Reiseroute
Artikelentwurf

Route agricole

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Route agricole oder Cairo-Alexandria Agricultural Road, die Autobahn 1, führt von Kairo über Banhā, Ṭanṭā (Tanta) nach Alexandria durch das westliche Nildelta in Ägypten. Sie ist gleichzeitig die Autobahn 1 und ist neben der mautpflichtigen Wüstenautobahn Alexandria - Wādī en-Naṭrūn - el-Gīza (221 km) eine alternative Route zwischen beiden Städten.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Route agricole ist 225 km lang und führt direkt durch das westliche Nildelta in südöstlicher Richtung. Man kann auf dieser Route fahrend einen Eindruck vom Delta bekommen. Die Fahrzeit ist gegenüber der Wüstenautobahn aufgrund von Ortsdurchfahrten und starkem Lastwagenverkehr merklich länger. Von dieser Route aus lassen sich mehrere archäologische Stätten im Nildelta besuchen.

Vorbereitung[Bearbeiten]

Besondere Vorbereitungen oder Allradfahrzeuge sind nicht nötig.

Anreise[Bearbeiten]

Im Stadtzentrum von Alexandria ungefähr auf Höhe der Bibliotheca Alexandrina biegt man in die Avenue Canal de Suez (Ṭarīq Qanāt as-Suīs) und folgt ihr zur Stadtgrenze (man orientiere sich an der Eisenbahnlinie).

Fahren[Bearbeiten]

Alexandria – Damanhūr[Bearbeiten]

  • Nach 28 km erreicht man Kafr el-Dawār.
  • Nach 65 km erreicht man Damanhūr, die Hauptstadt des Gouvernements el-Buḥeira.

Mögliche Abstecher:

Damanhūr – Ṭanṭā[Bearbeiten]

  • Nach 91 km erreicht man Itjāi el-Barūd.
  • Nach 110 km erreicht man Kafr eṣ-Ṣaiyāt über eine Seitenstraße.
  • Nach 130 km erreicht man Ṭanṭā.

Mögliche Abstecher:

  • 14 km südwestlich von Itjāi el-Barūd liegt Kōm el-Hisn (Nekropole aus der Hyksos-Zeit), einige Kilometer nordöstlich hiervon befindet sich die Ruinen des Tempels Ramses’ II. von Kōm Ferīn.
  • Von Kafr eṣ-Ṣaiyāt aus erreicht man auf einer Nebenstraßen Sais (Sā el-Hagar).
  • In Ṭanṭā kann man die Moschee des Scheich Saiyid Aḥmad el-Badawī besichtigen.
  • Von Ṭanṭā aus in Richtung Samannūd erreicht man Busiris (ca. 40 km, Abu Sir Bana) und Bahbit el-Higara (ca. 70 km).
  • Sais, Naukratis und Buto lassen sich auch in nordwestlicher Richtung von Ṭanṭā aus erreichen.

Ṭanṭā – Kairo[Bearbeiten]

Mögliche Abstecher:

  • Im Norden von Banhā gelangt man zu den Ruinen von Athribis (Tell/Kōm Atrīb).

Sicherheit[Bearbeiten]

Zur Beruhigung des Straßenverkehrs befinden sich auf der Straße sehr große Schwellen. Bei hoher Geschwindigkeit kann eine Beschädigung, für deren Kosten der Fahrzeughalter aufkommen muss, des Fahrzeuges nicht ausgeschlossen werden. Man muss damit rechnen, dass Einheimische, die die Strecke ja kennen, plötzlich sehr wild bremsen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.