weihte Kardinal Arnaud de Via die Stiftskirche (Pfarrkirche) Notre-Dame ein, in der sich eine Kopie der berühmten Pietà befindet. Schon 23 Jahre später, im Jahre 1356, gründete der spätere Papst Innozenz VI., jetzt noch Kardinal Etienne Aubert, das Karthäuserkloster Chartreuse du Val de Bénédiction.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Verkehrsflughäfen sind:

  • 1 Aéroport Avignon-Provence Der Flughafen liegt südwestlich des Stadtzentrums, regelmäßige Flugverbindungen werden allerdings nur nach London, Southampton und Birmingham angeboten.
  • Ebenfalls gut erreichbar ist der Flughafen Marseille-Provence mit Verbindungen zu zahlreichen internationalen Zielen, im neuen Terminal MP2 werden low-cost-Verbindungen abgewickelt.
  • 2 Aéroport d'Avignon-Pujaut - im Norden der Stadt liegt der kleine Flughafen Aéroport d'Avignon-Pujaut für kleine und Segelflugzeuge.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Ort hat zwar einen eigenen Bahnhof. Der nächste Bahnhof mit TGV-Zügen ist in Avignon. (Avignon Courtine, Avignon centre ville (boulevard St Roch, Tel.: 08 91 67 68 69). Von hier gehen Züge u.a. nach Paris und Marseille.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Avignon mit dem Bus Linie 11.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Über die A7 Autoroute du Soleil Lyon-Marseille (Ausfahrt Avignon) und die A9 La Languedocienne/La Catalane Orange-Le Perthus (Ausfahrt Roquemaure)
  • Über die N 7 und N 100 Routes nationales 7 (Paris-Menton) und 100 (Remoulins-Avignon-Apt)

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Es gibt zwar eine kleine Anlegestelle in der Nähe der Tour de Philippe le Bel, bevorzugt wird jedoch die Anlegestelle Halte nautique in Avignon, 34 Boulevard de la Ligne, Tel.: 04 90 86 01 41.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Villeneuve-lès-Avignon

Die Sehenswürdigkeiten des Ortes sind recht gut zu Fuß zu erkunden bei Höhenunterschieden von rd. 30 m zwischen dem Flussufer und den umliegenden Hügeln mit Fort Saint-André und dem Karthäuserkloster.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bilder aus Villeneuve-lès-Avignon
Blick vom Turm Philippe le Bel

Tipp: Es lohnt sich, bei der Touristinformation in Avignon oder Villeneuve-lès-Avignon einen "Pass für Bauwerke, Museen, Ausflüge" zu holen. Der Pass ist kostenlos auf Anfrage erhältlich. Der Inhaber und bis zu 5 begleitende Mitglieder seiner Familie erhalten bei allen Partnermuseen und -denkmälern Preisermäßigungen ab der 2. Besichtigung, auch auf viele Ausflüge und Führungen. Der Pass ist 15 Tage gültig. Die unten genannten Preise sind Normalpreise ohne Ermäßigung.

Denkmäler und Sehenswürdigkeiten:

  • 1 Fort Saint-André, Rue Montée du Fort, 30400 Villeneuve-lès-Avignon. Tel.: +33 (0)4 90 25 45 35, E-Mail: . Beschreibung: Im 14. Jahrhundert von Johann II. dem Guten zum Schutz de Grenzen des französischen Königreichs erbaut. Perfektes Beispiel mittelalterlicher Wehrarchitektur. Herrlicher Blick auf das Rhônetal und Avignon. Geöffnet: Okt. bis Mai 10-13 und 14-17 Uhr; Juni bis Sept. 10-18 Uhr; geschl. am 1.1., 1.5., 1.11. und 25.12. Preis: Eintritt: € 5,50.
  • 2 Chartreuse du Val de Bénédiction (Kapuzinerkloster du Val de Bénédiction). Tel.: +33 (0)4 90 15 24 24, E-Mail: . Beschreibung: Ein von Papst Innozenz VI. gegründeter Klosterpalast. Der Papst schenkte dem Karthäuserorden seine Ländereien. Das Kloster war im 18. Jahrhundert die größte Kartause Frankreichs mit drei Kreuzgängen, einer Kirche, einem großen Speisesaal, 40 Mönchszellen und Gärten. Hier ist das Grab von Innozenz VI. und eine Freske von Matteo Giovannetti. Heute eine Künstlerresidenz mit Aufführungen in Partnerschaft mit den Theaterfestspielen von Avignon. Geöffnet: Okt. bis Mrz. 10-17 Uhr; Apr. bis Sept. 9:30-18:30 Uhr. Im Jul. und Aug. um 11 h Führungen (€ 1,-- Aufschlag); geschl. am 1.1., 1.5., 1.11., 11.11. und 25.12. Preis: Eintritt € 8,--.
  • 3 Église Collégiale Notre-Dame und sein Kloster. Beschreibung: Erbaut im 14. Jahrhundert von Kardinal Arnaud de Via, dem Neffen von Papst Johannes XXII. Der Stil des Gebäudes ist südfranzösische Gotik.
  • Chapelle des Pénitants Gris
  • 4 Abtei Saint-André mit seinen Gärten, Rue Montée du Fort, 30400 - Villeneuve-lès-Avignon. Tel.: +33 (0)4 90 25 55 95, E-Mail: . Beschreibung: Die im 10. Jahrhundert gegründete Benediktinerabtei ist denkmalgeschützt und verfügt über Terrassengärten mit dem Siegel Jardin remarquable im toskanischen und mediterranen Renaissance-Stil. Sie erstrecken sich von den Ruinen romanischer Kirchen bis hin zu den Gräbern aus dem Hochmittelalter. Herrlicher Blick auf den Papstpalast und das Rhônetal. Geöffnet: Die Gärten sind von Mrz. bis Okt. tgl. außer Mo.; Mai bis Sept. 10-18 Uhr, Mrz. und Okt. 10-13 und 14-17 Uhr, Apr. 10-13 und 14-18 Uhr. An Feiertagen, auch an Feiertagsmontagen. Preis: Eintritt € 13,--.
  • 5 Musée Pierre-de-Luxembourg, 3 rue de la République. Tel.: +33 (0)4 90 27 49 66. Beschreibung: Ausgestellt werden aus der religiösen Kunst die aus dem 14. Jahrhundert stammende Madonna aus Elfenbein, die "Marienkrönung" von Enguerrand Quarton aus dem Xv. Jahrhundert und ein Überblick über die provenzalische Malerei des 17. und 18. Jahrhunderts, z.B. von Simon de Châlon, Reynaud Levieux und Nicolas Mignard. Geöffnet: Geschl. montags, im Januar und am 1.5., 1. und 11.11.24., 25. und 31.12. Preis: Eintritt € 3,60.
  • 6 Tour Philippe le Bel. Tel.: +33 (0)32 70 08 57. Beschreibung: Die Zitadelle steht am Brückenkopf der ehem. Pont d'Avignon, als diese Brücke noch vollständig intakt war. Sie wurde Anfang des 14. Jahrhunderts erbaut und überwachte den Übergang bis zum Ende des 17. Jahrhunderts. Der Turm bietet eine sehr schöne Sicht auf das Flusstal. Geöffnet: Nov. bis Apr. tgl. 14-17 Uhr, Mi. 10-12 und 14-17 Uhr; Mai bis Okt. 10-12:30 Uhr, 14-18 Uhr, Nov. bis Jan. montags und am 1.5. geschl.
  • Kardinalspaläste
  • Mourgues-Hügel

Aktivitäten[Bearbeiten]

Auf der Website der Touristinformation findet man ein reichhaltiges Angebot an Ausflügen etc. Viele Gäste der Stadt werden sich aber auch an die größere Touristinformation in Avignon wenden. Es werden z.B. angeboten:

  • Kreuzfahrten auf der Rhône
  • Schiffsfahrten in die Camargue
  • Ausflüge in Weingüter mit Weinverkostung
  • Ausflüge zu Pferd

Einkaufen[Bearbeiten]

Märkte gibt es wöchentlich an folgenden Plätzen und Ortsteilen, i.A. jeweils von 8 bis 13 Uhr:

  • 1 Markt in Villeneuve lez Avignon - Place Charles David: Donnerstagvormittag, Samstagvormittag (6-15 Uhr) gibt es einen Trödelmarkt
  • 2 Markt in Les Angles - Place Roger Isnard: Samstagvormittag,
  • 3 Markt in Rochefort-du-Gard - Place de la République: Sonntagvormittag,
  • 4 Markt in Pujaut - Place de la Poste: Donnerstagvormittag,
  • 5 Markt in Saze - Place de la Fontaine: Dienstag- und Mittwochvormittag.

Supermärkte:

  • 6 E. Leclerc Les Angles 1 route de Tavel, Centre Commercial Grand Angle, 30133 Les Angles, Tel.: +33 (0)4 90 15 23 00
  • 7 Carrefour ZAC des Charbonnières, Route de Pujaut, 30400 Villeneuve-lès-Avignon, Tel.: +33 (0)4 90 25 76 81
  • 8 Intermarché 6 Rue Gilbert Sixou, 30400 Villeneuve-lès-Avignon, Tel.: +33 (0)4 90 15 36 36

Küche[Bearbeiten]

Als Deutscher muss man sich vergegenwärtigen, dass die Preise im Restaurant erheblich höher sind als in Deutschland. Dennoch wird man beobachten, dass die Restaurants nicht unter Gästemangel zu klagen brauchen.
Die Website der Touristinformation enthält weitere zahlreiche Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel, auch in deutsch.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 1 Hotel und Restaurant Le Prieuré, 7 place du Chapitre. Tel.: +33 (0)4 90 15 90 15. Beschreibung: Gourmetküche Geöffnet: Geschlossen von Sonntagabend bis Dienstagmittag, in der Hauptsaison täglich geöffnet, geschlossen von November bis 20. Mrz. Preis: Mittagsmenü 40 €, abends 78 €.

Gemäßigt[Bearbeiten]

  • 2 Les Cèdres, 39 avenue Pasteur, 30400 Villeneuve-lès-Avignon. Tel.: +33 (0)4 90 25 43 92. Haustiere erlaubt, Biergarten, Privatparkplatz Geöffnet: Außer an Feiertagen Montagmittag geschlossen. Preis: Menü € 29,--.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Website der Touristinformation enthält zahlreiche Unterkünfte für jeden Anspruch und Geldbeutel, auch in deutsch.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Office de Tourisme, Place Charles David, 30400 Villeneuve lèz Avignon. Tel.: +33 (0)4 90 25 61 33, Fax: +33 (0)4 90 25 91 55, E-Mail: .Office de Tourisme auf Facebook. Geöffnet: Nov. bis Febr.: Mo-Fr. 9:30-12:30 Uhr u. 14-17 Uhr, Sa 9-13 Uhr (bis Ende Januar); Juli: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa u. So 10-13 Uhr u. 14:30-19 Uhr; Aug.: Tägl. 9-12:30 Uhr u. 14-18 Uhr; geschl.: 1.1., 1.5., 1.11., 11.11., 25.12.
  • Geldautomat, 27 avenue Pasteur. Tel.: +33 (0)4 90 15 14 90. Geöffnet: Mo – Fr 8.30 – 12.00 Uhr + 13.30 – 17.30 Uhr, Sa 8.30 – 12.00 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

Neben den vom Fremdenverkehrsamt angebotenen Führungen kann man auch selbst erkunden:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg