Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Saint Peter Port

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
StPeterPortSouth.jpg
Saint Peter Port
Crown dependencyGuernsey
Einwohnerca. 16.700
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Tourist-Info Webhttp://www.visitguernsey.com/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte des Vereinigten Königreichs
Reddot.svg
Saint Peter Port

Saint Peter Port ist die Hauptstadt der Kanalinsel Guernsey im Ärmelkanal.

Anreise[Bearbeiten]

Es ist empfehlenswert, die Stadt außerhalb der Sommerferien in den Nachbarländern Frankreich und Großbritannien zu besuchen.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Guernsey Airport befindet sich etwa fünf Kilometer südwestlich von Saint Peter Port.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Fährlinien führen von Carteret und Saint-Malo in Frankreich mit Zwischenstopp auf Jersey sowie direkt von Poole, Portsmouth und Weymouth in England nach Saint Peter Port. Über die Ankunft und Abfahrt der Fährschiffe gibt das Internet Auskunft.

Von/nach England und Jersey

Bei allen britischen Fährbetreibern ist die Preisgestaltung stark saisonabhängig und durch zahlreiche Sonderangebote auch online schwer durchschaubar. Condorbreaks, die die Strecken von Poole und Portsmouth monopolisiert hat und über die Kanalinseln weiter in französische St. Malo bedient treibt dies insofern auf die Spitze, daß nur tagesspezifische Einzelabfragen möglich sind und vor allem Pakete mit Übernachtung und Autoüberführung auf der extrem kundenunfreundlichen Website (2018) beworben werden.

Im Sommer wird die Strecke nach St. Helier verstärkt bedient (2018: ab £ 37 retour).

Von/nach Frankreich
  • aus Granville über Jersey mit Manche Iles Express. Nur Passagiere, Fahrräder werden gegen Gebühr mitgenommen. Geöffnet: Mitte März bis Weihnachten, nicht täglich. Preis: 2018: £ 29, Kinder bis 14 £ 19.

1 Dielette (Tréauville). Geöffnet: April bis Oktober, auch im Sommer nicht täglich.

Sportboote[Bearbeiten]

Ein großer Yachthafen macht St. Peter Port für Freizeitkapitäne attraktiv. Informationen erteilt die Hafenverwaltung.

Mobilität[Bearbeiten]

Im Ort vermieten zwei Firmen Fahrräder.

Bus

Saint Peter Port ist Start- und Endpunkt der Buslinien, die die gesamte Insel Guernsey erschließen. 2 Town Terminus, direkt am südlichen Ende des Hafenbecken. Tel.: +44 1481 723552. Vom zentralen Busbahnhof starten im Stunden- bzw. Halbstundentakt moderne Fahrzeuge. Die letzten Busse fahren im Sommer kurz nach 20.00, auf einigen Strecken ist auch schon eher Schluß. Am Wochenende sind gesonderte Nachtbuslinien eingerichtet. Fahrpläne Geöffnet: ca. 6.45-20.15. Preis: Einzelfahrt einheitlich £ 1.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kein Ort ohne Kriegerdenkmal.

Tourist Info, North Esplanade, GY1 2LQ (direkt am Hafenbecken). Geöffnet: Mo.-Fr. 10.16.00, Sa. bis 13.00.

Guernsey Museums & Galleries bietet eine rabattierte Kombikarte (£ 18; 2018) für die vier Hauptattraktionen.

1 Castle Cornet. Eine der größten Attraktionen Guernseys ist das Castle Cornet. Die aus dem frühen 13. Jahrhundert stammende Burg steht auf einer Insel direkt vor Saint Peter Port. Die Burg kann nur über eine längere Brücke, welche erst im 19. Jahrhundert gebaut wurde, erreicht werden. Bevor die Brücke errichtet wurde, war die Burg bei Flut vom restlichen Teil Guernseys abgeschnitten. Die Burg wurde an einem Ort errichtet, von welchem man einen guten Überblick über das kleine Städtchen sowie eine gute Sicht auf das Meer hat. Das „Castle Cornet“ diente primär der Verteidigung der Insel. Bis 1811 war es auch Gefängnis. Die Burg besteht aus drei Ebenen. Unmittelbar nach dem Eintreten in die Burg findet man sich in der „Unteren Ebene“ wieder, welche eine Kanonenbatterie beherbergt. Nach dem Besteigen einer der zahlreichen steinernen Treppen befindet man sich auf der „Mittleren Ebene“. Diese ist wesentlich größer als die untere und hat auch mehr zu bieten, so beispielsweise der Garten des Gouverneurs, der seinerseits seine Residenz auf der „Oberen Ebene“ besaß. Früher beinhaltete die „Obere Ebene“ auch noch eine Kapelle, die bei einer Explosion im Jahr 1672 allerdings zerstört wurde. Neben dem Maritime Museum, das dem Besucher die Entwicklung des Hafens näher bringt, gibt es auf der „Mittleren Ebene“ die folgenden weiteren Museen: die Hatton Gallery, das Militia Museum und das No. 201 Squadron Museum. Etwas abgestuft von der „Mittleren Ebene“ steht die “Noonday-Gun.” Täglich um 12:00 Uhr mittags wird diese durch einen in traditioneller Militär-Uniform gekleideten Mann unter klassischer britischer Musik abgefeuert. Das stellt den Höhepunkt des Besuches dar und sollte auf keinen Fall verpasst werden. Alles in allem ist der Besuch der Burg sehr lohnend. Geöffnet: tgl. 10.00-17.00, bis 15.00 im Winter. Preis: £ 10,50.

