Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Sawākin

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sawākin ·سواكن
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Sawākin, auch Suakin, arabisch: ‏سواكن‎, Sawākin, ist eine Hafenstadt in Sudan am Roten Meer. Vom Reichtum und der Bedeutung der einst bedeutendsten Rotmeer-Hafenstadt zeugen heute noch die Überreste der Altstadt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Vom 15. bis zum 19. Jahrhundert war Sawākin einer der bedeutendsten Rotmeerhäfen. Die Stadt lag am Ende des Pilgerwegs aus Westafrika. Vom hiesigen Hafen wurden Mekka-Pilger und Waren wie Edelmetalle und Sklaven verschickt bzw. Edelhölzer importiert, was der Stadt einen enormen Reichtum bescherte. Seit dem 16. Jahrhundert übernahmen aber mehr und mehr portugiesische Seefahren die Vorherrschaft über den Warenverkehr. Mit der am Anfang des 20. Jahrhunderts errichteten Stadt Port Sudan verlor Sawākin als Hafen gänzlich an Bedeutung.

Anreise[Bearbeiten]

Lageplan von Sawākin

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist der 1 Port Sudan New International Airport Port Sudan New International Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Port Sudan New International Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPort Sudan New International Airport (Q1431022) in der Datenbank Wikidata.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Seit einigen Jahren gibt es eine Asphaltstraße, die Port Sudan und Sawākin über ʿAtbara mit al-Charṭūm verbindet.

Mehrfach täglich verkehren Minibusse zwischen Sawākin und Port Sudan. Die Fahrzeit beträgt etwa 40 Minuten. Der 2 Busbahnhof Sawakin liegt etwa 10 Minuten Fußweg von der Insel Sawākin entfernt. Vom Busbahnhof fahren auch Motorrikschas.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Es gibt eine Fährverbindung zwischen Sawākin und Dschidda in Saudi-Arabien. Das 3 Fährterminal befindet sich im Hafen.

  • Baabud Ferries. Tel.: +996 2627 0000. Die Fähre verkehrt dreimal wöchentlich, dienstags, freitags und sonntags. Die Überfahrt dauert etwa 13 Stunden. Es können Fahrzeuge transportiert werden.
  • El Salam (Sorbat for Maritime Service). Tel.: + 249 (0)31 182 9634. Die Fähre verkehrt ebenfalls dreimal wöchentlich, montags, mittwochs und samstags.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Fahrt mit Motorrikschas ist preisgünstig.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Tadsch es-Sirr-Moschee im Stadtteil al-Qaif

Auf dem Festland[Bearbeiten]

  • Hadāb-Museum (متحف هداب).

Hafen[Bearbeiten]

Insel Sawākin[Bearbeiten]

Die 4 Insel Sawākin ist über den 1880 errichteten Damm vom Festland aus erreichbar. Die Häuser wurden aus Korallen-Kalksteinblöcken errichtet, der aber schnell verwittert. So sind mittlerweile alle Häuser auf der Insel verfallen. Dächer und Fenster wurden aus Hold gefertigt. Reizvoll sind die Fensterziergitter, die Maschrabiyen. Die wichtigen Gebäude befinden sich auf der Ostseite der Insel.

Am Ende des Damms wird Ausländern ein Ticket verkauft.

  • Haus des Chorschid Effendi.
  • Zollstation.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Gemüsemarkt in der Nähe zur Tadsch-al-Sirr-Moschee..

Küche[Bearbeiten]

In der Stadt gibt es zahlreiche Fūl-Stände.

Unterkunft[Bearbeiten]

Man muss damit rechnen, nicht in Sawākin übernachten zu dürfen. Dann ist eine Übernachtung nur in Port Sudan möglich.

Die Hotelsituation in der Stadt selbst ist ernüchternd.

  • Riad el-Salheen.
  • Abha Hotel.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Nach Port Sudan, dass etwa 60 Kilometer nördlicher gelegen ist.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg