Tienen

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Tienen OLV Ten Poel Kerk.jpg
Tienen (niederländisch)
Tirlemont (französisch)
RegionFlämische Region
Einwohnerzahl34.675 (2018)
Höhe
Lagekarte von Belgien
Reddot.svg
Tienen

Tienen ist eine Stadt in der belgischen Provinz Flämisch-Brabant.

Hintergrund[Bearbeiten]

Tienen (französisch: Tirlemont) liegt im Südosten der Provinz Flämisch-Brabant (Vlaams-Brabant) am Flüsschen Grote Gette nahe der südlich verlaufenden niederländisch-französischen Sprachgrenze, die hier die Provinz von Wallonisch-Brabant trennt. Für ihre Industrie (u.a. Zuckerverarbeitung) ist die Stadt bekannter als in touristischer Hinsicht. Im Mittelalter war Tienen als Tuchmacherstadt bekannt.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Tienen

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Tienen ist vom Flughafen Brüssel-Zaventem gut über die Autobahn Richtung Lüttich erreichbar.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Stadt liegt an der Bahnstrecke von Löwen nach Lüttich. Die Schnellstrecke, auf der der Thalys verkehrt, führt parallel zur Autobahn an der Stadt vorbei,

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Rund 4 km südlich der Stadt führt die Autobahn A 3 (zugleich Europastraße 40) vorbei, die die Agglomeration Brüssel über Lüttich und Aachen mit Köln verbindet. Von der Autobahn führt die N 29 in das Stadtzentrum.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

Sint-Germanuskerk
Sint-Gilliskerk in Kumtich
  • 1 Onze Lieve Vrouwe ten Poel wikipediacommonswikidata (Frauenkirche am Teich), 14. Jh., am Grote Markt.
  • 2 Sint-Germanuskerk wikipediacommonswikidata, 13. Jh., am Veemarkt.
  • Die romanische Sint-Gilliskerk in Kumtich (nordwestlich an der Landstraße nach Löwen).
  • 1 Beginenhof wikipediacommonswikidata Sehenswertes Gebäudeensemble mit Häusern hauptsächlich aus dem 17./18. Jahrhundert.
  • Ruine der 3 Paterskerk wikipediacommonswikidata . Malerische Ruine der gotischen Kirche des Beginenhofes.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Van-Ranst-Häuser in der Wolstraat (1636 bis 1661).

Museen[Bearbeiten]

  • Zuckermuseum (Suikermuseum), seit April 2017 geschlossen
  • Historisches Museum im ehemaligen Gefängnis „Het Toreke“ (Das Türmchen)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Provinzialdomäne Opheylissem
  • Die alte Universitätsstadt Löwen (niederländisch: Leuven) liegt rund 20 km westlich.
  • Im Ortsteil Opheylissem von Hélécine (7,5 km südöstlich steht der Kuppelbau der ehemaligen Prämonstratenserabtei (1768-1781, jetzt Provinzialdomäne).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.