Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Trevi (Umbrien)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trevi
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Trevi ist eine Stadt in Umbrien. Gemeinde der Provinz Perugia mit 6.987 Einwohnern. Zur Römerzeit bedeutendes Zentrum dank seiner Lage an der Via Flaminia.

Hintergrund[Bearbeiten]

Trevi wurde in der Antike von den Umbriern bewohnt. Später kam es unter die Herrschaft der Römer. Im Mittelalter gehörte es zur Lombardei- Nach einer kurzen Zeit der Selbstständigkeit gehörte es ab 1438 zum Kirchenstaat. Beim Risorgimento kam es 1860 zu Italien. In der Umgebung von Trevi wachsen zahlreiche Olivenbäume, einer davon soll sogar 1700 Jahre alt sein. Das hier gewonnene Öl ist für seine gute Qualität bekannt. Trevi zählt zu den [[w:Die schönsten Dörfer Italiens|schönsten Dörfern Italiens und ist Mitglied im Verband Città dell'Olio. Die Stadt hat sich auch der Cittàslow-Bewegung angeschlossen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof der Stadt liegt an der Bahnstrecke zwischen Rom und Ancona.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Trevi liegt auf einem Hügel nahe der SS 3 (Via Flaminia) rund 50 km südöstlich von Perugia, etwa 150 km nördlich von Rom. Im nahen Foligno zweigt eine Bahnverbindung nach Florenz ab.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Trevi (Umbrien)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Palazzo Comunale
  • 2 Sant'Emiliano Chiesa di S. Emiliano, romanischer Dom
  • 3 San Francesco, ehemaliges Kloster, jetzt Museum für Olivenöl (Museo Della Civilta' Dell'ulivo)
  • Palazzo della Porta
  • 4 Santuario Madonna delle Lacrime

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Olivenöl

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg