Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rjasan

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rjasan
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Rjasan (Ряза́нь) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Oblast und liegt ca. 180 km südöstlich von Moskau in Zentralrussland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Rjasan liegt auf einer Anhöhe am rechten Ufer des Flusses Oka, unweit des südlichen Endes des Nationalparks Meschtschora. Mit über 500.000 Einwohnern ist es eine der größten Städte Zentralrusslands. Rjasan wurde etwa im 11. Jahrhundert gegründet und hieß bis 1778 Perejaslawl. Bis ins 17. Jahrhundert hinein gehörte es zur strategisch wichtigen Verteidigungslinie an den südlichen Grenzen des Moskauer Fürstentums. Wie in mehreren anderen Städten an der Oka entstand hier ein mächtiger Kreml, also eine altrussische Zitadelle, die den Moskauer Staat vor möglichen Überfällen aus südlicher Richtung schützen sollte. Ab dem 18. Jahrhundert verlor Rjasan seine Bedeutung als Festung, stattdessen entwickelte sich hier der Handel und seit dem 20. Jahrhundert gilt Rjasan auch als eine bedeutende Industriestadt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Obwohl Rjasan über zwei kleine Flughäfen verfügt, spielen diese derzeit kaum eine Rolle im zivilen Luftverkehr. Vom Ausland aus erreicht man Rjasan nur über die Moskauer Flughäfen. Vom Flughafen Moskau-Domodedowo, der u. a. von Lufthansa angeflogen wird, verkehrt mehrmals täglich ein direkter Linienbus nach Rjasan.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Rjasan hat zwei Hauptbahnhöfe (Rjasan-1 und Rjasan-2). Von Moskau aus erreicht man diese unter anderem mit Nahverkehrszügen, die vom Kasaner Bahnhof abfahren. Die Fahrtzeit beträgt gut dreieinhalb Stunden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Rjasan

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kreml. Die bekannteste Sehenswürdigkeit Rjasans ist der Kreml, von dem allerdings (anders als etwa in Moskau, Tula oder Nowgorod) keine Befestigungsanlagen erhalten sind. Heute findet man dort einige Reste alter Erdwälle sowie Teile des einst innerhalb der Zitadelle erbauten Ensembles, zu dem mehrere Kirchen aus dem 15.-17. Jahrhundert (darunter die Mariä-Entschlafens-Kathedrale) gehören. Sehenswert ist das historische Stadtzentrum, dessen streng geometrische Straßennetz ab Ende des 18. Jahrhunderts entstand. Man findet dort historische zwei- bis dreigeschossige Häuser aus jener Zeit sowie teilweise auch Holzhäuser. Einige größere Straßen sind von "stalinistischer" Architektur der frühen Nachkriegszeit geprägt. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg