Artikelentwurf

Stockholm/Gamla stan

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte von Gamla stan

Gamla stan ist die historische Altstadt von Schwedens Hauptstadt Stockholm und gehört zum Stadtteil Södermalm .

Hintergrund[Bearbeiten]

Gamla stan von Södermalm aus

Das heutige Gamla stan war in früheren Jahrhunderten das eigentliche Stockholm. Die ersten Häuser entstanden im 13. Jahrhundert, die ältesten Straßen sind Köpmangatan, erstmals erwähnt 1323, Skomakargatan von 1337 und Svartmangatan von 1437, am Stortorget, dem zentralen Platz, wurde das erste Rathaus gebaut und dahinter eine Kirche. Man findet noch heute noch viele deutsche Spuren, wie die deutschen Kirche, Tyska Kyrkan, oder Straßennamen (mit dem Wort Tyska = deutsch) und Inschriften.

Anreise[Bearbeiten]

An der Station Gamla stan der Stockholmer U-Bahn halten die Gröna (grüne) linjen und die Röda (rote) linjen (Linie), außerdem gibt es einige Stadtbuslinien.

Gamla stan
Marten Trotzigs gränd

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Stockholms Schloss
Die Vorderseite
  • Das Schloss (wikipedia) wird von den Schweden Stockholms slott oder Kungliga slottet genannt. Die Ursprünge stammen aus dem Ende 12. oder Anfang 13. Jahrhunderts, der heutige Bau wurde 1754 im Stil des italienischen Barock fertiggestellt. Es wird heute nicht mehr bewohnt, sondern dient nur noch als Büro des schwedischen Königs Carl XVI. Gustaf und der königlichen Familie, sowie zu repräsentativen und zeremoniellen Zwecken.
Im Schloss gibt es mehrere Museen, das Antikmuseum Gustav III., das Schlossmuseum, die Schatzkammer und die Königliche Rüstkammer. Als Touristenattraktion gilt die tägliche Ablösung der Palastwache um 12.15 Uhr und Sonntags um 13.15 Uhr. Die Wachtruppen marschieren, begleitet von Musikkorps, in historischen Uniformen zur Wachablösung auf.
  • Nobelmuseet (Nobelmuseum), Stortorget. Tel.: +46 (0) 8 534 818 00. Das Highlight ist die Blasenkammer. Geöffnet: von Mitte Mai bis Mitte September:täglich 10.00 – 18.00 und dienstags 10.00 – 20.00 Uhr, von Mitte September bis Mitte Mai Dienstag 11.00 – 20.00 und Mittwoch bis Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr, Montag geschlossen.
  • Storkyrkan. Die große Kirche, mit der mittelalterlichen Reiterplastik St. Georg mit dem Drachen kämpfend von Bernt Notke.
  • Tyska kyrkan. Die deutsche Kirche veranstaltet im Sommer eine Konzertreihe, die sehr zu empfehlen ist.
  • Axel Oxenstiernas Palast. Der Palast hat seit 1935 den Status eines staatlichen Kulturdenkmals. Der Bau wurde 1653 damals mit fünf Etagen begonnen, obwohl die meisten Gebäude im 17. Jahrhundert nur zwei bis drei Etagen hatten. Jede zweite Etage ist ein so genanntes Mezzanin, ein niedrigeres Zwischengeschoss.
  • Bondesches Palais.
  • Riddarhuset. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Tessinsches Palais.
Stortorget 20
Das Haus Stortorget 20 beherbergt heute ein Café
  • Marten Trotzigs gränd, zwischen Västerlånggatan 79 und Präsgatan (der Priesterstraße). Die engste Gasse Stockholms. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Carl Larsson, einer der bedeutendsten schwedischen Maler, wurde 1853 in Gamla Stan geboren. An seinem Geburtshaus, Prästgatan Nr.78, ist heute eine Bronzetafel angebracht.
  • Stortorget. Der Hauptplatz in der Altstadt. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Im Jahre 1520 war der Platz Stortorget der Schauplatz einer grausigen Bluttat, der dänische König Christian "Tyrann" II. lies über 80 Mitglieder der gehobenen Stockholmer Gesellschaft hinrichten, das Haus Stortorget 20 hat 82 weiße Steine für die Geköpften. Das Haus beherbergt heute ein Café. Man sollte das schöne Haus nicht nur von außen betrachten, auch der rustikale Innenraum ist sehenswert. Am Ende des Gastraumes führt eine enge Wendeltreppe hinunter in den Keller zu einem historischen Gewölbe und den Toiletten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Ein Rundgang durch die Altstadt und auch rund um das Schloss sollte zum Pflichtprogramm für einen Besuch in der Gamla stan gehören.

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt sehr viele kleine und außergewöhnliche Geschäfte mit Kunsthandwerk und natürlich fehlen auch die Geschäfte nicht, die Mitbringsel jeglicher Art für Touristen anbieten.

Küche[Bearbeiten]

Cafés[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Den Gyldene Freden
Den Gyldene Freden, (1).JPG

Gehoben[Bearbeiten]

  • Den Gyldene Freden, Österlånggatan 51, 111 31 Stockholm. Tel.: +46 (0)8-24 97 60. Gehobene Küche in historischem Ambiente, seit 1722 durchgehend als Restaurant genutzt, es soll das älteste Stockholms sein. Das Restaurant ist gut besucht, entweder man kommt früh oder eine Reservierung ist sinnvoll. Geöffnet: von Montag bis Donnerstag 11.30 -14.00 und 17.30 - 23.00, Freitag 17.00 - 23.00, Samstag 13.00-23.00 Uh, Sonntag ist geschlossen. Preis: Vorspeisen ab 170 SEK, Hauptgerichte 200 bis 400 SEK.
Mårten Trotzig
  • Mårten Trotzig, Västerlånggatan 79, Gamla Stan. Tel.: +46 (0)8-442 2530. Geöffnet: von Montag bis Freitag 17.00 -1.00, Samstag und Sonntag 12.00 - 1.00, Küchenschluss um 23.00 Uhr. Preis: Hauptgerichte 250 bis 350 SEK.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Telefonzelle
Historische Telefonzelle

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Neben der deutschen Kirche Tyska kyrkan gibt es eine historische Telefonzelle mit modernen Innenleben.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.