Ruta de Don Quijote

Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südeuropa > Spanien > Kastilien-La Mancha > Ruta de Don Quijote
Windmühlen der sprichwörtlich zwecklose Kampf gegen sie sind Hauptmotive der Geschichte des „Ritters von der traurigen Gestalt.“ Hier die Molino Burleta im Winter.
Statuen von Don Quichote und Sancho Panza vor dem Cervantes-Denkmal von 1930 in Madrid.

Die Ruta de Don Quijote, deutsch etwa: „Auf den Spuren Don Quichotes,“ verbindet verschiedene Ortschaften, die im von Miguel Cervantes verfaßten Roman über den „Ritter von der traurigen Gestalt“ genannt werden.

Hintergrund: Don Quichote und sein Verfasser[Bearbeiten]

Miguel de Cervantes (1547-1616) veröffentlichte 1605-15 den zweibändigen Roman El ingenioso hidalgo Don Quijote de la Mancha. Dessen Held Don Quichote sieht sich als „edler Ritter“ nach Vorbildern des mittelalterlichen höfischen Ritterromans, er ist aber ein größenwahnsinniger Wicht, der gegen Windmühlen kämpft und aus dem Waschbeckens eines Barbiers einen Helm macht von dem er glaubt, daß er ihn unbesiegbar macht. Die Schreibungen „Quixote“ und dt. „Quichote“ sind üblich. Zumindest sein Knappe Sancho Panza und der Klepper Rosinante sind weltbekannt. Die Handlung spielt vor allem in der historischen Region Campo de Montiel, heute größtenteils in der Provinz Ciudad Real, dem restlichen La Mancha und in den Schlusskapiteln in und um Barcelona sowie Saragossa (Zaragoza).

Seit in den 1780ern der „Cervantismus“ modern geworden war gilt Cervantes als der spanische Nationaldichter. Analog zum deutschen Goethe-Institut sind die spanische Kulturinstitute, Instituto Cervantes nach ihm benannt.

Die Route[Bearbeiten]

In dem Roman werden nur wenige Orte namentlich genannt. José Romagosa und Tomás López versuchten um 1780 als erste die Orte im Grundwerk zu identifizieren. Der Schriftsteller Azorín entwarf für die Zeitschrift El Imparcial 1905 eine Wegstrecke. Es folgte die Ausarbeitung 1997 von der Asociación de Amigos del Campo de Montiel. Die aus Anlaß des 400jährigen Erscheinens des ersten Bandes ausgewiesene europäische Kulturoute von 2005/7 hat zehn Abschnitte, geteilt in 56 Sektionen. Es handelt sich bei der Ruta also um keinen linearen Weg, sondern ein Netz von über 2000 km Länge. Eine Beschreibung, leider nur auf spanisch, gibt es auf der Webseite der Touristeninfo der Region La Mancha.

Zur ausgewiesenen Route gehören in La Mancha die folgenden Ortschaften: Albacete, Alcaraz, Alcázar de San Juan, Almagro, Argamasilla de Alba, Belmonte, Bolaños de Calatrava, Calzada de Calatrava, Ciudad Real, Consuegra, Campo de Criptana, Daimiel, El Toboso, Esquivias, Los Yébenes, Manzanares, Mota del Cuervo, Orgaz, Ossa de Montiel, Puerto Lápice, Puebla del Príncipe, Ruidera, San Clemente, Sigüenza, Tembleque, Tomelloso, Toledo, Torralba de Calatrava, Valdepeñas, Villahermosa, Villanueva de los Infantes, Villarrobledo, Villarrubia de los Ojos, Villanueva de la Fuente, Villarta de San Juan.

Abschnitte[Bearbeiten]

Markierung eines Wanderwegs der Ruta de Don Quijote bei Ciudad Real.

Ausgewiesen sind zehn Abschnitte mit vergleichsweise langen Etappen, die teilweise Verzweigungen oder Rundwege sind. Wer alle Strecken marschiert ist hat 2386 km zurückgelegt. Einzelheiten erfährt man bei den Fremdenverkehrsinformationen vor Ort.

Toledo nach San Clemente über El Toboso

1. Toledo → Mora (44 km), 2. Mora → Villacañas (68 km), 3. Villacañas → La Guardia (51 km), 4. La Guardia → Mascaraque (45 km), 5. Villacañas → C. de Criptana (50 km), 6. Laguna de Peña Hueca → El Toboso (58 km), 7. Quintanar de la Orden → Belmonte (48 km), 8. Belmonte → Belmonte (50 km), 9. Belmonte → Carrascosa de Haro (46 km), 10. Carrascosa de Haro → San Clemente (41 km).

San Clemente nach Villanueva de los Infantes

1. San Clemente → Socuéllamos (55 km), 2. Socuéllamos → El Toboso (37 km), 3. Pedro Muñoz → El Pedernoso (41 km), 4. Las Mesas → San Clemente (36 km), 5. Villarrobledo → Ossa de Montiel (46 km), 6. Ossa de Montiel → Villanueva de los Infantes (52,2 km).

