Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

St. Martin in Passeier

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St. Martin in Passeier
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

St. Martin in Passeier (italienisch San Martino in Passiria) ist eine Gemeinde und eine Ortschaft im Passeiertal in Südtirol. Hier leben ca. 3100 Personen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zur Gemeinde gehören neben dem Hauptort St. Martin noch die Fraktionen (Ortschaften) Saltaus (it. Saltusio), Quellenhof (it. Sorgente), Kalmtal (it. Valclava), Christl (it. Cresta), Flon (it. Vallone), Matatz (it. Montaccio) und Ried (it. Novale). St. Martin ist etwa 16 Kilometer von Meran entfernt.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von St. Martin in Passeier

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Gemeinde ist über die Hauptverkehrsstraße SS 44 erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

  • In Saltaus Talstation der Seilbahn auf das Höhenplateau unterhalb des Hirzer

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

St. Martin[Bearbeiten]

  • Pfarrkirche. Die heute barocke Pfarrkirche stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert.
  • Zunftshäuser mit bemalten Fassaden, z.B. das Malerhaus.
  • Heimatmuseum, Passeirer Str. 72. Tel.: +39 0473 659086.
  • Schildhof Steinhaus

Saltaus[Bearbeiten]

  • Schildhof Saltaus. Aus dem 12. Jahrhundert.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern. Über die Pfandleralm verläuft der Europäische Fernwanderweg E5.
  • Golfclub in Quellenhof

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Verschiedenartigste Unterkunftsangebote wie Hotels, Pensionen, Gasthäuser und Ferienwohnungen gibt es insbesondere in Saltaus und Quellenhof. In Saltaus gibt es auch einen Campingplatz.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 2 Hotel Quellenhof, I-39010 St. Martin bei Meran. Tel.: +39 0473 645474, Fax: +39 0473 645499, E-Mail: . Familiär geführtes Hotel. Sport- und Wellnessresorts, Erlebnisfreibad, Tennisplätze und Golfplatz. Zum Hotelkomplex gehören neben dem Quellehof (errichtet 2002) die Park- (errichtet 2004) und die Vitalresidenz (errichtet 2009) sowie der Forellenhof und das Alpenschlössel (errichtet 1999).

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.