Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Schutzgebiet Versteinerter Wald bei el-Maʿādī

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Nordafrika > Ägypten > Unterägypten > Groß-Kairo > Kairo (Gouvernement) > Schutzgebiet Versteinerter Wald bei el-Maʿādī
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Versteinerter Wald bei el-Maʿādī
محمية الغابة المتحجرة بالمعادي
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Das geologische Schutzgebiet Versteinerter Wald bei el-Maʿādī (engl. The Petrified Forest Protected Area of Maʿādī; arabisch: ‏محمية الغابة المتحجرة بالمعادي‎, Maḥmīyat al-Ghābat al-mutaḥaǧǧirat bi’l-Maʿādī) befindet sich etwa 20 Kilometer östlich des Kairener Vororts el-Ma'ādī im ägyptischen Gouvernement Kairo.

Anreise[Bearbeiten]

Das Areal befindet sich zwischen dem 3. Settlement von Neu-Kairo und dem Stadtgebiet Abū el-Hōl von Nei-Kairo. Es gibt eine Straße ab der Deutschen Universität in Kairo (GUC) quer durch das Schutzgebiet. Man kann von der GUC etwa anderthalb Kilometer nach Süden fahren und erreicht über der ostwärts führende Straße den ursprünglichen Eingang.

Mit dem Bau von Neu-Kairo wurde die einstige Autobahn von el-Ma'ādī nach 'Ain es-Suchna nach Süden verlegt und führt nicht mehr direkt am Schutzgebiet vorbei.

Die Anreise ist nur mit einem Auto oder Taxi möglich. Der Zugang zum Areal ist einfach zu finden, der Eingang ist in Englisch und Arabisch beschriftet. Vor dem Eingang befinden sich Parkplätze.

Gebühren[Bearbeiten]

(Noch) kein Eintrittspreis.

Mobilität[Bearbeiten]

Das Areal muss zu Fuß ergründet werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Auf einer Fläche von ca. 7 km2 findet man die versteinerten Überreste eines ca. 35 Millionen Jahre alten Waldes, der sich sicher an einem heute nicht mehr vorhandenen Nilarm befand. Die gut erhaltenen Fossilien liegen heute auf einem sandigen wüstenartigen Areal verteilt. Dort, wo Absplitterungen den Blick auf das Bauminnere freigeben, lassen sich farblich reizvolle Mineralienansammlungen bewundern. Wenige Stämme sind noch bis zu 30 Meter lang und einen Meter dick.

Die Versteinerungen sind im Oligozän (vor ca. 30 Millionen Jahren) entstanden. Man vermutet, dass durch eine Nilflut oder einen Sandsturm die Bäume zum Umstürzen gebracht und in der Folgezeit mit Sand und Nilsedimenten überdeckt wurden. Das Nilwasser bewirkte ein Auflösen der Mineralien und deren Einlagerung in die Baumstämme, die Farben werden durch Eisen-, Mangan- und Quarzeinlagerungen gebildet.

Versteinertes Holz lässt sich an verschiedenen Stellen in der Wüste im Osten von Kairo finden. Nur ein Teil des Geländes ist als Nationalpark geschützt. Holzversteinerungen lassen sich auch an verschiedenen Stellen in der Westlichen Wüste finden.

Beispiel für versteinertes Holz
Beispiel für versteinertes Holz
Mineralien am versteinerten Holz

Küche[Bearbeiten]

Restaurants findet man in Kairo und in el-Maʿādī.

Unterkunft[Bearbeiten]

Unterkünfte findet man in Kairo und in el-Maʿādī.

Ausflüge[Bearbeiten]

Der Besuch des Versteinerten Waldes lässt sich mit dem von el-Maʿādī, Helwan oder dem Kairoer Stadtteil el-Muqaṭṭam verbinden. In unmittelbarer Umgebung befindet sich auch Neu-Kairo.

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg