Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Tschornomorsk

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.
Hafen von Tschornomorsk
Hafen von Tschornomorsk
Iljitschowsk
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tschornomorsk (Чорноморськ), bis 2016 Illitschiwsk (Іллічівськ), ist eine Hafenstadt in der Oblast Odessa, ca. 25 km südlich von Odessa. Für Reisende sind insbesondere die Fährverbindungen nach Georgien und in die Türkei bedeutsam, die eine Ergänzung zum Fährangebot Odessas darstellen. Bis Mai 2016 hieß die Stadt Illitschiwsk (nach Wladimir Iljitsch Lenin), ehe sie durch ein Gesetz der Ukraine zur Entfernung sowjetischer Ortsbezeichnungen umbenannt wurde.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Hafen wurde 1958 in Betrieb genommen, um ihn herum entstand die Stadt, die 1973 das Stadtrecht erhielt. Der Hafen ist der wichtigste und fast einzige Wirtschaftszweig der Stadt, die das höchste Pro-Kopf-Einkommen in der Ukraine hat.

Die Stadt ist mit dem größeren Nachbarn Odessa baulich komplett zusammengewachsen.

Zum Stadtgebiet gehören neben der Stadt Tschornomorsk noch folgende Siedlungen:

  • Olexandriwka (Олександрівка)
  • Burlatscha Balka (Бурлача Балка)
  • Malodolynske (Малодолинське - früher deutsch Klein-Liebental)

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Nächster Flughafen: Odessa

Mit dem ÖV[Bearbeiten]

  • Regionalzüge von Odessa; der Bahnhof con Tschornomorsk liegt jedoch weit außerhalb des Stadtzentrums und deutlich vom Fährhafen entfernt.
  • Von Odessa gibt es mehrmals Minibusverbindungen (Marschrutka) in die unterschiedlichen Stadtteile
  • Der Stadtteil Burlatscha Balka kann vom Hauptbahnhof Odessa mit der Straßenbahn erreicht werden: Linie 26 bis zur Endstation 11-a Stanzyja Ljustdorfskoe Schosse, dort umsteigen in die Linie 27 bis zur Endstation Rybnyj Port. Dort befindet sich auch der Fährhafen. Allerdings ist es schwierig, dann den Hauptort Tschornomorsk zu erreichen, der sich auf der anderen Seite der Bucht befindet.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Von der Umfahrungsstraße von Odessa (M-05) der Fernstraße M-27 folgen.
  • Von Westen kommend (Ismail) verlässt man bereits in Menaschi die Fernstraße M-15 und wechselt auf die Regionalstraße P-70. Man fährt über Bilhorod Dnistrowskyj und umfährt die Dnister-Mündung südlich. Dadurch erspart man sich einen wenigen Kilometer langen Transit durch Moldau, auf dem man durch Kontrollen viel Zeit verlieren kann.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Am Hafen von Tschornomorsk

Der Fährhafen befindet sich in Burlatscha Balka und ist von Odessa mit den Straßenbahnen 26-27 erreichbar (Fahrziel: Rybnyj Port - Fischerhafen). Auf der Tschornomorsker Seite der Bucht befindet sich ein Containerhafen sowie diverse Schiffswerften.

Der Platzhirsch im Fährverkehr ab Tschornomorsk ist die Reederei UkrFerry. Angeboten werden ab Tschornomorsk folgende Routen:

Meist können neben Passagieren auch Autos und Fracht mitgenommen werden. Die Fähren verkehren aber nicht unbedingt fahrplanmäßig. Die Fahrtermine lassen sich auf der Homepage ab ca. einen Monat vor der Abfahrt nachlesen. Auch dann variiert die Abfahrtszeit je nach Wetter oder Buchungslage. Zu den planmäßig angegebenen Fahrtdauern sollte man immer einen großzügigen Polster von ca. 24 Stunden zusätzlich einkalkulieren (Zoll, Hafenabfertigung usw.).

Mobilität[Bearbeiten]

Leuchtturm

Burlatscha Balka und Tschornomorsk liegen auf unterschiedlichen Seiten der Bucht Suchoj Liman (Trockener Hafen). Es gibt keine Brücke oder Fähre.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Primorskyj Park
Lenindenkmal

Historische Sehenswürdigkeiten hat die Stadt wenig zu bieten. Die größte Attraktion ist selbstverständlich der Hafen mitsamt aller Einrichtungen.

  • Leuchtturm.
  • Primorskyj Park. Strandpromenade.
  • Molodeschnij Park. Park der Jugend.
  • Ehrendenkmal.
  • Lenindenkmal.
  • Dantschenko-Denkmal.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit und Gesundheit[Bearbeiten]

  • Krankenhäuser gibt es an der 1-ho Trawnja Wulizja und an der Wulizja Karla Marksa

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg