San Francisco/Mission District

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Die Lage des Mission District in San Francisco (im Zentrum der Stadt, etwas rechts, violett)

Der Mission District ist ein Stadtteil von San Francisco. Das von Latinos geprägte Viertel ist beliebt zum Ausgehen und übrigens der wärmste der Stadt. Hier gedeihen Palmen.

Touristische Hauptattraktion ist die Mission Dolores. Das 1791 eingeweihte katholische Missionskirchlein ist das älteste erhaltene Bauwerk der Stadt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

  • Misión San Francisco de Asís (Mission Dolores), 3321 16th St. Die Urzelle der Stadt San Francisco.

Die Mission ist eine Station des Juan Bautista de Anza National Historic Trail, 600 Harrison Street, Suite 600, San Francisco, CA 94107-1372, Telefon: 415-744-1438. Koordinaten: 37° 47' 4" N, 122° 23' 43" W

  • Überblick: Der Juan Bautista de Anza National Historic Trail erstreckt sich über 1200 Meilen von der mexikanischen Grenze in Arizona bei Nogales nach San Francisco, Kalifornien. Er gedenkt dem zurückgelegten Weg von Leutnant Oberst Juan Bautista de Anza, einem spanischen Soldaten aus New Spain, als er im September 1775 von Horcasitas in Mexiko kam, um spanischen Einfluss auf der Bucht von San Francisco geltend zu machen. Für drei Monate zog seine Reisegruppe, bestehend aus Familien, Soldaten und 1000 Stück Vieh, Pferden und Maultieren nordwestwärts, bis sie Alta California (oberes Kalifornien) und die Sicherheit der bereits hier vorhandenen Missionen erreichten. Die Siedler erreichten ihr Ziel, das Presidio von Monterey, im März 1776. Dort warteten sie, während Anza in der Bucht von San Francisco umherreiste um Standorte für ein Presidio und eine Mission zu bestimmen. Das Presidio, gebaut im Juni 1776, ist jetzt Teil der Golden Gate National Recreation Area. Der Pfad, der von dieser Expedition erstmals verwendet wurde, wurde zum Weg, entlang dem unzählige andere folgten.
  • Zu sehen und zu machen: Das Ende des Juan Bautista de Anza National Historic Trail bildet eine Schleife um die Ostbucht von San Francisco. Teile des Wegs in Arizona und in Kalifornien eignen sich zum Wandern oder Reiten. Die Dutzenden, für allgemeine Besuche vorhandenen und mit dem Weg erreichbare historischen Ausstellungsorte erklären die spanische Kolonialgeschichte und die indianischen Kulturen. Kontaktieren Sie das National Park Service Pacific Great Basin System Support Office für Information zu den Juan Bautista de Anza National Historic Trail zugehörigen Ausstellungsorten und Autorouten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Da der Mission District vor allem durch Hispanics geprägt ist, finden sich hier sehr viele Restaurants mit lateinamerikanischer Küche, Taqueterias, etc.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittelklasse[Bearbeiten]

  • El Techo, 2516 Mission St, San Francisco, CA 94110 (Mission District). Tel.: +1 (415) 550-6970. Gepflegte Cocktailbar und Restaurant mit Dachterrasse, von der man einen tollen Blick auf die Skyline von San Francisco hat.

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.