2 Guernsey Museum (Bus 31, 41, 42, 61, 71, 81 alle St. Julians Ave). Im Umfeld sind die Candie Gardens mit subtropischen Pflanzen. Ganz in der Nähe ist auch die ehemalige deutsche Funkstation, German Naval Signals HQ (£ 4). Man kann sich im Museum auch den Schlüssel für den Victoria Tower, erbaut aus Anlaß Ihres Besuchs 1846, geben lassen, um bei gutem Wetter die vorgelagerten Inseln zu sehen. Geöffnet: 10.00-16.00, Sommer bis 17.00. Preis: £ 6,50.

Hauteville House, die Wohnung während seines Exils 1855 und 1870 des französischen Politikers und Schriftstellers Victor Hugo. (Wegen Sanierung 2018 geschlossen, sonst nur Apr.-Sept. mit Führung).

1 Fermain beach (nur zu Fuß zugänglich). Eine malerische Bucht in einem urtümlichen Waldgebiet mit mondänen Villen und Hotelanlagen. Das kleine Strandbistro zählte der Guardian in seiner Ausgabe vom 19.5.2007 zu den 'five best' in Europa.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der “Lieutenant Governor of Guernsey” setzt für seinen Dienstwagen auf Spitzenprodukte der münchner BMW-Gruppe (2012).

[[]]Bild:Archives Saint Pièrre Port Dgèrnésy 2.jpg|thumb|Das Staatsarchiv. Im Beau Sejour Leisure Centre, gibt es Sporthallen für Tennis und Squash, Theater und Hallenbad (25 m-Becken).

2 La Vallette Bathing Pools (500 m Fußweg vom Castle Pier). In viktorianischer Zeit angelegte Meeresschwimmbecken für Abgehärtete. Auf der Klippe darüber ist die Clarence Battery, komplett mit alten Kanonen aus napoleonischer Zeit (Der Rest des Ft. George wurde zerbombt). Die darunter befindliche Soldier's Bay mit kleinem Kiesstrand ist nicht zugänglich. In der Nähe in Tunnels die für U-Boote im 2. Weltkrieg angelegt wurden ist zum einen das Guernsey Aquarium als auch La Vallette Underground Military Museum. Dieses setzt weniger auf historische Akkuratesse als auf den Gruselefekt. Preis: Gratis.

Einkaufen[Bearbeiten]

Geldautomaten sind in Saint Peter Port in ausreichender Anzahl vorhanden. Neben dem britischen Pfund existiert eine eigene gleichwertige Währung, das Guernsey-Pound. Diese Banknoten sind außerhalb der Insel ungültig. Spätestens im Duty Free Shop auf der Fähre sollten die letzten Scheine zurück getauscht werden.

Um den Market Square im High Town findet man Filialen der üblichen englischen Ketten. Freitags ist hier Markt, im Sommer veranstaltet man hier Samstags Konzerte usw. Ein weiterer Geschäftsbereich sind die Market Street und Le Pollet.

Küche[Bearbeiten]

Ende Oktober bis Mitte November bieten die Gastronomen zum Saisonausklang das Tennerfest, d.h. lokale Spezialitäten werden für £ 10 serviert.

Nachtleben[Bearbeiten]

1 Doghouse, The Rohais. Solide englische Kost mit Burgern und Lamm, dazu ein bißchen pseudo-asiatisch. Freitag und Samstag Live-Musik, meist “tribute bands.”

Unterkunft[Bearbeiten]

Neben Luxushotels und einer großen Anzahl von Standardunterkünften werden in Saint Peter Port auch attraktive und preisgerechte Ferienwohnungen angeboten. Die Webseite der Touristeninfo bietet ein Verzeichnis.

Gesundheit[Bearbeiten]

Notruf: ☎ 112 oder 999
Krankenwagen ☎ (01481) 725211
Auskunft zum zahnärztlichen Notdienst: ☎ +44 1481 725241

1 Princess Elizabeth Hospital. 24 h Notaufnahme, das einzige Krankenhaus.

Beachte die Hinweise zur Kostenpflicht.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

In Saint Peter Port gibt es öffentliche Hotspots in der Touristeninfo und der Bibliothek, abgesehen von privaten Anbietern.

Ausflüge[Bearbeiten]

Auf die nahen Inseln Sark oder Herm. Fahrkarten erhält man bei den jeweiligen Buden direkt am St. Julian's Pier im Hafen.

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.