Villanueva nach Almagro

1. Villanueva de los Infantes → Castellar de Santiago (54,2 km), 2. Castellar de Santiago → Almuradiel (47,3 km), 3. Torrenueva → Valdepeñas (51,3 km), 4. Valdepeñas → Manzanares (46,5 km), 5. Manzanares → Almagro (39 km).

Vom Valle de Alcudia zum Campo de Calatrava

1. Puertollano → Los Pozuelos de Calatrava (42,8 km), 2. Los Pozuelos de Calatrava → Poblete (24,7 km), 3. Puertollano → Los Pozuelos de Calatrava (38 km), 4. Puerto de Valderepisa → Puertollano (53,2 km), 5. Fuencaliente → Minas del Horcajo (35 km), 6. Minas del Horcajo → Sierra del Torozo (35 km), 7. Puertollano → Villanueva de San Carlos (32 km), 8. Villanueva de San Carlos → Valenzuela de Calatrava (46 km).

Albacete nach Alcaraz y Bienservida

1. Albacete → Casas de Lázaro (50,5 km), 2. Casas de Lázaro → Alcaraz (68 km), 3. Alcaraz → Salobre (36 km), 4. Salobre → Bienservida (24,5 km).

La Roda in den Campo de Montiel

Der Campo de Montiel war eine bis 1783 bestehende historische Region, die heute zum großen Teil in der Provinz Ciudad Real liegt.

1. La Roda → Munera (42,3 km), 2. San Clemente → Munera (58 km), 3. Munera → El Bonillo (25 km), 4. Lezuza → El Ballestero (28 km), 5. El Ballestero → Laguna Blanca (54 km), 6. El Ballestero → Alcaraz (29 km), 7. Alcaraz → Albadalejo (53 km), 8. Albadalejo → Villamanrique (45 km).

Vom Campo de Criptana in Tomelloso nach Argamasilla de Alba
Der Legende nach hat Cervantes mit dem Schreiben des Don Quichote im Höhlengefängnis von Argamasilla de Alba begonnen.

1. Campo de Criptana → Argamasilla de Alba (42 km), 2. Argamasilla de Alba → Ruidera (47 km), 3. Argamasilla de Alba → La Solana (40 km).

Almagro nach Toledo über Ciudad Real

1. Almagro → Ciudad Real (44,1 km), 2. Ciudad Real → Daimiel (44,2 km), 3. Ciudad Real → Malagón (34,1 km), 4. Malagón → Consuegra (55 km), 5. Malagón → Consuegra (40 km), 6. Consuegra → Villarta de San Juan (55,3 km), 7. Puerto Lápice → Fuente el Fresno (35,9 km), 8. Consuegra → Mascaraque (55 km).

Esquivias nach Carranque

Esquivias → Carranque (28 km).

Vom Río Dulce nach Atienza über Sigüenza

1. La Fuensaviñán → Sigüenza (16,7 km), 2. Sigüenza → Valdelcubo (24,5 km), 3. Sigüenza → Atienza (46,6 km).

Klima[Bearbeiten]

Klimadiagramm Toledo.

Wanderer sollten bedenken, daß es im spanischen Hochsommer in der weitgehend baumlosen Region sehr heiß werden kann. Frost und etwas Schnee sind Neujahr bis Februar nicht selten. Angenehme Verhältnisse herrschen von Mitte März bis Anfang Juni und dann wieder Oktober bis Ende November.

Literatur[Bearbeiten]

Karte von 1780 einer von Tomás López (1730-1802) entworfenen Route inspiriert durch das Werk.
  • Azorín [1873-1967]; Castilla: La ruta de Don Quijote; 1905 (schlechter Scan), reprint 1984; dt. als: Auf den Spuren Don Quichotes; Zürich 1923
  • Cañizares Ruiz, María del Carmen; La "Ruta de Don Quijote" en Castilla-La Mancha (España)nuevo itinerario cultural europeo; Nimbus: Revista de climatología, meteorología y paisaje, Nº 21-22 (2008), S. 55-75
  • Villaverde Gil, Alfredo; Viaje por La Mancha de Don Quijote y Sancho; Guadalajara 2020; ISBN 8495179857; [Wanderführer, span.]

Don Quichote[Bearbeiten]

  • Bibliographie bis 1970: Drake, Dana B.; Don Quijote, 1894-1970: a selective annotated bibliography; New York 1980, 3 Bände
  • Nachdruck des Originals La primera edicion del ingenioso hidalgo Don Quijote de La Mancha; Barcelona 1871-2, Digitalisat Band 1 (1605) und Band 2 (1615)
  • Gescannte Buchausgaben auf Spanisch
  • Frühe deutsche Übersetzungen:
    • Don Kichote de la Mantzscha, Das ist: Juncker Harnisch auß Fleckenland. Auß Hispanischer Spraach in hochteutsche ubersetzt, Erster Theil: Der abenthewrliche Geschichte des scharpffsinnigen Lehns- und Rittersassen; Franckfurt 1648; Digitalisat eines Reprints von 1928
    • Der spanische Waghals: oder des von Lieb bezauberten Ritters Don Quixott gantz neue Ausschweifung; Nürnberg 1696 Digitalisat

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.