Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Tavira

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tavira
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tavira ist eine Stadt an der Algarve.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt liegt in der östlichen Algarve, rund 20 Kilometer von der spanischen Grenze entfernt, am Ufer des Rio Gilão, kurzz vor dessen Mündung in den Atlantischer Ozean. Zwischen der Stadt und dem Meer liegen einige Salinen. Die Fischerei hat nicht mehr ihre frühere Bedeutung, war sie doch einmal das Zentrum des Thunfischfangs an der Küste der Algarve.

Die Stadt ist sehr alt und wurde vermutlich bereits von den Phöniziern gegründet. Die Römer ließen sich nicht direkt hier nieder, sondern ein paar Kilometer weiter westlich und nannten ihre Siedlung Balsa, von der allerdings nur noch wenige Reste vorhanden sind. Lange Zeit war die siebenbogige, im Volksmund den Römern zugeschriebene Brücke die einzige Verbindung der beiden Flussufer.

Unter den Arabern wurde die Stadt Tabira genannt. Zu dieser Zeit war der Hafen ein wichtiger Handelsplatz. 1242 eroberten die Portugiesen die Stadt, und sie wurde zum Stützpunkt für die nordafrikanischen Kolonien. Nachdem diese aufgegeben werden mussten, verlor der Hafen, der zugleich begann zu versanden, an Bedeutung.

Nach der Herrschaft der Spanier zwischen 1508 und 1640, wütete 1645/46 eine Pestepidemie in der Stadt. Von diesen Schicksalsschlägen, und vor allem vom Erbeben, das 1755 große Teile der Stadt zerstörte, erholte sich die Stadt nicht und sie blieb relativ bedeutungslos.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen von Faro ist rund 30 Straßenkilometer entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Stadt besitzt einen eigenen 1 Bahnhof , er liegt an der Strecke zwischen Faro und Vila Real de Santo António.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Im Landesinnern führt die Autobahn IP1 an der Stadt vorbei. Die nächste Autobahnausfahrt ist rund 6 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Durch die Stadt führt die Küstenhauptstraße N 125. Tavira liegt zwischen Faro (40 km) und Vila Real de Santo António (22 km, an der spanischen Grenze).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Tavira

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Durch das Erdbeben von 1755 sind nur sehr wenige Bauten älter als 250 Jahre. Allerdings erhielt die Stadt dadurch eine recht einheitliche Bauweise. Vor allem die Walmdachform der alten Häuser ist sehenswert.

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Igreja da Misericòrdia − Kirche der Barmherzigkeit
    • blau und weiß glasierte Azulejos
    • kunstvoll geschnitzter Altar
Igreja de Santa Maria do Castelo
  • 2 Santa Maria do Castelo
  • Igreja de São Paulos.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Blick vom Kastell herunter
  • Die Ruinen des Kastells 3 Castelo de Tavira Castro Mouros aus der Zeit König Dinis (1261-1325).

Bauwerke[Bearbeiten]

Bei der 4 Ponte Romana Römerbrücke: Ponte Pomana über den Fluss Gilão, handelt es sich keinesfalls um eine römische Brücke. Belegt ist die Brücke erst ab dem Mittelalter. Ob es hier je einen römischen Bau gab, ist ungewiss. Die mittelalterliche Brücke wurde beim Erdbeben von 1755 zerstört, die heutige ist also eine Rekonstruktion aus dem 18. Jahrhundert.

  • Die alte Markthalle von 1887. Sie wird nicht mehr als Markthalle genutzt, sondern beherbergt heute Läden und Gastronomiebetriebe.

Außerhalb[Bearbeiten]

Vor der Küste befindet sich die Insel Tavira (Ilha de Tavira), welche im Sommer mit der Fähre erreichbar ist. Die Fähre startet am rechten Flussufer unterhalb der alten Markthalle.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Gran-plaza, Rua Almirante Cândido dos Reis, nº247, 8800-318 Tavira. Großes Einkaufszentrum in der näheren Umgebung des Rio Gilao.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • O Pequeno Castelo. Tel.: +351 281961692.. O Pequeno Castelo, die kleine Burg, bietet Apartments, ein Ferienhäuschen und Doppelzimmer mit Frühstück in familiärer Atmosphäre und besonderem Ambiente nur zehn Autominuten vom Strand von Pedras d él Rei und 6 km von dem malerischen Städtchen Tavira gelegen.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg